Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Blaulicht
Den Aufkleber sollte man am besten an die Innenseite der Wohnungstür kleben.

Die Warnung immer vor Augen
Polizei verteilt Aufkleber gegen Trickbetrüger

Falsche Polizisten, verkleidete Handwerker: Mit zahlreichen Tricks versuchen Betrüger vor allem Senioren abzuzocken. Kontaktbereichsbeamte vom Poizeiabschnitt 27 verteilen deshalb jetzt Türaufkleber mit dem Titel „Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!“ „...und plötzlich war mein ganzer Schmuck weg.“ Diesen Satz hören Polizeibeamte immer wieder, wenn sie eine Diebstahlsanzeige aufnehmen. Der vermeintlich gut versteckte Schmuck im Schlafzimmerschrank oder das hart ersparte Geld in der...

  • Moabit
  • 07.10.20
  • 178× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Pflegegrad-Experten von Umsorgt im Alter stehen Ihnen beratend zur Seite.
2 Bilder

Umsorgt im Alter Aimé GmbH
Persönliche Begutachtung wieder möglich

Wichtig: Seit 1. Oktober 2020 sind wieder persönliche Begutachtungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) im Hausbesuch geplant. Auch der MDK Berlin-Brandenburg setzt umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus um. Entscheidend ist jetzt, Infektionsketten zu unterbrechen, das Fortschreiten der Pandemie zu verlangsamen und so eine Überforderung des Gesundheitssystems zu verhindern. Der MDK bittet die Versicherten und ihre Partner im...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.10.20
  • 272× gelesen
Blaulicht

Warnung: Falsche DRK-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger sind einfallsreich, sie geben sich als Handwerker, Mitarbeiter des Ordnungsamts oder der Polizei aus, um Senioren um ihr Geld zu bringen. Aktuell sollen in Berlin Kriminelle unterwegs sein, die vorgeben, Mitarbeiter des DRK zu sein, um Einlass in Wohnungen von Senioren zu bekommen. Einer Seniorin sollen bereits 300 Euro gestohlen worden sein. Die Männer sollen mit falschen DRK-Ausweisen und Mitgliederlisten ausgestattet sein. Gudrun Sturm, Vorsitzende des Vorstands des DRK...

  • Charlottenburg
  • 25.03.20
  • 1.464× gelesen
Soziales

Mit Qi Gong durch den Alltag

Moabit. Der Verein „bwgt“ möchte am 2. März, 10.30 Uhr, im Seniorentreff Ottostraße 5 ältere Menschen mit der chinesischen Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform Qi Gong bekannt machen. „Durch Atem- und Bewegungsübungen werden Verspannungen gelockert, Muskeln und Konzentration gestärkt und Kraft für den Alltag gesammelt. Die Bewegungen sind nicht zu anstrengend, dadurch sind sie ideal für ältere Menschen“, so „bwgt“. Das Angebot ist kostenlos und läuft das ganze Jahr über. Eine...

  • Moabit
  • 20.02.20
  • 41× gelesen
Wirtschaft
Menschen in Geldnot sollen Handlungsspielraum bekommen, bevor der Strom abgestellt wird.

Vorschlag der Neuköllner SPD erfolgreich
Bei Energieschulden nicht einfach den Strom abstellen

Menschen, die Energieschulden haben, soll nicht mehr an Freitagen oder vor Feiertagen der Strom oder das Gas abgestellt werden. Diese Idee stammt von der Neuköllner SPD. Jetzt hat das Abgeordnetenhaus einen entsprechenden Beschluss gefasst. Anfang 2020 soll er umgesetzt werden. Die gerade veröffentlichte Studie „Marktwächter Energie“ der Verbraucherzentrale gibt der Initiative recht. Sie stellt fest, dass Stromversorger oft nicht die Verhältnismäßigkeit prüfen, bevor sie den Hahn zudrehen....

  • Neukölln
  • 05.12.19
  • 252× gelesen
Verkehr

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 1.112× gelesen
  • 11
  • 2
Soziales
Prost! Das Bezirksamt sucht ehrenamtliche Gratulanten.

Blumen vom Bürgermeister
Ehrenamtsbüro sucht dringend weitere Freiwillige für den Gratulationsdienst

Das Sozialamt sucht weitere ehrenamtliche Mitarbeiter für den sogenannten Gratulationsdienst. Jeden Monat bekommen über 200 Senioren Briefe und Geschenke vom Bezirksamt und auf Wunsch Besuch von ehrenamtlichen Gratulanten. 150 Ehrenamtliche sind beim Bezirk registriert, die älteren Bürgern zu runden Geburtstagen oder Ehejubiläen gratulieren. Ab dem 85. Lebensjahr hat jeder Anspruch auf Besuch und Blumen vom Bezirksamt. Und wenn gewünscht, kommt sogar Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne)...

