Hygienestandards erhöht
Britzer Garten bleibt geöffnet / Kioske bieten weiterhin Snacks an

Das Osterfeuer muss dieses Jahr ausfallen.
  • Das Osterfeuer muss dieses Jahr ausfallen.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Josephine Macfoy
Corona- Unternehmens-Ticker

von Susanne Schilp

Es gibt in Corona-Zeiten auch gute Nachrichten: Der Britzer Garten wird nicht geschlossen. Zwar wird auf große Veranstaltungen verzichtet, aber es ist dennoch möglich, im Park spazieren zu gehen und ganz für sich die erwachende Natur zu genießen.

Ausfallen werden das Fest zur Saisoneröffnung, das am 5. April geplant war, und das große Osterfeuer, das am 11. April am See entzündet werden sollte. Ansonsten bietet die Anlage genügend Freiraum, damit die Besucher sich ohne Engpässe aus dem Weg könnten, heißt es auf der Internetseite https://bwurl.de/14w7, die ständig aktualisiert wird.

Erholungssuchende werden jedoch dringend gebeten, einige Regeln zu beachten. Ganz wichtigdabei ist: Sie sollten den grundsätzlichen Mindestabstand von anderthalb Meter einhalten, ganz besonders an den Kassen. Ratsam ist es, Tageskarten schon einmal online zu kaufen.

Menschen, bei denen ein erhöhtes Risiko auf eine Corona-Infektion besteht, sollten nicht in den Britzer Garten kommen. Auch wer erkältet ist, bleibt besser zu Hause.

Sowohl für die Mitarbeiter als auch die Besucher sind die Hygienestandards erhöht worden. Das Personal reinigt Türgriffe, Wasserhähne und andere Flächen häufiger. Hinweise zum richtigen Verhalten, zum Beispiel beim Händewaschen und Niesen, sind ausgehängt.

Auf einen Abstecher zum Umweltbildungszentrum

Auf eine Erfrischung oder einen Imbiss muss wahrscheinlich niemand verzichten. Die Gastronomen im Britzer Garten, die die aktuellen behördlichen Vorschriften einhalten können, dürfen ihre Waren den Besuchern auch weiterhin anbieten.

Die Spielplätze sind allerdings geschlossen. Das Umweltbildungszentrum (früher: Freilandlabor) weist Familien, die den Britzer Garten als Ausflugsziel nutzen, dafür auf eine Ausstellung bei sich im Freien hin, bei der viel über Frühblüher zu erfahren ist. Sie kann gut als Impuls für das gemeinsame Naturentdecken dienen.

Ansonsten gilt: Mindestens bis zum 19. April werden alle Veranstaltungen ausfallen. Wie es danach weitergeht, steht noch nicht fest. Bereits gekaufte Tickets für die abgesagten Events können erstattet werden. Wer Fragen hat, wende sich per E-Mail an service@gruen-berlin.de.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen