Naturschutzgebiet

Beiträge zum Thema Naturschutzgebiet

Ausflugstipps
Blick von den Püttbergen in Richtung Rahnsdorf.
5 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Flugsand über der Müggelspree: Von den Püttbergen nach Neu-Venedig

Unweit des Strandbads Müggelsee liegen versteckt und wenig bekannt zwei äußerst interessante Ausflugsziele Berlins – die Püttberge und Neu-Venedig. Eine Wanderung vom S-Bahnhof Wilhelmshagen führt mitten in eine spannende Landschaftsgeschichte, die gegen Ende der Eiszeit begann. Damals entstanden im Talboden des abgetauten Berliner Urstromtals durch Flugsand die Püttberge, ein Höhenzug, eine mächtige Düne von 68 Metern Höhe. Heute ist er von märkischen Kiefern bedeckt, es wachsen Silbergras,...

  • Umland Ost
  • 10.09.21
  • 184× gelesen
  • 2
Umwelt
Wegen ihrer Bedeutung als Laichgebiet für Amphibien sowie als Brut- und Rastgebiet für viele Vogelarten wurde die Malchower Aue bereits 1995 unter Schutz gestellt.

Naturspaziergang durch die Malchower Aue

Malchow. Umweltbildnerin Sabine Engert lädt am Sonntag, 8. August, zu einem Rundgang durch das Naturschutzgebiet Malchower Aue ein. Gemeinsam erkunden die Teilnehmer die Flora und Fauna des Schutzgebietes und erfahren Details zu den Pflanzen, Insekten und anderen Tieren am Wegesrand. Wegen ihrer Bedeutung als Laichgebiet für Amphibien sowie als Brut- und Rastgebiet für viele Vogelarten wurde die Malchower Aue bereits 1995 unter Schutz gestellt. Die 6 km lange Wanderung endet am Malchower See....

  • Malchow
  • 29.07.21
  • 34× gelesen
Ausflugstipps
Wasserbüffel und Heckrinder sind die tierischen Landschaftspfleger im Naturpark Lange-Damm-Wiesen.
4 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Im Tal der Wasserbüffel: Das Naturschutzgebiet Lange-Damm-Wiesen

Wer vom Bahnhof Strausberg Vorstadt aus dem ausgeschilderten Orchideenweg folgt, dem offenbart sich bald ein traumhafter Blick in eine Niederung mit Weiden, Buschwerk und schilfgesäumten Flachwasserstellen – den Naturpark Lange-Damm-Wiesen und Unteres Annatal. Überall grasen Wildpferde, Wasserbüffel und die vom Auerochsen abstammenden Heckrinder. Die robusten Weidetiere halten das Strauchwerk niedrig und sind damit ideale Landschaftspfleger in der geschützten, über 235 Hektar großen...

  • Umland Ost
  • 07.07.21
  • 353× gelesen
  • 1
Umwelt
Im Biesenhorster Sand sorgen auch Schafe für die naturnahe Landschaftspflege.
9 Bilder

Biesenhorster Sand ist geschützt
Das Naturschutzgebiet darf aber weiter betreten werden

Im Bezirk ist man erfreut, dass der Biesenhorster Sand jetzt zum Naturschutzgebiet erklärt worden ist. „Viele mögen es, im Biesenhorster Sand ihre Freizeit zu verbringen“, weiß Umwelt- und Naturschutzstadtrat Martin Schaefer (CDU) aus eigener Erfahrung. „Es gibt aber auch Befürchtungen mancher Bürger, dass es jetzt zu Einschränkungen kommen kann“, sagt der Stadtrat. Conrad Masius, der Leiter des Amts für Umwelt und Naturschutz kann diese Befürchtungen aber zerstreuen. „Für Besucher wird sich...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 16.06.21
  • 85× gelesen
Umwelt
Die Wasserbüffel wurden am 12. Mai auf das Weidegebiet gelassen und bleiben hier mehrere Monate.
2 Bilder

Tierische Rasenmäher im Einsatz
Wasserbüffel grasen wieder am Tegeler Fließ

Elf Wasserbüffel sind seit 12. Mai im Tegeler Fließ im Einsatz. Sie sollen "in alter und bewährter Weise effektiv zur Pflege beitragen", so das Bezirksamt. Dazu gehört, dass sie sich vom Gras auf der Weide ernähren und damit als Rasenmäher fungieren. Drei Büffelkühe und zwei Büffelochsen haben ihr Revier im östlichen Bereich, entlang der Mühlenfeldstraße. Sechs Kühe sind im westlichen Weidegebiet, beginnend an der Jugendherberge und entlang der Forststraße, zu Hause. Weitere sollen im Laufe des...

  • Tegel
  • 22.05.21
  • 57× gelesen
Ausflugstipps
Seit 1995 ist das Sutschketal Naturschutzgebiet.
5 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Gepflügt von des Teufels Oma: Eine Wanderung durchs schöne Sutschketal

Am Anfang war die Sage: Auf einer Hochebene bei Bestensee soll einst der Teufel seine Großmutter vor den Pflug gespannt und mit der Peitsche angetrieben haben. Die lief wütend in Nord-Süd-Richtung über den hoch gelegenen Acker weit davon. Aus der Furche des Pfluges entstand das Sutschketal. Heute ist das Tal Teil des Dahme-Heideseen-Naturparks und mutet eher bezaubernd als teuflisch an. Es ist wahlweise auf einem Rundwanderweg oder auch von Bahnhof zu Bahnhof (beide Strecken sind jeweils circa...

  • Umland Ost
  • 12.05.21
  • 149× gelesen
Umwelt
10 181 Unterschriften übergab Nabu-Chef Rainer Altenkamp an Regine Günther.
2 Bilder

Online-Petition übergeben
Nabu sammelt gut 10 000 Unterschriften für Naturschutzgebiete am Flughafen Tegel

"Schützt das Naturparadies am Flughafen Tegel". Unter dieser Überschrift hat der Nabu Berlin im vergangenen Jahr eine Online-Petition gestartet. "Schützt das Naturparadies am Flughafen Tegel". Unter dieser Überschrift hat der Nabu Berlin im vergangenen Jahr eine Online-Petition gestartet. Hinter dieses Anliegen haben sich nach Angaben des Naturschutzbundes mehr als 10 000 Menschen mit ihrer Unterschrift gestellt. Die Unterschriften wurden am 14. April an Umweltsenatorin Regine Günther...

  • Tegel
  • 18.04.21
  • 60× gelesen
Umwelt
Seit 2004 kümmert sich der Nabu um den Biesenhorster Sand. Er stellte auch eine Informationstafel auf.

Biesenhorster Sand jetzt geschützt
Trockenrasengebiet beherbergt viele bedrohte Arten

Der Biesenhorster Sand an der Grenze zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf steht jetzt offiziell unter Naturschutz. Darüber freut sich vor allem der Nabu. „Seit 16 Jahren haben wir auf diesen Tag hingearbeitet“, sagt Melanie von Orlow, Geschäftsführerin des Naturschutzbunds Berlin. „Wir freuen uns sehr, auch wenn die Ausweisung des Schutzgebiets viermal so lange gedauert hat wie erwartet.“ Das Trockenrasengebiet auf dem ehemaligen sowjetischen Truppenübungsgelände wird seit 2004 von der Nabu-Gruppe...

  • Karlshorst
  • 08.04.21
  • 166× gelesen
Umwelt

Spazierwege bitte offenhalten

Karlshorst. Das Bezirksamt solle im Rahmen des Unterschutzstellungsverfahrens des Biesenhorster Sandes zum Naturschutzgebiet dafür sorgen, dass die Spazierwege für die Naherholung offengehalten werden. Diesen Antrag stellt die CDU-Fraktion in der BVV. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung äußerten Anwohner ihre Sorge, dass durch das Verfahren die weitläufige Naturnaherholung im Gebiet verlorengehen könnte. Das Bezirksamt sollte diesem Eindruck entgegentreten und sich seinerseits für die...

