Trinkbrunnen zwischen Rathaus und U-Bahnhof installiert
Kühles Nass für alle

Am 9. April lief der Brunnen noch im Probebetrieb.
2Bilder
  • Am 9. April lief der Brunnen noch im Probebetrieb.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Zwischen dem Ausgang des U-Bahnhofs Rathaus Reinickendorf und dem Haupteingang des Rathauses haben die Berliner Wasserbetriebe einen Trinkbrunnen installiert.

Bis zum Beginn der Ostertage müsste der Trinkbrunnen in Betrieb sein. Am 9. April befand er sich noch im Probelauf. Erst wenn eine Laborprobe die Trinkwasserqualität bestätigt, kann er auch benutzt werden.

Der Brunnen wurde laut Astrid Hackenesch-Rump, Pressesprecherin der Berliner Wasserbetriebe, im Rahmen des Programms „100 Brunnen und Trinkwasserspender für Berlin“ aufgebaut. Insgesamt erhalten die Wasserbetriebe dafür vom Berliner Senat bis Ende dieses Jahres eine Million Euro. Das Abgeordnetenhaus hatte Berlin Teil der sogenannten „Blue Community“ werden lassen, einer weltweiten Initiative „wasserfreundlicher“ Städte.

Ein Brunnen kostet rund 5000 Euro, die Aufstellung schlägt je nach Leitungslänge noch mit 8000 Euro zu Buche. Der jährliche Unterhalt kostet rund 3000 Euro. Im Bezirk hatte die SPD seit 2016 gefordert, Trinkwasserbrunnen an vielen Stellen des Bezirks einzurichten.

Am 9. April lief der Brunnen noch im Probebetrieb.
Auch Reinickendorf ist jetzt Teil der Blue Community.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen