Infobörse am Frauentag
Von Ausbildung über Freizeit bis zum Opferschutz

Der Internationale Frauentag am 8. März ist erstmals Feiertag. Eine gute Gelegenheit, die Fraueninformationsbörse im Rathaus Zehlendorf zu besuchen.

Im Bürgersaal (Raum A 40) können sich Frauen über Ausbildungswege informieren, über Existenzgründung, Fort- und Weiterbildung oder über den Wiedereinstieg in den Beruf. Auch Fragen zur Rente oder zum Opferschutz werden beantwortet.

Neben der Frauenbeauftragten sind an den Ständen Vertreter von Organisationen und Initiativen anzutreffen, unter anderem von Goldnetz, vom Unternehmerinnennetzwerk Steglitz-Zehlendorf oder von „Mütter lernen“. Über Hilfsangebote informieren der Weiße Ring, die Polizei und die Opferhilfe.

Im Erdgeschoss ist die Fotoausstellung „feminationSZ – 100 Jahre Frauenrecht – Frauenrollen – Frauenbilder“ zu sehen. In einem Projekt des Nachbarschaftshauses Wannseebahn können Mädchen und junge Frauen eine Zeitreise unternehmen und in die Kleidung und Rollen von Frauen in den vergangenen 100 Jahren schlüpfen.

Auf der Bühne wird ein musikalisches Programm geboten. Der Frauenchor des Mehrgenerationenhauses Phoenix singt, die Kabarettistin Sigrid Grajek präsentiert Chansons von Claire Waldoff und das Berliner Frauenensemble Holz & Blech tritt auf. Selbstverständlich stehen auch Leckereien und Getränke bereit.

Die Fraueninformationsbörse im Rathaus Zehlendorf, Teltower Damm 1-3, am 8. März ist von 16 bis 19 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen