Landschaftsschutzgebiet

Tatkräftig helfen bei Pflanzaktion

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Falkenberg | am 05.11.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Dorfkate Falkenberg | Falkenberg. Jedes Jahr kann mit der tatkräftigen Unterstützung von Freiwilligen das Landschaftsschutzgebiet Falkenberger Krugwiesen gepflegt werden. Dann werden alte Gehölze entfernt und neue gepflanzt. Am Sonnabend, 12. November, ruft der Arbeitskreis "Umwelt & Bildung" erneut zu einer öffentlichen Pflanzaktion auf. Von 9 bis 12 Uhr sollen mit den Mitarbeitern des Fördervereins "Landschaftspark Nordost" Wildpflaumen in Form...

2 Bilder

Bezirksamt lässt Gutachten für das Landschaftsschutzgebiet Blankenfelde erstellen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Blankenfelde | am 26.06.2016 | 86 mal gelesen

Blankenfelde. Die Landschaft rund um das Dorf Blankenfelde ist seit 2004 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Damit sie künftig gezielter gepflegt und entwickelt werden kann, hat das Bezirksamt zwei Gutachten erstellen lassen. Auf deren Grundlage soll ein Pflege- und Entwicklungsplan für die rund 805 Hektar große Fläche entwickelt werden. In den Gutachten wurden in den vergangenen zwei Jahren die Vorkommen von Vögeln und...

Vier Millionen Euro für Wald ausgegeben

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Neu-Hohenschönhausen | am 25.06.2016 | 54 mal gelesen

Berlin: Japanisches Tor | Neu-Hohenschönhausen. Anfang 2016 übertrug das Land Berlin den Wald in der Wartenberger Feldmark an den Bezirk. Am 11. Juli können Bürger diese Landschaft in einer "Schatzsuche" entdecken."In naher Zukunft soll der Landschaftspark Wartenberg als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen werden. Die Waldbereiche stehen schon jetzt als geschütztes Biotop unter besonderem Schutz", weiß Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für Umwelt. Die...

2 Bilder

Freier Blick vom Rosenthaler Weg läßt Schönheit der Elisabethaue erkennen 1

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Französisch Buchholz | am 03.05.2016 | 448 mal gelesen

Berlin: Elisabethaue | Die Sanierung des Rosenthaler Wegs von der Blankenfelder Chaussee bis zum Picardieweg kann beginnen, die wildgewachsenen Bäume sind gefällt. Der Rosenthaler Weg liegt zwischen Blankenfelde und Französisch Buchholz an der Elisabethaue. Damit ist auch Freiraum geschaffen für die geplante Aufstellung von Wohnunterkünften für zu uns geflohene Menschen, deren Auszug aus Notunterkünften dringend angesagt ist. Die...

2 Bilder

BUND schlägt Alarm wegen Flüchtlingsunterkunft auf der Feldmark

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 18.03.2016 | 440 mal gelesen

Berlin: Marienfelder Feldmark | Marienfelde. Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) schlägt Alarm: In den Senatsplanungen für die Aufstellung von Containern beziehungsweise Modulbauten für die Flüchtlingsunterbringung kommt auch die Marienfelder Feldmark im Bereich der einstigen Bezirksgärtnerei am Diedersdorfer Weg vor.„Wir sehen das Landschaftsschutzgebiet in Gefahr“, so Michael Delor von der BUND-Bezirksgruppe und der Bürgerinitiative „Rettet die...

3 Bilder

Streit um Grundstück am Barnimhang schwelt weiter 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 23.02.2016 | 222 mal gelesen

Kaulsdorf. Der Streit um das aus Wald- und Obstbäumen bestehende Grundstück am Barnimhang an der B1/B5 nimmt kuriose Züge an. Der Berliner Senat versucht mit allen Mitteln zu beweisen, dass das Grundstück Waldgebiet ist. Der Bauunternehmer Rolf Riedel kaufte im November 2011 das ein Hektar große Grundstück vom Bundesvermögensamt. Es liegt am Barnimhang hinter dem kleinen Einkaufszentrum mit Kaiser's und Aldi. Es ist mit...

47 Bäume müssen fallen

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Fennpfuhl | am 05.02.2016 | 50 mal gelesen

Berlin: Umspannwerk Rüsternweg | Neu-Hohenschönhausen. Auf dem Gelände des Umspannwerks Rüsternweg, Hohenschönhauser Straße 7, müssen insgesamt 47 Bäume gefällt werden. Davon befinden sich 22 Bäume im Landschaftsschutzgebiet der Falkenberger Krugwiesen. An der Stelle will Vattenfall das Erdkabel sanieren. Dazu sind umfangreiche Erdarbeiten notwendig. Der Energiekonzern zahlt eine Ausgleichsabgabe. Mit dem Geld sollen anschließend wieder neue Bäume und...

Wuhletal soll unter Schutz gestellt werden 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 04.01.2016 | 63 mal gelesen

Marzahn-Hellerdorf. Nach Ende der Internationalen Gartenausstellung im Herbst 2017 soll das Wuhletal zum Landschaftsschutzgebiet erklärt werden. Dafür soll sich das Bezirksamt laut einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung gegenüber dem Senat einsetzen. Zudem soll die Renaturierung der Wuhle weiter vorangetrieben werden. Es müsse mehr investiert werden, um das Gewässersystem der Wuhle in einen guten ökologischen...

Neues Konzept gefordert 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 29.12.2015 | 63 mal gelesen

Hellersdorf. Das Bezirksamt soll bis Mai 2016 ein Gestaltungs- und Entwicklungskonzept für die Hönower Weiherkette vorlegen. Die SPD-Fraktion begründet ihren Antrag damit, dass sich die Bedingungen in der Weiherkette in den zurückliegenden Jahren erheblich verändert haben. Die Teiche und Pfuhle in dem Landschaftsschutzgebiet sind mangels Regen weitgehend trockengefallen. Es bedürfe neuer Überlegungen, um es für die...

4 Bilder

Grundstückseigentümer kämpft um Bauernhof 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 11.06.2015 | 439 mal gelesen

Kaulsdorf. Robert Riedel möchte am Barnimhang einen Ökobauernhof einrichten. Doch das Bezirksamt stoppt ihn, weil der Barnimhang seit 2012 ein Landschaftsschutzgebiet ist. Riedel wird untersagt, sein Stück Land am Ortsausgang von Kaulsdorf zu bebauen oder irgendetwas darauf zu verändern. Ansonsten drohen ihm heftige Strafen, weil er gegen die Rechtsordnung in dem Landschaftsschutzgebiet verstößt. Der Unternehmer fühlt...

1 Bild

Neues Projekt soll den Lebensraum für seltene Arten erhalten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 19.03.2015 | 231 mal gelesen

Karlshorst. Koppeln werden angelegt und Zäune gezogen: Ab Mai sollen die ersten Schafe und Rinder auf dem Biesenhorster Sand grasen. Mithilfe der Beweidung will der Naturschutzbund Berlin die geschützten Biotope erhalten.Der Biesenhorster Sand ist mit rund 108 Hektar eine der größten Brachflächen im Bezirk. Sie erstreckt sich entlang der östlichen Bezirksgrenze zwischen der Trasse der U5 im Norden und der Köpenicker Wuhlheide...