Bezirk Spandau - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Vortrag über Obsoleszenz

Spandau. Wer kennt das nicht: Küchengeräte, Drucker oder Waschmaschinen, die vorzeitig kaputt gehen, für die es dann aber keine Ersatzteile gibt. Ist das vom Hersteller so gewollt? Was bedeutet das für die Umwelt und für den eigenen Geldbeutel? Muss man sich wirklich ständig neue Produkte kaufen oder geht es auch anders? Was ist dran am Vorwurf „eingebauter Defekt“, am „bewussten Verschleiß“, der im Fachjargon geplante Obsoleszenz genannt wird? Darüber spricht Stefan Schridde in seinem Vortrag...

  • Spandau
  • 19.08.19
  • 4× gelesen
„Pfand auf Kippen?“: Sebastian Weise, Frank Bewig und Beate Ernst votieren am „Ballot Bin“ vor der Tierarztpraxis.
4 Bilder

Im Bezirk sind „Ballot Bins“ als Pilotprojekt gestartet / Spandauer Volksblatt stellt Fragen am Rathaus
Kippen in den Kasten

In Spandau stehen jetzt elf knallgelbe Aschenbecher mit Abstimmungsfunktion. Die „Ballot Bins“ sind ein Versuch, Spandaus Straßen von Zigarettenstummeln sauber zu halten – auf humorvolle Art und Weise. Abstimmen per Zigarettenkippe? In der Wilhelmstadt können Raucher neuerdings sogenannte Ballot Bins benutzen – leuchtend gelbe Aschenbecher, die Raucher regelmäßig mit mehr oder weniger ernst gemeinten Fragen zum umweltfreundlichen Kippenloswerden versorgen. Zehn der gelben,...

  • Bezirk Spandau
  • 19.08.19
  • 44× gelesen

Apfelwerkstatt sammelt Äpfel

Hakenfelde. Die Apfelwerkstatt im Schulumweltzentrum Spandau mit den Standorten Gartenarbeitsschule Borkzeile und Hakenfelde braucht wieder Äpfel. Denn im September kommen erneut über 800 Kita- und Schulkinder vorbei, um mehr über den süßen Rotbackigen zu lernen. Außerdem verarbeiten die Kids die Äpfel zu Apfelsaft und Gelee, verkosten unterschiedliche Apfelsorten und backen Apfelkuchen. Wer also Äpfel aus dem eigenen Garten übrig hat, bringt sie am besten direkt in die Gartenarbeitsschule an...

  • Hakenfelde
  • 19.08.19
  • 7× gelesen

Es kreucht und fleucht

Staaken. Einen Tag in der Natur verbringen, Flora und Fauna entdecken? Möglich machen das Landschaftspflegeverband Spandau und das Umwelt- und Naturschutzamt am Freitag, 23. August. Dann nämlich beginnt an der Naturschutzstation Hahneberg ab 10 Uhr ein erlebnisreicher Tag für Familien. Konkret erkundet wird der artenreiche Garten der Naturschutzstation. Da die umliegenden Naturschutzflächen per Beweidung gepflegt werden, gibt es auch viele Informationen über die „vierbeinigen Rasenmäher“, die...

  • Staaken
  • 16.08.19
  • 5× gelesen
Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 77× gelesen
Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann sind gern draußen in ihrem Kleingarten Am Graben.
8 Bilder

Kleingärtner wollen regelmäßigen Baumschnitt - Grünflächenamt sah Notwendigkeit nicht
"Was schön aussieht, muss man pflegen"

Ein Dorn im Auge: Kleingärtner der „Kolonie Ludwig Heim“ am Brunsbütteler Damm kritisieren die Baumpflege am Neustaakener Graben. „Zu selten“, sagen sie und mahnen beim Bezirksamt einen regelmäßigen Baumschnitt an. Entlang des Neustaakener Grabens wurden wie am benachbarten Bullengraben vor Jahren zahlreiche Kopfweiden gepflanzt. Die sind mit ihren ausladenden Kronen auch schön anzusehen. „Nur leider werden sie nicht richtig gepflegt“, sagen Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann. Während die...

  • Staaken
  • 11.08.19
  • 81× gelesen

Fledermäuse verirren sich schon mal ins Wohnzimmer
Vampire auf Entdeckertour

Flügge Jungfledermäuse verlassen jetzt im Spätsommer ihre Kinderstube und verirren sich dabei nicht selten in heimische Wohnzimmer. Der NABU rät zu Gelassenheit und gibt Tipps. Ein lauer Sommerabend, die Fenster sind weit geöffnet, der Durchzug soll die Wohnung kühlen. Und plötzlich ist sie da. Was zunächst für einen riesigen Nachtfalter gehalten wird, entpuppt sich als fliegendes Säugetier. Eine Fledermaus hat sich auf ihrer Entdeckertour ins Wohnzimmer verirrt. „Zwischen Mai und August...

  • Bezirk Spandau
  • 11.08.19
  • 15× gelesen

Glassammeltonnen vs. Glassammel-Iglu - die wahrscheinliche Wahrheit.

In den Medien wird berichtet, dass die Glassammeltonnen aus den Hinterhoefen verschwinden,weil die Trennung ungenuegend funktioniert. Da es nur eine Trennung von Weissglas und Buntglas (Gruen- und Braunglas) gibt bei den Glassammeltonnen im Hinterhof. Nunja, teils stehen aber auch bei den Sammelcontainern an der Strasse nur zwei Iglus zum einschmeiszen des Glases. Was waere so abwaegig, einfach eine dritte Glassammeltonne in die Hinterhoefe zu stellen? Ich denke vielmehr es hat einen...

  • Spandau
  • 09.08.19
  • 34× gelesen
Die Glastonnen sollen nach den Plänen der Senatsumweltverwaltung aus den Hinterhöfen verschwinden.

Glastonnen verschwinden aus den Hinterhöfen
Mit dem Altglas zum Sammel-Iglu

Ab August verschwinden die Altglas-Container aus den Hinterhöfen.  Auch die Spandauer müssen dann ihre alten Flaschen auf der Straße in Sammel-Iglus entsorgen. Es wird ernst. Ab August sollen in neun Bezirken 30.000 Altglas-Hoftonnen abgezogen werden. Die Verbraucher müssen dann ihre Flaschen, Marmeladengläser und anderes Glas in die Sammel-Iglus am Straßenrand werfen. Begonnen wird damit laut Senat in den Bezirken Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf. „Dort...

  • Bezirk Spandau
  • 01.08.19
  • 301× gelesen
  •  2

Aktionen mit der KlimaWerkstatt Spandau
Wo wächst eigentlich die Pizza?

Die Sommerpause ist vorbei. Jetzt heißt es wieder: Hoch den grünen Daumen. Die KlimaWerkstatt Spandau lädt zu gemeinsamen Aktionen ein. Mikroskopieren, Vampire gucken und Marmeladen kreieren: Die KlimaWerkstatt Spandau beginnt die Nachferienzeit mit einem spannenden Programm für Groß und Klein. Bis Ende August sind zahlreiche Aktionen geplant. Die beginnen am 15. August in der „WanderSterneKüche“, die wieder im Kieztreff an der Falkenseer Chaussee 199 stoppt. Von 18 bis 20 Uhr kann mit der...

  • Falkenhagener Feld
  • 01.08.19
  • 20× gelesen
Anzeige

Müll vermeiden und 50 % sparen – jetzt eigenen Mehrwegbecher mitbringen
NORDSEE: Gutes Gewissen zum Mitnehmen

20.000 Einwegbecher werden allein in Berlin pro Stunde verbraucht und landen dann im Müll. Die Berliner Initiative „Better World Cup“ wirbt für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt und bei den Partnern von „Better World Cup“ Kaffee nachfüllen lässt, wird mit einem Rabatt belohnt. Auch Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, NORDSEE, ist mit 16 Berliner Filialen am Start. Die Aktion „Better World Cup“ wurde vor zwei Jahren...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 71× gelesen
Mitglieder der Facebook-Gruppe "Spandau - Umwelt-, Natur- und Tierschutz" bei ihrer Aktion "Sauberer Grimnitzsee".
5 Bilder

Facebook-Gruppe putzt Plätze und schützt Vögel
Wenn Online-Engagement real wird

Anfang Juni wurde auf Facebook eine Spandauer Gruppe gegründet, die sich über Umwelt-, Natur- und Tierschutz austauscht und Aktionen im Bezirk organisiert. Der Zuspruch wächst stetig. Die beiden Gründer der Gruppe „Spandau – Umwelt-, Natur- und Tierschutz“, Josch Buz und Melina Pietsch, vereint ihre Verbundenheit zur Natur und zum Kiez. Immer wieder haben sie festgestellt, wie vermüllt einige Plätze und Grünflächen im Bezirk, vor allem in ihrem Wohngebiet in Wilhelmstadt sind. Das wollten...

  • Wilhelmstadt
  • 25.07.19
  • 556× gelesen

Achtung, Fälschung!

Spandau. Im Bereich der Spandauer Gewässer werden derzeit Zettel aufgehängt, die vor ungeklärten Todesfällen bei Hunden warnen. Bei diesen Warnungen im Namen der Veterinär- und Lebensmittelaufsicht handelt es sich um Fälschungen. In den entsprechenden Institutionen sind keine solchen Todesfälle bekannt und es liegen keine Kenntnisse über von den Gewässern ausgehende Gefahren für Hunde vor. Die Fälschungen wurden bisher beispielsweise am Stößensee und im Bereich Haselhorst-Rohrbruchteich an...

  • Bezirk Spandau
  • 23.07.19
  • 21× gelesen
  •  1
Müllszenarien wie an der „Dog-Station“ an der Kreuzung Seegefelder Straße/Borkzeile sollen bald der Vergangenheit angehören.

Bezirk ersetzt ehemalige „Dog-Stations“
Neue Tütenspender für Vierbeiner

Leser des Spandauer Volksblattes haben darauf aufmerksam gemacht, dass die von der Firma Wall betriebenen Beutelspender für Hundekot nicht mehr aufgefüllt werden und dazugehörige Mülleimer überquillen. Wir haben im Bezirksamt nachgefragt. Die noch vorhandenen Säulen mit Beuteln und Mülleimern für Hundeabfall sind nicht mehr lange in Spandau zu sehen. Nachdem der Berliner Senat den Werberechtsvertrag mit der zuständigen Firma Wall GmbH gekündigt hat, werden deren Stationen nicht weiter...

  • Bezirk Spandau
  • 20.07.19
  • 46× gelesen

Fledermausabend mit dem Nabu

Spandau. Die Nabu-Bezirksgruppe Spandau geht wieder auf Exkursion. Am Freitag, 19. Juli, dreht sich alles um die Fledermaus. In Kooperation mit der KlimaWerkstatt Spandau beginnt der Fledermausabend um 20 Uhr mit einem halbstündigen Filmvortrag. Danach geht es in Richtung Havel und Zitadelle zur Fledermausbeobachtung. Die Exkursion leitet Christine Kuhnert. Treffpunkt ist die Klimawerkstatt, Mönchstraße 8. Filmvortrag und Ausflug dauern bis etwa 22 Uhr. uk

  • Spandau
  • 14.07.19
  • 12× gelesen
Nestlinge der Kohlmeise. Sie zählt zu den häufigsten Vogelarten in Europa.
2 Bilder

Gärtner sollten mit dem Heckenschnitt warten
Viele Singvögel brüten noch

Bis Ende Juli brüten viele Singvögel in Gärten und Parks. Naturschützer empfehlen deshalb, mit dem Heckenschnitt noch zu warten. Kohlmeise, Amsel, Goldammer: Viele Singvögel brüten auch jetzt im Sommer noch. Deshalb kann es zwischen all dem üppigen Gartengrün einzelne Nachgelege für Zweitbruten geben. Das schonende Schneiden an Hecken ist zwar erlaubt, doch das gefährdet die brütenden Vögel, warnt der Naturschutzbund (Nabu) Berlin. „Bei Störungen kann es passieren, dass Bruten...

  • Bezirk Spandau
  • 11.07.19
  • 75× gelesen

Ferienwoche im Wald

Hakenfelde. Die Waldschule Spandau lädt Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren Ende Juli zu einer Ferienwaldwoche ein. In fünf Tagen werden auf fünf Kontinenten und in mehr als fünf Ländern Wälder, Wüste und Sümpfe erkundet. Dabei geht es zu Fuß und mit dem Rad aber nicht ins Ausland, sondern in den heimischen Wald. Es gespielt, gewerkelt und gegessen wie in fremden Ländern. Baden und freie Zeit kommen natürlich auch nicht zu kurz. Fahrräder sollten die Kinder mitbringen, die Touren werden...

  • Hakenfelde
  • 10.07.19
  • 17× gelesen

Landeslabor sichtet keine Quallen mehr
Kälte schreckt Medusen ab

Die Quallen sind an der Bürgerablage offenbar wieder verschwunden. Das Landeslabor hat bei seiner jüngsten Wasserprobe jedenfalls keine Medusen mehr gesichtet. Entwarnung an der Badestelle Bürgerablage. Dort ist die Havel offenbar wieder frei von Quallen. Das Landeslabor Berlin-Brandenburg hat bei der jüngsten Wasserprobe am 8. Juli keine Quallen feststellen können. Das teilte das zuständige Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) mit. „Das Vorkommen von Quallen ist...

  • Hakenfelde
  • 09.07.19
  • 33× gelesen
Winteransicht: Die Winterlinde im Zitadellenhof wird aus Gründen der Standsicherheit jetzt gefällt.

Historische Linde im Zitadellenhof wird gefällt
Methusalem auf dem „Sterbebett“

Alle Rettungsversuche waren vergeblich. Die historische Linde auf der Zitadelle Spandau muss gefällt werden. Ein junger Baum wächst aber schon nach. Die Zitadelle Spandau verliert einen historischen Zeitzeugen. Die Linde im Hof, ein Naturdenkmal, ist nicht mehr zu halten und wird kurzfristig gefällt. Das teilte jetzt das Bezirksamt mit. Damit verliert Spandau einen echten Methusalem. Denn laut Umwelt- und Naturschutzamt soll die Linde tatsächlich rund 500 Jahre alt sein. Nun aber hat...

  • Haselhorst
  • 09.07.19
  • 141× gelesen
Chaos am See: Autos parken rechts und links wild am Waldrand. Das Schild warnt vor "Amphibienwanderung".
3 Bilder

Grüne wollen Uferpromenade nur noch für Anlieger und Busse freigeben
Verkehrschaos am "Moorloch"

Die Badestellen am Groß Glienicker See werden immer voller. Die Folgen sind Verkehrschaos, Müll und Polizeieinsätze. Die Grünen wollen dem einen Riegel vorschieben. Überfüllt, laut und ungemütlich: Es gibt Badestrände, um die macht man selbst bei brütender Hitze lieber einen großen Bogen. Das gilt auch für die EU-Badestelle „Moorloch“ am Groß Glienicker See, verlängerte Uferpromenade. Dorthin zieht es jetzt in den Sommerferien besonders viele Badegäste. Sie schwimmen, picknicken, spielen...

  • Kladow
  • 03.07.19
  • 187× gelesen
  •  1

Pflegeeinsatz im Biotop

Hakenfelde. Für den Pflegeeinsatz im Glühwürmchengrund und Immenweide sucht die Nabu-Bezirksgruppe Spandau noch helfende Hände. Termin ist am Sonntag, 7. Juli. Wer Lust und Zeit hat, kommt um 10 Uhr zum Treffpunkt Werder Straße Ecke Wildunger Weg. Der Einsatz dauert bis etwa 12 Uhr. uk

  • Hakenfelde
  • 27.06.19
  • 18× gelesen

Investor nimmt Eilantrag auf Ausbau des Kanals zur Marina zurück
Naturschutzverbände klagen

Naturschutzverbände verhindern vorerst den Ausbau des Teufelsseekanals zu einer Luxus-Marina. Die Vernichtung des Biotopverbunds im Randgebiet des „Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Gebiets Spandauer Forst“ war aus Sicht der Naturschützer durch das Großbauprojekt gefährdet. Stadtrat Frank Bewig sieht die neue Situation kritisch. Noch ist nichts endgültig entschieden, aber die Naturschützer freuen sich bereits, dass „die Chancen nun gut stünden, auch im Hauptverfahren den Ausbau des Kanals zu...

  • Hakenfelde
  • 24.06.19
  • 66× gelesen
  •  1

Am 3. Juli ist wieder „Internationaler Plastiktütenfreier Tag“
Mitmachen beim Umweltschutz

Am 3. Juli gibt es weltweit Aktionen gegen Plastiktüten – weil sie die Meere und die Umwelt verschmutzen und eigentlich leicht zu ersetzen sind. In Spandau werden noch Mitstreiter gesucht. Workshops, Konzerte, Mitmachaktionen, Demonstrationen – die Liste der Aktionen ist lang, die für diesen internationalen plastiktütenfreien Tag geplant sind. Gelangen diese Tüten in der Umwelt, brauchen sie bis zu 400 Jahre, bis sie verrottet sind. Und das kommt auch immer mehr in den Köpfen der Menschen an...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 23× gelesen

Mäharbeiten ab Mitte Juni
Nützliche Wildkräuter

Die warme Witterung ließ die Vegetation sehr gut wachsen. Das Bezirksamt bittet nun die Spandauer um Verständnis und Geduld, wenn nicht vor jeder Haustür sofort gemäht wird. Denn die Mitarbeiter haben derzeit alle Hände voll zu tun. Es gibt sehr viele Grünflächen im Bezirk: auf Friedhöfen, entlang der Straßen, Liegewiesen, in Uferbereichen und in Parks. Insbesondere für das Straßenland seien bereits Fremdfirmen mit Mäharbeiten beauftragt, meldet das Bezirksamt, „weil die eigenen Kapazitäten...

  • Bezirk Spandau
  • 20.06.19
  • 13× gelesen

Beiträge zu Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.