  • Karlshorst
  • 17.02.21
  • 43× gelesen
Verkehr

Radfernwegohne Reflektoren

Karow. Auf dem Radfernweg Berlin-Usedom werden im Streckenabschnitt zwischen Pankgrafenstraße und Schönerlinder Weg keine Reflektoren installiert. Darüber informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) nach Prüfung eines entsprechenden Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Mit den Reflektoren sollte dem Beschluss zufolge der Verlauf des Radweges so markiert werden, dass er auch bei Dunkelheit erkenn- und befahrbar ist. Dieser Streckenabschnitt verlaufe...

  • Karow
  • 25.11.20
  • 157× gelesen
Umwelt

Nabu startet Petition für Naturschutzgebiet am TXL
Rettet den Wendehals

Mit Hilfe einer Onlinepetition will der Nabu-Berlin seiner Forderung nach einem Naturschutzgebiet am demnächst schließenden Flughafen Tegel Nachdruck verleihen. Konkret geht es um die sogenannte „Tegeler Stadtheide“ mit dem Vogelschutzreservat Flughafensee. Dort sei die Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen, darunter Zwergdommel, Acker-Filzkraut oder Wendehals, erklärt der Naturschutzbund. Mit dem Ende des Flugbetriebs würden die Naturoasen unter Druck geraten. Nur das Ausweisen als...

  • Tegel
  • 07.10.20
  • 173× gelesen
Umwelt

Sensible Schutzgebiete
Pankower Stadtnatur-Ranger fordern mehr Rücksichtnahme

Spaziergänge, Fahrradtouren oder Joggen tragen zum Wohlbefinden bei. Und am schönsten ist das alles in der Natur. Allerdings verhalten sich auch manche rücksichtslos in geschützten Gebieten. Solche Beobachtungen machten die Pankower Stadtnatur-Ranger, die im Auftrage des Bezirks in Naturschutzgebieten unterwegs sind, in den vergangenen Wochen immer wieder. Das hat Folgen für die sensiblen Naturschutzgebiete Karower Teiche, Fauler See und Niedermoorwiesen, die Landschaftsschutzgebiete Buch und...

  • Bezirk Pankow
  • 16.06.20
  • 75× gelesen
Umwelt

Eichenprozessionsspinner: Naturschutzgebiet „Fauler See“ gesperrt

Weißensee. Aufgrund eines starken Befalls mit Eichenprozessionsspinnern muss das Naturschutzgebiet „Fauler See“ inklusive des dort befindlichen Spielplatzes bis voraussichtlich Ende Juni gesperrt bleiben. In dieser Zeit erfolgt ein manuelles Absammeln der Nester durch eine beauftragte Fachfirma. Chemische Mittel werden nicht angewendet. Weiterführende Informationen zum Eichenprozessionsspinner bietet die Senatsverwaltung für Gesundheit auf...

  • Weißensee
  • 15.06.20
  • 696× gelesen
Umwelt
Landwirt Helmut Querhammer wurde mit seinen Tieren von Bürgermeister Frank Balzer begrüßt.
3 Bilder

Projekt soll in die nächsten Jahre verlängert werden
Auftrieb der "tierischen Rasenmäher"

Die „tierischen Rasenmäher“ sind wieder unterwegs. Insgesamt dreizehn Wasserbüffel wurden am 7. Mai ins Tegeler Fließ gebracht. Die vierbeinigen „Landschaftspfleger“ kümmern sich seit 2015 von Frühjahr bis Herbst um das Tegeler Fließ. Dessen Erhalt und Pflege wäre sonst nur mit sehr teuren Maschinen möglich. Schon vorher hatten die vom Landwirt Helmut Querhammer betreuten Tiere auf den Tiefwerder Wiesen im benachbarten Spandau bewiesen, dass ihre Anwesenheit gut ist für Landschaftspflege und...

  • Hermsdorf
  • 13.05.20
  • 235× gelesen
Umwelt
Natur pur auf dem Kratzbruch.
10 Bilder

Zuhause für Biber, Fischotter und Co
Eine Exkursion zum Kratzbruch und zur Liebesinsel, die für Besucher gesperrt sind

Die Anreise erfolgt mit einem Boot der Wasserschutzpolizei. An Bord sind Umweltstadträtin Clara Herrmann (Bündnis 90/Grüne), Mitarbeiterinnen ihres Amtes und Vertreter des Naturschutzbundes Nabu. Das Ziel der kurzen Spreefahrt ist zunächst der Kratzbruch, später die Liebesinsel, zwei Eilande unweit der Nordostspitze der Stralauer Halbinsel. Sie sind Naturschutzgebiet und normalerweise für Menschen gesperrt. Nur die Nabu-Mitglieder haben Zugang. In der Regel ein Mal im Jahr für eine...

  • Friedrichshain
  • 07.03.20
  • 398× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt

Schutzgebiet besser schützen

Blankenfelde. Das Naturschutzgebiet Idehorst muss noch besser vor Durchgangsverkehr und Vandalismus geschützt werden. Deshalb solle in geeigneter Weise über die Ziele des Naturschutzes für dieses Gebiet informiert werden, beschloss die BVV auf Antrag der CDU-Fraktion. Unter anderem sollen noch robustere Schilder „Naturschutzgebiet“ aufgestellt werden, die nicht so leicht Opfer von Vandalismus werden können. Weiterhin müssten, gut sichtbar, umweltpädagogische Informationstafeln über den...

  • Blankenfelde
  • 26.12.19
  • 11× gelesen
Umwelt

Wanderung durch den Winterwald

Buch. Eine „Wanderung durch den Winterwald“ veranstaltet das Umweltbüro am 12. Dezember. Stefan Grenz wandert an diesem Tag etwa drei Stunden lang mit den Teilnehmern durch die Naturschutzgebiete Bogenseekette und Lietzengrabenniederung. Teilnehmer sollten sich warm anziehen, Wanderstiefel sind zu empfehlen. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor dem Eingang zum S-Bahnhof Buch. Die Teilnehmer werden um vier Euro gebeten. Anmeldung unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Buch
  • 01.12.19
  • 12× gelesen
Umwelt

Betreten verboten
Naturschutzgebiet Idehorst soll nach dem Willen der CDU besser geschützt werden

Mit großer Sorge beobachten die Pankower Christdemokraten die Entwicklung im Naturschutzgebiet Idehorst im Norden des Bezirks. Obwohl es eigentlich gar nicht betreten werden darf, wird das 5,1 Hektar große Gebiet in Blankenfelde vermehrt von professionellen „Dogwalkern“ und Ortsfremden als Hundeauslaufgebiet genutzt. Da es zudem keine Absperrungen gibt, durchfahren Autos und Motorräder das Gebiet, obwohl auch das streng verboten ist. Aus diesem Grund hat die CDU-Fraktion einen Antrag zum...

  • Blankenfelde
  • 27.10.19
  • 172× gelesen
Umwelt

Am Faulen See unterwegs

Weißensee. Eine botanische Führung durch das Naturschutzgebiet „Fauler See“ veranstaltet das Umweltbüro Pankow am 6. Mai. Treffpunkt ist um 11 Uhr im Umweltbüro an der Hansastraße 182A. Stefan Grenz wird über Besonderheiten im Naturschutzgebiet informieren. Die Führung wird etwa anderthalb Stunde dauern. Es wird um drei Euro pro Person gebeten. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 92 09 04 80. BW

  • Weißensee
  • 29.04.19
  • 15× gelesen
Umwelt

Die Natur pflegen am Köppchensee

Blankenfelde. Einen winterlichen Arbeitseinsatz veranstaltet die Bezirksgruppe Pankow des Nabu Naturschutzbundes am 26. Januar im Naturschutzgebiet Niedermoorwiesen. Von 9 bis 12 Uhr wird das Areal am Köppchensee gepflegt. Treffpunkt für die Helfer ist der Bauwagen an der Ecke Schildower und Mauerweg, zu Fuß zu erreichen ab der Haltestelle „Lübarser Weg“ der Buslnie 107. Helfer kommen mit festem Schuhwerk und passender Arbeitskleidung. Werkzeug wird vom Nabu gestellt. Ansprechpartnerin ist...

  • Blankenfelde
  • 17.01.19
  • 28× gelesen
Umwelt
Die Wasserbüffel kümmern sich wieder ums Tegeler Fließ.

Die Büffel sind zurück
Tierische Pfleger fürs Tegeler Fließ

Bereits zum vierten Mal hintereinander kommen die Wasserbüffel zurück nach Hermsdorf: Seit vergangener Woche grasen sechs Büffelbullen im Alter von zwei bis vier Jahren wieder auf den Wiesen östlich und westlich der Egidybrücke. Die Tiere dienen der Pflege des Tegeler Fießes. „Durch wechselnde Bodenfeuchte und schlechte Befahrbarkeit ist das Mähen der Wiesenflächen mit Maschinen sehr aufwendig und kostenintensiv. Die Beweidung mit den Büffeln ist die geeignete Alternative und somit sowohl aus...

  • Hermsdorf
  • 25.05.18
  • 423× gelesen
Bauen

Spielplätze neu gestaltet

Hakenfelde. Die Spielplätze „Am Teufelsbruch“ und „Zu den Fichtewiesen“ am Aalemannufer wurden unter Berücksichtigung ihrer namensgebenden Naturschutzgebiete zu einer Spielfläche mit vielen Waldbewohnern umgewandelt. Beide Spielplätze wurden von den Auszubildenden des Fachbereichs Grünflächen des Straßen- und Grünflächenamtes gebaut. Das Thema beider Spielplätze greift den Charakter des gegenüberliegenden Naturschutzgebietes auf – der Waldkauz schaut vom Rutschenturm beim Spielen zu, Frischling...

  • Hakenfelde
  • 04.03.18
  • 45× gelesen
Politik
An einer Aussichtsplattform informiert eine Tafel des Nabu über die Bucher Moorlinse.

Moorlinse wird nicht unter Schutz gestellt: Verordnete lehnen CDU-Antrag mehrheitlich ab

Die Idee hatte Charme: Die CDU-Fraktion beantragte in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass das Bezirksamt ein Konzept vorlegen sollte, wie die Moorlinse als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden kann. Außerdem sollte das bisherige Landschaftsschutzgebiet Bucher Forst auf die landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Moorlinse, Hobrechtsfelder Chaussee und Stettiner Bahn ausgeweitet werden. Die südwestliche Grenze des Landschaftsschutzgebietes sollte die sogenannte Planstraße D werden....

  • Buch
  • 12.01.18
  • 1.013× gelesen
  • 1
Bildung

Unterwegs am Faulen See

Weißensee. Eine Führung durch das Naturschutzgebiet „Fauler See“ veranstaltet das Umweltbüro am 5. Dezember. Treffpunkt ist um 11 Uhr im Umweltbüro in der Hansastraße 182a. Stefan Grenz wird über Besonderheiten im Naturschutzgebiet informieren. Die Führung dauert etwa anderthalb Stunden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen unter  0176 10 53 60 03. BW

  • Weißensee
  • 23.11.17
  • 33× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.