Anzeige

Wedding fürs Herz: Hightech-OP am Virchow-Klinikum

Wo: Charité Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Pl. 1, 13353 Berlin auf Karte anzeigen
Weddinger Herzteam: die Professoren Volkmar Falk, Ulf Landmesser, Karl Stangl und Burkert Pieske.
Weddinger Herzteam: die Professoren Volkmar Falk, Ulf Landmesser, Karl Stangl und Burkert Pieske. (Foto: Wiebke Peitz)

Als weiterer Schritt zum Universitären Herzzentrum Berlin (UHZB) wurden jetzt am UHZB-Standort auf dem Charité Campus Virchow-Klinikum am Augustenburger Platz neue Hightech-Operationssäle eingeweiht.

Im Rahmen des Konzepts zum Universitären Herzzentrum Berlin wurden jetzt die Bereiche Herzklappenintervention und Herzchirurgie vom Campus Charité Mitte an den Campus Virchow-Klinikum verlagert. Herzkranke Patienten werden künftig in Wedding interdisziplinär behandelt. „Der Umzug ist ein erster wichtiger Schritt zur Realisierung des gemeinsamen Universitären Herzzentrums Berlin von Charité und Deutschen Herzzentrums Berlin“, sagte Professor Volkmar Falk, Direktor der Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie der Charité und zugleich Ärztlicher Direktor des DHZB.

Für die medizinische Versorgung stehen ein Hybrid-OP und zwei herzchirurgische Operationssäle sowie eine Intensiv-, eine Überwachungs- und eine Normalstation zur Verfügung. Im High-End-Hybrid-OP können den Patienten die Herzklappen minimalinvasiv per Katheter eingesetzt werden. „Mit dieser Methode können die Herzklappen ohne die operative Öffnung des Brustkorbs auch bei schwer kranken Patienten mit hohem OP-Risiko schonend und sicher ersetzt werden“, sagt Professor Karl Stangl, kommissarischer Direktor der Klinik für Kardiologie am Campus Charité Mitte. Der Hybrid-OP wird von allen drei kardiologischen Kliniken als gemeinsame Einrichtung betrieben.

Professor Ulrich Frei, Ärztlicher Direktor der Charité, hat am 19. Januar den modernisierten Bereich und das interdisziplinäre Herz-Team vorgestellt. Die vier Experten aus der Kardiologie und der Kardiochirurgie, Professor Volkmar Falk, Professor Ulf Landmesser, Professor Burkert Pieske und Professor Karl Stangl, leiten künftig gemeinsam die Herzmedizin an der Charité. „Die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit des Herz-Teams garantiert die individuelle und passgenaue Behandlung für jeden Patienten“, so Frei. „Gemeinsam haben wir nun eine der größten Einrichtungen für die katheterbasierte Herzklappentherapie“, so Professor Ulf Landmesser, Direktor der Klinik für Kardiologie am Campus Benjamin Franklin.

Die Kliniken für Kardiologie sind auch weiterhin am Campus Benjamin Franklin und am Campus Charité Mitte vertreten, so dass kardiologische Behandlungen an allen Standorten durchgeführt werden.

Weddinger Herzteam: die Professoren Volkmar Falk, Ulf Landmesser, Karl Stangl und Burkert Pieske.
Der neue Hybrid-OP.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt