Anzeige

Concordia trotz Hellas 0:0 ab

Wittenau. Die Taktik zahlte sich letztlich nicht ganz aus. Concordia-Coach Karsten Steffan wollte eventuelle Verunsicherungen beim Spitzenreiter Hellas-Nordwest nach dessen 1:5-Niederlage der Vorwoche gegen Marienfelde nutzen und bot mit Ceylan, Madsack und Zajimovic drei Spitzen auf. Ein erneutes Torfestival gab es nicht, im Gegenteil. Die Partie endete 0:0. Hellas verlor die Tabellenführung,

Wittenau bleibt im gesicherten Mittelfeld. Am kommenden Sonntag tritt Concordia beim SSC Teutonia an (14 Uhr, Stadion Haklenfelde). bek

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt