Anzeige

Entwerfen, zeichnen, bauen: Offene Werkstatt wird fortgesetzt

Wo: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin auf Karte anzeigen
Experimentieren und Gestalten für jede Generation im "Bauhaus re-use".
Experimentieren und Gestalten für jede Generation im "Bauhaus re-use". (Foto: Bauhaus-Archiv/Nils Hauer)

Tiergarten. Die offene Werkstatt des Bauhaus-Archivs und Museums für Gestaltung wird verlängert.

Auch im ersten Halbjahr 2017 können interessierte Kinder, Jugendliche und Familien im temporären Pavillon des Archivs und Museums, dem „bauhaus re-use“, Klingelhöferstraße 14, sich praktisch mit Architektur- und Designthemen beschäftigen. Objekte aus dem Alltag, die am Bauhaus entstanden, wollen zu eigenen Beobachtungen und Gestaltungsideen anregen. Die großen und kleinen Teilnehmer können mit verschiedenen Materialien zu wechselnden Themen experimentieren, entwerfen, bauen und zeichnen.

Die Workshops finden bis zum 24. Juni jeden Sonnabend zwischen 11 und 14 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die „Bauhaus-Werkstatt“ wurde im Februar vergangenen Jahres eröffnet. Das Halbjahresprojekt ist eine Kooperation mit dem Verein „Jugend im Museum“ und wird vom Facility-Management-Unternehmen Gegenbauer gefördert. Weitere Infos finden Interessierte unter www.bauhaus.de. Auskunft erteilt auch Jugend im Museum unter info@jugend-im-museum.de. KEN

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt