Bezirk Spandau - Gesundheit und Medizin

Beiträge zur Rubrik Gesundheit und Medizin

Gesundheit und Medizin
Den ungesunden Gewohnheiten auf der Spur: Der Arzt Olaf Lenzen und die Ernährungstherapeutin Christina Zimmer.
3 Bilder

ERNÄHRUNG
Weg mit dem Wohlstandsspeck: Gewohnheiten gezielt und nachhaltig verändern

Am Anfang der Ernährungsberatung steht eine tagtägliche Aufzeichnung der Ess- und Trinkgewohnheiten. Dieses Protokoll gibt Aufschlüsse über die Kalorienfallen des Tages. Die Dickmacher finden sich meist unter dem, was man nebenbei isst und trinkt: den Latte macchiato, den Snack beim Warten auf die U-Bahn oder die Knabbereien abends vor dem Fernseher. „Das Schlimmste sind jedoch die Softdrinks“, sagt der Ernährungsmediziner Olaf Lenzen. Aus Unkenntnis werden diese kalorienhaltigen Getränke...

  • Spandau
  • 12.10.18
  • 329× gelesen
Gesundheit und Medizin
Dr. Anne Henschel führt am Unterarm eines Patienten einen Allergietest durch.

ALLERGIEN
Da fliegt was in der Luft: Wie sich Allergiker gegen Baum- und Gräserpollen wappnen können

Der Pollenflug der ersten Frühblüher hat in diesem Jahr bereits begonnen. Allergiker wissen meistens schon, in welchem Monat ihnen Baum- oder Gräserpollen das Leben schwer machen. Rund ein Drittel der Bevölkerung leidet unter Allergien, in den vergangenen Jahrzehnten hat es eine starke Zunahme gegeben. Die Bevölkerung in den Städten ist häufiger von Allergien betroffen als die Landbevölkerung. Der Grund: In der Stadtluft sind mehr Schadstoffe enthalten, auf die das Immunsystem reagiert und...

  • Mitte
  • 07.03.18
  • 393× gelesen
Gesundheit und Medizin
Prof. Dr. Marcus Wiedmann (links) und Prof. Dr. Stefan Farke zeigen das Endoskop, mit dem die Darmspiegelung durchgeführt wird. An dessen Spitze befinden sich Kamera und Lichtquelle.

VORSORGE
Dem Darmkrebs keine Chance: Mit präventiven Maßnahmen die eigene Gesundheit schützen

Darmkrebs zählt zu den am besten erforschten Krebsarten beim Menschen. Er lässt sich gut bekämpfen, weil er extrem langsam wächst. Von der Vorstufe in Form von Polypen bis zum Krebs vergehen etwa sieben bis zehn Jahre. Genügend Zeit, um diese Polypen im Rahmen der Vorsorge rechtzeitig zu entfernen. Etwa 60 000 Patienten erkranken in Deutschland pro Jahr an Darmkrebs. Darüber hinaus sind etwa 25 000 Todesfälle jährlich zu beklagen. Bei Männern steht die Erkrankungshäufigkeit für diese...

  • Mitte
  • 07.03.18
  • 403× gelesen
Gesundheit und Medizin
Bereits auf dem Ultraschall-Monitor erkennt Dr. Aischa Nitardy viel über den Gesundheitszustand des Herzens.

KARDIOLOGIE
Wenn das Herz aus dem Takt gerät: Vorhofflimmern gehört zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen

Bei jedem Herzschlag pumpt das Herz etwa 70 Milliliter Blut in die Adern. Bei einem Puls von 70 Schlägen pro Minute sind das 294 Liter in einer Stunde und über 2,6 Millionen Liter im Jahr. Bei einem 75-Jährigen hat das Herz bereits etwa 195 Millionen Liter Blut gepumpt und 2,7 Milliarden Mal geschlagen. Zum Vergleich: Welche elektrische Wasserpumpe arbeitet über sieben Jahrzehnte wartungsfrei? Ein normaler Puls liegt zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute. Schlägt das Herz mit unter 40...

  • Mitte
  • 14.09.17
  • 882× gelesen
Gesundheit und Medizin
Am Modell ist der Gehörgang gut zu erkennen. „Der Blick mit dem Mikroskop ins Ohr bringt schnell Klarheit“, erklärt Chefarzt Dr. Parwis Mir-Salim.

HÖREN
Nervige Geräusche im Ohr: Was tun gegen Tinnitus?

Es rauscht, pfeift, zischt oder rattert im Ohr und im Kopf. Die Töne haben keine äußere Schallquelle und setzen sich hartnäckig fest. Jeder kennt diese nervigen Phantomgeräusche – nach einem Discobesuch etwa. Oft verschwinden sie nach kurzer Zeit, manchmal werden sie jedoch zur Dauerbelastung. Als häufigste Ursache für diesen subjektiven Tinnitus wird Stress vermutet. „Doch die Hektik in unserem Alltag wird als Grund für die Beschwerden vollkommen überbewertet“, klärt Chefarzt Dr. Parwis...

  • Mitte
  • 16.03.17
  • 674× gelesen
Gesundheit und Medizin
Chefarzt Dr. Parwis Mir-Salim demonstriert seinen Patienten die verschiedenen Ohrenerkrankungen am Modell.

HÖREN
Die Schwerhörigkeit bekämpfen: Moderne Hörgeräte und -implantate

Im Alter lässt die Kraft unserer Sinnesorgane nach. Dazu gehört, dass wir schlechter hören, denn ab dem 60. Lebensjahr degenerieren die Hörzellen. Zunächst werden die hohen Töne nicht mehr wahrgenommen. Schleichend breitet sich der Hörverlust auf die mittleren und tiefen Frequenzen aus. Die Menschen passen sich diesem schleichenden Prozess an. Sie überspielen ihre Schwerhörigkeit und tun so, als würden sie alles verstehen. Doch dadurch geraten viele Senioren in die soziale Isolation: Sie...

  • Mitte
  • 18.09.15
  • 443× gelesen
Gesundheit und Medizin
Chefarzt Dr. Robert Klamroth erläutert, dass die oft tödlich verlaufende Lungenembolie ihren Ursprung in einem Blutgerinnsel in den Beinen hat. 
Foto: Umsorgt wohnen

VORSORGE
Das Thrombose-Risiko steigt im höheren Alter

Die Zahlen sind erschreckend: In Deutschland sterben Hochrechnungen zufolge jährlich rund 100.000 Menschen an einem Gefäßverschluss aufgrund von thrombotischen Erkrankungen. Das sind mehr Todesfälle als durch Verkehrsunfälle, AIDS, Brust- und Prostatakrebs zusammen. Über die Thrombose (verstopftes Blutgefäß in den Venen) und die gefährlichen Folgekomplikationen einer Lungenembolie weiß die Bevölkerung wenig: Laut einer Umfrage haben 50 Prozent der Befragten den Begriff Lungenembolie noch nie...

  • Mitte
  • 16.09.15
  • 827× gelesen
Gesundheit und Medizin
Dr. Achim Lies hat schon vielen Patienten zu einem guten Schlaf verholfen.

SCHLAFMEDIZIN
Was tun bei Schlafstörungen?

Babys schlafen wenige Stunden, werden dann wach und wollen etwas trinken. Ihr Schlaf-Wach-Rhythmus wechselt im Stundentakt. Bei Erwachsenen pendelt sich das ein. Sie schlafen nachts etwa acht Stunden. Im Rentenalter verändern sich diese Gewohnheiten wieder, Senioren halten zwischendurch vielleicht einen Mittagsschlaf. Viele von ihnen schlafen dafür nachts nicht mehr so lange. „Das Schlafbedürfnis und das Gefühl, gut erholt aufzuwachen, sind subjektiv“, erklärt Dr. Achim Lies, Leiter des...

  • Mitte
  • 15.09.15
  • 247× gelesen
Gesundheit und Medizin
„Achten Sie auf Ihre Blutwerte“, rät Dr. Ann-Kathrin Meyer. Das ist die beste Altersvorsorge.

ERNÄHRUNG
Eine tickende Zeitbombe: Volkskrankheit Diabetes

Noch nie gab es so viele alte Menschen wie heute, noch nie so viele, die sich bei guter Gesundheit viel jünger fühlen, als sie sind, und auch so aussehen. Doch wenn uns Jahrzehnte geschenkt werden, müssen wir unseren Körper für diese längere Lebensdauer fit machen. „Der Hausarzt sollte Blutdruck, Cholesterinwerte und Blutzucker regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf behandeln“, rät Dr. Ann-Kathrin Meyer. Damit sinkt das Risiko drastisch, unter den typischen Spätfolgen dieser tickenden...

  • Mitte
  • 26.08.15
  • 574× gelesen
Gesundheit und Medizin
Dr. Ann-Kathrin Meyer betont, dass Depressionen gut behandelt werden können und nicht als Alterserscheinung abgetan werden sollten.

SENIOREN
Depressionen im Alter: Serotoninmangel kann Ursache sein

Ein Beinbruch ist leichter zu diagnostizieren als eine Depression. Die Anzeichen sind bei dieser seelischen Erkrankung vielfältig und für den Laien nicht eindeutig. Die Menschen sind antriebslos. Wer ein für Depressionen typisches Morgentief erlebt, dem steht der Tag wie ein Berg bevor. Lustlosigkeit kann einen wichtigen Hinweis geben, genauso wie Ein- und Durchschlafstörungen. Leider ist die Hemmschwelle in der Bevölkerung groß, um der Sache beim Arzt auf den Grund zu gehen. Selbst wenn die...

  • Mitte
  • 20.08.15
  • 869× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Damit auch Sie wieder strahlend lächeln können.

Zahnimplantate - sicherer und ästhetischer Ersatz

Die umfangreiche Forschung und die verfeinerten Behandlungsmethoden ermöglichen es, dass Zahnimplantate heute eine sehr sichere und langfristige Behandlungsmethode zum Ersatz fehlender Zähne darstellen. In vielen Fällen kann durch Implantate auf das Abschleifen gesunder Zähne verzichtet werden, es können einzelne, mehrere oder alle Zähne ersetzt, sowie der Sitz von Vollprothesen deutlich verbessert werden. Da Implantate vollständig aus Titan bestehen ist eine sehr gute Einheilung im Knochen...

  • Spandau
  • 08.06.15
  • 186× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Für Ihre Zähne nur das Beste

Ungefähr 18 000 Tonnen Lebensmittel zerkleinern wir mit unseren Zähnen im Laufe des Lebens. Unsere Zähne, so klein und perlweiß sie auch scheinen, leisten ganze Arbeit. Sie fassen, zerreißen, schneiden, zermahlen, zerschmirgeln; sind mitbestimmend für eine perfekte Aussprache und erhöhen auch noch unsere Attraktivität. Und das alles möglichst lange. Was für eine Leistung! Und doch selbstverständlich. Zu selbstverständlich, bis sich unsere Zähne bemerkbar machen. Erst ein Pochen, ein kleiner...

  • Spandau
  • 08.06.15
  • 84× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Ursula Gerhard

Allergiebehandlung mit Bioresonanz

Allergien. Dr. Ursula Gerhard, Chefin vom Spandauer Vitalpunkt, kann selbst ein Lied davon singen. Sie war fast gegen alles allergisch. Über ihren Leidensweg ist sie auf die Bioresonanzmethode gestoßen, die sie im Vitalpunkt anbietet. Diese geht davon aus, dass sich Fehlfunktionen des Organismus an veränderten Schwingungsmustern ausfindig machen lassen. Für den Durchcheck benötigt sie nur zwei Tropfen Blut. Damit werden 90 Grundallergene, Pilze, Bakterien und Umweltgifte ausgetestet....

  • Spandau
  • 23.04.15
  • 85× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Gesunde und schöne Beine sind keine Frage der Kosmetik.

Das macht Ihnen schöne Beine

Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann in Deutschland leidet unter Krampfadern, auch Varizen genannt. Sie sehen nicht nur unschön aus, sie sollten auch frühzeitig behandelt werden. "Denn je länger man wartet, desto größer wird der Druck in den Venen", sagt Dr. Michael Knop, Chefarzt im Zentrum für Venen- und Dermatochirurgie an der Havelklinik in Berlin. "Dadurch steigt das Risiko für Entzündungen, Verhärtungen und Thrombosen. Das kann insbesondere auf Reisen ein großes Problem darstellen."...

  • Spandau
  • 22.04.15
  • 192× gelesen
Gesundheit und Medizin
Christina Siegfried, Elke Lorenzen, Sabine Rossen: "Bei der Betreuung von Demenzkranken stößt die Schulmedizin schnell an ihre Grenzen."

ALTERNATIVE MEDIZIN
Die Homöopathie hilft bei Auffälligkeiten im Verhalten

Wer einen an Demenz erkrankten Angehörigen betreut, stößt schnell an seine Grenzen. Zu dieser Krankheit gehören auch Verhaltensauffälligkeiten wie Angst und Aggressivität, Misstrauen und innere Unruhe, Distanzlosigkeiten und unangemessenes Verhalten. Bemerkenswerterweise lassen sich diese Symptome über einen homöopathischen Ansatz behandeln. "Es wird nach der Substanz gesucht, die dem Menschen hilft, wieder in eine gesunde Balance zu kommen", erklärt Heilpraktikerin Christina Siegfried....

  • Mitte
  • 04.08.14
  • 440× gelesen
Gesundheit und Medizin
Hans-Walter Mente stärkt seine Muskulatur an den Fitnessgeräten. Physiotherapeut Stefan Knels betont, wie wichtig das für die Wirbelsäule ist.

FITNESS
Senioren können sich im Sportstudio voll entfalten

Hans-Walter Mente war immer sportlich aktiv. Der 88-Jährige ist schon gejoggt, als die Sportart noch Dauerlauf hieß. Doch das Laufen ist heute so nicht mehr möglich, denn der ehemalige Verwaltungsangestellte hatte bereits zwei Hüftoperationen und ist auf einen Gehstock angewiesen. Sportlich ist er dennoch geblieben und geht zweimal in der Woche zum Fitnesstraining. Damit tut er viel für den Bewegungsapparat - insbesondere für den Rücken. Die Wirbelsäule ist das zentrale Stütz- und...

  • Mitte
  • 05.07.14
  • 223× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Tanken Sie neue Kraft im Salzzimmer.

Wie ein Tag am Meer

In den Ferienmonaten Juli und August bietet Salzcity im Gesundheitszentrum "Kontor", Seeburger Straße 9-10, ein spezielles Angebot - der Eintritt für Salzgrotte oder Salzzimmer beträgt nur 7 Euro. Ein Besuch lohnt sich für diejenigen, die nach Ruhe, Entspannung oder nur Abkühlung suchen. Insbesondere bei Allergien, Asthma oder dem Burnout-Syndrom ist eine Sitzung in der Salzgrotte empfehlenswert. Diese ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet. Darüber hinaus erwartet die...

  • Wilhelmstadt
  • 27.06.14
  • 17× gelesen
Gesundheit und Medizin
Dr. Jens Aberle zeigt ein Modell der Schilddrüse, die unterhalb des Kehlkopfs sitzt.

ENDOKRINOLOGIE
Unterfunktion der Schilddrüse

Bei rund einem Prozent der Bevölkerung entwickelt sich im Laufe des Lebens eine Unterfunktion der Schilddrüse. Frauen sind fünfmal häufiger betroffen als Männer, und bei der Generation der über 60-Jährigen tritt diese Erkrankung häufiger auf. "Typische Anzeichen sind eine Gewichtszunahme, Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Haarausfall oder eine Abnahme der geistigen Leistung", erklärt Dr. Jens Aberle, Facharzt für Stoffwechselerkrankungen: "Ursache dafür ist häufig eine Fehlsteuerung des...

  • Mitte
  • 11.04.14
  • 153× gelesen
Gesundheit und Medizin
Stoffwechselexperte Dr. Jens Aberle stellt die Erfolge von Cholesterin senkenden Medikamenten vor.

ERNÄHRUNG
Den Fettstoffwechsel richtig einstellen

Das Hauptrisiko für Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) ist das Alter selbst. Im Laufe der Jahrzehnte ist dieser Prozess zwar nicht zu stoppen, er lässt sich jedoch positiv beeinflussen. Dazu sollten Blutdruck, Blutzucker- und Blutfettwerte im grünen Bereich liegen. Durch zu hohe Blutfettwerte kommt es zu vermehrten Ablagerungen und Verengungen in unseren Blutgefäßen. Herzinfarkt oder Schlaganfall können die Folgen sein. Bei den Blutfetten spielt das Cholesterin eine zentrale Rolle. Es gehört...

  • Mitte
  • 14.11.13
  • 101× gelesen

Beiträge zu Gesundheit und Medizin aus