  • Mitte
  • 06.05.19
  • 696× gelesen
Blaulicht
Auf diesem Fußgängerüberweg wurde die Seniorin angefahren. Sie hatte Grün.
2 Bilder

Fußgängerin bei Grün angefahren
Tödlicher Unfall an Strom- und Turmstraße / Seniorin verstirbt im Krankenhaus

Es ist wieder passiert. Wieder ist ein Lkw in einen tödlichen Unfall verwickelt. Am 1. Februar ist eine Fußgängerin an einer Kreuzung in Moabit von einem Lastkraftwagen beim Rechtsabbiegen erfasst worden. Die 83-Jährige starb. Es ist gegen 11.30 Uhr am 1. Februar, als ein 52-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw auf der Stromstraße in Richtung Turmstraße unterwegs ist. An der Kreuzung Strom- und Turmstraße biegt er nach rechts ab und übersieht die Seniorin, die bei Grün über die Straße geht....

  • Moabit
  • 15.02.19
  • 854× gelesen
Soziales
Roboter können so niedlich sein.

Die Roboter sind los
Tüftler-Workshop für zwei Generationen

Die HABA Digitalwerkstatt lädt Großeltern und ihre Enkel zu einem Technik-Workshop ein. Dort lernen die Teilnehmer gemeinsam, einen Roboter zu bauen und zu programmieren. Dass die Digitalisierung die Welt verändert, ist überall zu bemerken. Besonders bekommen das die mit, die noch ohne Internet, Smartphone und Co. aufgewachsen sind. Viele Ältere Menschen haben eine Distanz zur neuen Technik, ihre Enkel hingegen werden nicht mehr ohne diese auskommen. Warum nicht gemeinsam entdecken, wie...

  • Mitte
  • 30.07.18
  • 351× gelesen
Soziales

Keine Entwarnung
Bürgerforum: Wohnsituation von Senioren „eher dramatischer“ als zuvor

Wohnungsmangel und Verdrängung von Senioren: Die Situation im Bezirk sei „eher dramatischer“ geworden, so Sozial- und Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) auf einem Bürgerforum der Seniorenvertretung Mitte. Das kann bis zur Zwangsräumung gehen, macht Dagmar von Lucke, Sprecherin der Landesarmutskonferenz Berlin, deutlich. In bis zu 90 Prozent der Fälle seien Mietschulden, zumeist in engem Zusammenhang mit sozialen Problemen der Betroffenen, die Ursache von Zwangsräumungen. Jobcenter und...

  • Moabit
  • 25.06.18
  • 124× gelesen
  • 2
Soziales
Für das neue Zentrum wird dieses Gebäude an der Seydlitzstraße abgerissen und an der Stelle ein Neubau errichtet.

Bezirksamt beschließt Realisierung der „Bildungs- und Kulturbrücke" in Moabit

In Moabit-Ost fehlen Einrichtungen für Senioren, für Flüchtlinge und für Haushalte, die auf Unterstützung angewiesen sind. Kurz: Es fehlt ein Begegnungszentrum. Aber nicht mehr allzu lange. Im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms „Investitionspakt soziale Integration im Quartier“ gibt es grünes Licht für ein neues Stadtteilzentrum. Es trägt den Namen „Bildungs- und Kulturbrücke“. Es will mit seinen Freizeit-, Bildungs- und Gestaltungsangeboten eine Verbindung herstellen zwischen dem...

  • Moabit
  • 15.04.18
  • 478× gelesen
Wirtschaft

Seniorenbüro „Am Puls 60+“

Seniorenbüro „Am Puls 60+“: Das Seniorenbüro eröffnet am 20. März in der Landesgeschäftsstelle des Humanistischen Verbands Deutschlands und bietet Aktivitäten für Senioren wie Ausflüge, Kurse, Workshops, Sportgruppen, Trauerbegleitung, Fotoclub, einen Chor sowie ein Besuchs- und Kontaktnetz. Wallstraße 61-65, 10179 Berlin, täglich 10-15 Uhr, 61 39 04 15, www.hvd-bb.de Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren:...

  • Mitte
  • 15.03.18
  • 167× gelesen
Soziales

Einsame kontaktierten an den Feiertagen 360-mal das Silbernetz-Hilfetelefon

Der Verein „Silbernetz“ unter dem Dach des Humanistischen Verbandes macht sich stark gegen Einsamkeit im Alter. Teil der Kampagne war ein Feiertagstelefon vom 24. Dezember bis zum 1. Januar. Nun hat Silbernetz Bilanz des ersten Probelaufs gezogen. Ehrenamtliche des Silbernetz-Teams standen Anrufern aus Berlin acht Tage und Nächte lang rund um die Uhr zur Verfügung. Rund 360-mal wurde die 0800 470 80 90 gewählt und 240 Gespräche geführt. Mit wenigen Ausnahmen waren die Anrufer über 60 Jahre...

