Naturschutz Malchow

Beiträge zum Thema Naturschutz Malchow

Umwelt
Der Verein Naturschutz Berlin-Malchow hat einige Tipps zusammengestellt, wie Gärtner einen Lebensraum für die Zauneidechse, schaffen können.

Der Garten als Eidechsenparadies
Gute Bedingungen für das Reptil des Jahres schaffen

Die Zauneidechse wurde von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde zum Reptil des Jahres 2020 gewählt. In Berlin ist sie weit verbreitet und ein nützlicher Helfer für Gärtner. Denn die Zauneidechse frisst Schnecken, Spinnen, Insekten und Würmer. Sie siedelt sich in der Regel von selbst in Klein- oder in Hausgärten an. Allerdings sollte sie die Möglichkeit haben, gefahrlos auch mal den Garten zu verlassen. Es ist zwar gesetzlich streng verboten, die geschützte Eidechse...

  • Malchow
  • 03.10.20
  • 28× gelesen
Umwelt
Kalb Gabija (rechts) neben Tieren ihrer Shorthorn-Rinder-Herde.

Nachwuchs bei den Shorthorns
Vortrag und Radtour zu einer ganz besonderen Rinderrasse

Zu einem Vortrag mit anschließender Radwanderung zum Thema „Das deutsche Shorthorn – eine Rinderrasse als Berliner Rarität im Porträt“ lädt der Verein Naturschutz Berlin-Malchow am 4. Oktober ein. Treffpunkt ist 14 Uhr am Kappensaal auf dem Naturhof Malchow an der Dorfstraße 35. Die Biologin Beate Kitzmann hält zunächst einen Vortrag zu dieser weltweit ältesten Kultur-Rinderrasse. Sie erläutert unter anderem, wie Tiere in der Landschaftspflege im Sinne des Natur- und Artenschutzes eingesetzt...

  • Malchow
  • 27.09.20
  • 20× gelesen
Bildung
Der Naturhof Malchow war einmal ein märkischer Bauernhof. 1992 gründete sich dort der Förderverein, der seit dem Umweltbildung anbietet.
12 Bilder

Von Apfelbaum bis Zauneidechse: Ein Viertel Jahrhundert Umweltbildung in Malchow

Malchow. Wie spannend Umweltbildung sein kann, beweist der Verein Naturschutz Berlin-Malchow seit Jahren. Vielfältige Angebote hält er für Kitagruppen und Klassen bereit; außerdem widmen sich die Mitglieder selbst dem Natur- und Artenschutz. Im Herbst wird der 25. Geburtstag gefeiert – auf dem Naturhof in der Dorfstraße 35. In der Lehrküche riecht es nach frisch gebackenem Kuchen, ein Exemplar dampft und duftet auf der Anrichte vor sich hin. Im Haus ist aber niemand, auch Storchencafé und...

  • Malchow
  • 08.08.17
  • 145× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.