Bereit für die Berlin-Liga-Rückkehr
Fußballer vom SC Charlottenburg haben sich gut verstärkt

Mit Nils Pötting (gelb) hat der SC Charlottenburg einen richtig guten Kicker von den Sportfreunden  Charlottenburg-Wilmersdorf verpflichtet.
3Bilder
  • Mit Nils Pötting (gelb) hat der SC Charlottenburg einen richtig guten Kicker von den Sportfreunden Charlottenburg-Wilmersdorf verpflichtet.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Der SC Charlottenburg wird Mitte August als heißer Anwärter auf den direkten Wiederaufstieg in die neue Saison der Fußball-Landesliga starten. Nach dem Abstieg aus der Berlin-Liga konnten alle Leistungsträger gehalten werden. Zudem wurden noch ein paar gute Kicker ins Mommsenstadion geholt.

Die wichtigste Personalie war aber vorab der Trainer: Coach Jörg Riedel hatte schon frühzeitig signalisiert, den SCC auch in der Landesliga betreuen zu wollen und eine Rückkehr in Berlins höchste Spielklasse möglichst schnell anzustreben. Der erfahrene Coach war 2018 zum SCC gekommen, nachdem er eine Auszeit vom Fußball genommen hatte. Bis 2016 hatte Riedel den SC Staaken in der Berlin-Liga betreut.

Von den Sportfreunden Charlottenburg-Wilmersdorf ist mit Nils Pötting ein torgefährlicher Spielmacher zum SCC gewechselt: Der 29-Jährige hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Sportfreunde in den letzten Jahren nicht nur von der Kreisliga bis in die Landesliga durchmarschierten, sondern dort in der Premierensaison auch den Klassenerhalt sichern konnten. In fünf Spielzeiten absolvierte Pötting 85 Partien und erzielte dabei 74 Treffer. Er wird das Offensivspiel beim SCC beleben. Dabei wird er tatkräftige Unterstützung von Linus Grund erhalten, der nach einer Saison im Trikot des SD Croatia zu seinem Stammverein SC Charlottenburg zurückgekehrt ist. Auch Grund ist ein technisch starker Spielmacher, der Torgefahr entwickeln kann.

Zudem konnte der SCC gleich vier Spieler vom SC Gatow nach Westend locken: Mit dem 30-jährigen Robin Kersten kehrt ein erfahrener Mittelfeldspieler nach einer Spielzeit zum SCC zurück. Kersten hat unter anderem für den Berliner SC schon Berlin-Liga gespielt. Das Gleiche gilt für den offensiven Mittelfeldspieler Lucas Jokisch und den Abwehrspieler Tim Harzheim, die zuletzt ebenfalls für den SC Gatow aktiv waren. Der 26-jährige Jokisch erzielte in der letzten Saison in 19 Spielen elf Treffer. Und der 27-jährige Harzheim soll für zusätzliche Stabilität in der Abwehr der Charlottenburger sorgen. Schließlich war es vor allem die großartige Defensive des SCC, mit der in der Saison 2017/18 der Aufstieg in die Berlin-Liga gelungen war. In 30 Saisonspielen hatte man damals nur 25 Gegentreffer kassiert.

Auch Joel Gültekin, der vierte Neuzugang vom SC Gatow, ist ein Defensivspieler, der sowohl in Gatow als auch in Staaken bereits in Berlins höchster Spielklasse aktiv war.

Zwar ist ein Vereinswechsel auch in diesem Jahr noch bis zum 31. August möglich, aber schon jetzt ist klar: Der Traditionsklub wird als einer der Mitfavoriten auf Meisterschaft und Aufstieg in die Saison gehen. Auf dem Papier wird voraussichtlich der 1. FC Novi Pazar aus Neukölln einer der ärgsten Konkurrenten sein. Zum Auftakt am 18. August wird der SCC beim Aufsteiger BFC Meteor 06 gastieren, bevor man eine Woche später den SV Stern Britz empfangen wird. Vielleicht ist man danach schon etwas schlauer, wie stark der SCC und die Konkurrenz tatsächlich sind.

Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.