  • Moabit
  • 16.01.18
  • 41× gelesen
Soziales
Eine Mitarbeiterin im Team Silbernetz beim Feiertagstelefon. Die Telefonisten bleiben bei den Gesprächen anonym.

Erfolgreicher Testlauf vom Silbernetz-Hilfstelefon für Senioren

360 mal wurde in dem achttägigen Probelauf vom 24. Dezember bis zum 1. Januar das Hilfetelefon unter 0800/47 08 090 gewählt. Endlich mal reden, jemanden haben, der zuhört. 24 Stunden lang war das Silbernetz-Team zwischen Weihnachten und Neujahr erreichbar. Nach drei Jahren Vorbereitung konnte Silbernetz-Initiatorin Elke Schilling das Hilfsprojekt probeweise an den Start bringen. Silbernetz, das Netz für vereinsamte oder isoliert lebende ältere Menschen, hat sein Vorbild in der britischen...

  • Wedding
  • 04.01.18
  • 464× gelesen
Soziales

Silbernetz-Hilfstelefon für Senioren startet Heilig Abend

Mit einem Feiertagstelefon vom 24. Dezember bis zum 1. Januar startet der Verein Silbernetz sein großes Hilfsprojekt für einsame ältere Menschen, die niemanden haben. Stille Nacht. Für die meisten sind die Weihnachtstage die Zeit im Jahr, um mal runterzukommen und im Kreise ihrer Lieben zu entspannen. Doch wer keine Angehörigen mehr hat und keine Freunde, der hat die Stille immer. Die ewige Einsamkeit, die dann schmerzt. Am 24. Dezember können vereinsamte Senioren erstmals die kostenfreie...

  • Wedding
  • 19.12.17
  • 441× gelesen
  • 1
Bauen

Seniorenprotest im Garten

Moabit. Die streitbaren Senioren vom Hansa-Ufer mussten wieder protestieren. Die bereits für März angekündigten Bauarbeiten auf dem Areal des Wohnungsunternehmens Akelius in der Tile-Wardenberg-Straße 15 neben und im Garten des Grundstücks Hansa-Ufer 5 haben am 25. Juli begonnen. Entgegen dem Versprechen, die Senioren an der Gartengestaltung hinter ihrem Haus zu beteiligen, kündigte das Wohnungsunternehmen an, das tiefer gelegene Gelände mit Erde aufzufüllen und zu bepflanzen. Gegen den...

  • Moabit
  • 03.08.17
  • 59× gelesen
Soziales
Die Gesprächsrunden im von Facebook zur Verfügung gestellten Digitalen Lernzentrum am Potsdamer Platz finden in kleinen Gruppen statt.
2 Bilder

Dagmar Hirche schult Senioren an Smartphone und Tablet

Berlin. Senioren-Speed-dating, ein Flashmob zum Weltseniorentag, Surfstunden, Versilberercafés – die Liste der Aktivitäten von Dagmar Hirche ist lang. Sie schult Senioren im Umgang mit Smartphones und Tablets – und hat dafür 2015 den Smart Hero Award gewonnen. Die Kurse gibt’s inzwischen auch in Berlin. Die 60-jährige Hamburgerin ist Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Vorsitzende und gemeinsam mit dem Unternehmer Dr. Jan Kurz und anderen...

  • Tiergarten
  • 11.07.17
  • 1.214× gelesen
Soziales
Senior-Experte Klaus Gengenbach (rechts) beim Einsatz in der Moschee Hassan II in Casablanca. Er half, die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation zu verbessern.

Fachleute im Ruhestand helfen weltweit mit ihrem Erfahrungsschatz

Berlin. Dass er als Rentner nur noch zu Hause sitzen würde, konnte er sich nicht vorstellen. Der frühere Touristikmanager Klaus Gengenbach sieht es als Glücksfall, dass ihm gleich von mehreren Seiten der Senior Experten Service (SES) empfohlen wurde. Die Produktion von Bonbons in den Tropen, Bier brauen nach dem deutschen Reinheitsgebot, die Herstellung von Prothesen für Minenopfer – die Einsätze der SES-Fachleute sind vielfältig. Rund 12.000 Experten aus allen Branchen umfasst die Datenbank...

  • Mitte
  • 05.07.17
  • 714× gelesen
Soziales
Juan Merlos-Horn spielt gern mal eine Runde Mensch-ärgere-dich-nicht. Betreuungskraft Ela Flakus freut sich, dass es dem Gast so gut gefällt.

SOZIALES
Hilfe für pflegende Angehörige: Die Verhinderungspflege unterstützt die Familien

Was tun, wenn pflegende Angehörige selbst krank werden? Normalerweise wird Juan Merlos-Horn liebevoll zu Hause im Stadtteil Lankwitz versorgt – von seiner Ehefrau und einem Pflegedienst. Doch nun ist Ehefrau Helga selbst krank geworden und musste sich einer Hüftoperation unterziehen. Während des Krankenhaus- und anschließenden Reha-Aufenthaltes fällt sie für fünf Wochen aus. Das Ehepaar lebt solange getrennt. Juan Merlos-Horn hat sich im Rahmen der Verhinderungspflege im Brunnenhof in...

  • Mitte
  • 16.03.17
  • 206× gelesen
Politik
Helga Schulz aus Neukölln ist eine von berlinweit 297 Kandidaten, die sich Ende März der Wahl zu den bezirklichen Seniorenvertretungen stellen.

Auf zur Wahl! Ende März werden in Berlin die bezirklichen Seniorenvertretungen gewählt

Berlin. Vom 27. bis 31. März sind 900 000 Berliner ab 60 Jahren dazu aufgerufen, ihre Interessenvertreter zu wählen. Erstmals ist auch Briefwahl möglich. Doch was bringt’s? Die wichtigsten Fakten auf einen Blick. Wer wird gewählt? In den zwölf Bezirken stehen 297 Kandidaten zur Wahl. Gewählt werden die Vorschlagslisten zur Berufung in die bezirkliche Seniorenvertretung. Das zuständige Mitglied des jeweiligen Bezirksamts beruft daraus laut Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG)...

  • Friedenau
  • 08.03.17
  • 229× gelesen
Verkehr

Ab 75 zum Fahrtest: Senioren sollen Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen müssen

Berlin. Immer wieder kommt es zu Verkehrsunfällen, die von älteren Autofahrern verursacht werden. Versicherungen fordern nun verpflichtende Fahrtests. Vorfahrt missachtet, von der Fahrbahn abgekommen oder gar ein Herzinfarkt am Steuer: Ab einem bestimmten Alter wird das Autofahren angeblich gefährlicher. Doch die Unfallforschung zeigt, dass ältere Autofahrer weniger Unfälle bauen als Fahranfänger. Allerdings: Wenn es kracht, dann sind die Unfälle von Älteren zu 75 Prozent selbst verursacht....

  • Charlottenburg
  • 31.01.17
  • 1.798× gelesen
  • 14
Soziales
Beste Stimmung beim Neujahrsempfang im "Goldies". Links im Bild die Iniatiorin und Leiterin Renate Macartney.
2 Bilder

Seniorentreff „Goldies“ an der Ottostraße sucht Teilnehmer – und ehrenamtliche Helfer

<span class="docTextLocation">Moabit.</span> Sie nennen sich „Goldies“ und sind lebenslustige Frauen und Männer jenseits der 60. Ihr Treffpunkt ist ein ehemaliges Ladengeschäft in der Ottostraße 5. Der Goldies-Treff besteht seit einem Jahr. Die Besucher kommen aus Moabit und Wedding, ja sogar aus Wilmersdorf und Reinickendorf. Die ehrenamtliche Leitung hat Renate Macartney. Die Seniorin mit der resoluten Stimme bietet immer donnerstags zwei Englisch-Kurse an. 11.15 Uhr beginnt...

  • Hansaviertel
  • 27.01.17
  • 901× gelesen
Soziales

Rentnerin kämpft um ihr Recht

Tempelhof. Als alleinstehende Rentnerin kann sich Elisabeth S. nicht sehr viel leisten. Sie wohnt in einer kleinen Wohnung in Tempelhof. Seit längerer Zeit ist Elisabeth S. gesundheitlich stark angeschlagen. Nachdem sich ihre Leiden im vergangenen Jahr verstärkten, beantragte die Rentnerin die Anerkennung als schwerbehinderter Mensch beim zuständigen Versorgungsamt des Landesamtes für Gesundheit und Soziales. Einige Monate später wurde Elisabeth ein Feststellungsbescheid mit einem Grad...

  • Mitte
  • 18.01.17
  • 214× gelesen
  • 1
  • 1
Soziales

Senioren als Streitschlichter

Berlin. Der Verein „Seniorpartner in School“ (SiS) bietet vom 2. März bis zum 12. April eine kostenlose Weiterbildung für Senior/-innen ab 55 Jahren an. Sie werden zweimal wöchentlich auf ihren ehrenamtlichen Einsatz an Berliner Schulen vorbereitet. Dort können sie durch helfende Gespräche und Vermittlungen in Konflikten zur Gewaltprävention beitragen sowie einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingskindern leisten. Ein Kennenlern-Treffen findet am Mittwoch, 18. Januar, um 10 Uhr in der...

  • Friedenau
  • 04.01.17
  • 50× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.