Gesundheit und Medizin

Beiträge zur Rubrik Gesundheit und Medizin

Anzeige

Online-Veranstaltung des Darmkrebszentrums am St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof
Blut im Stuhl - sicher nur Hämorrhoiden!?

16. Dezember 2020 18.00–19.30 Uhr Online-Veranstaltung des Darmkrebszentrums am St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof für Patienten, Angehörige und Interessierte Meist liegt Blut im Stuhl eine harmlose Schleimhautverletzung im Darm bzw. After zugrunde. Weil aber auch Erkrankungen wie Hämorrhoiden, chronische Entzündungen, Polypen oder Tumore eine  Blutung verursachen können, empfehlen wir eine Abklärung. Die Veranstaltung widmet sich in drei Vorträgen dem Thema Blut im Stuhl. Wir...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.12.20
  • 106× gelesen

Gesund werden – gesund bleiben

Lichterfelde. „Ganzheitliches Gesundheitstraining“ bietet Ursula Stöhr jeden Montag von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr auf dem Spielplatz neben dem Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West (bei Regen im Musikpavillon im Stadtpark Steglitz). Im Mittelpunkt steht die Stärkung des Immunsystems durch Atem-, Augen- und Lachtraining. Willkommen sind alle Altersgruppen. Anmeldung unter Telefon 796 40 78. csell

  • Lichterfelde
  • 25.10.20
  • 41× gelesen
Anzeige

Jetzt mitmachen
Online-Coronastudie zu sozialem Zusammenhalt und psychischem Wohlbefinden

Werden Sie Teilnehmer*in an einer spannenden Studie und helfen Sie mit, zu verstehen welche Auswirkungen die Corona-Krise auf Wohlbefinden, Stress und sozialen Zusammenhalt hat! Wir Berliner Forschungseinrichtungen (Max-Planck-Gesellschaft, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin) wollen in Zukunft besser planen können, wer welche Form der psychologischen Unterstützung in so einer schweren Zeit benötigt. Dazu führen wir eine Online-Studie durch, bei der wir Sie...

  • Charlottenburg
  • 20.10.20
  • 589× gelesen
Anzeige
Dr. phil. Dirk Klapperich

Praxis MELARES
Hast Du schon Dein Burnout genommen?

Zugegeben: ein schlechter Scherz, über den Betroffene kaum lachen können. Ein Burnout ist vielmehr ein ernstzunehmendes Krankheitsbild, das nun in die neueste Version des internationalen medizinischen Diagnosehandbuchs (ICD 11) aufgenommen wurde. Beim Burnout sind Körper und Psyche gleichermaßen betroffen: Erschöpfungzustände und depressive Phasen zeigen sich im Verlauf der Krankheit. Anfänglich können die Betroffenen die Symptome noch „wegdrücken“, doch die Burnout-Spirale dreht sich...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 20.10.20
  • 379× gelesen
Die Charité Research Organisation ist eine Tochtergesellschaft der Charité Universitätsmedizin. Sie führt zur Zulassung neuer Medikamente gesetzlich vorgeschriebene klinische Studien durch.
3 Bilder

CORONAVIRUS
Impfstudie kommt bald nach Berlin: Weltweite Impfstoffansätze gegen Covid-19

Die Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Eine Rückkehr aller zu einem Alltag ohne Einschränkungen scheint nur mit Hilfe einer Immunisierung der Bevölkerung möglich. Weltweit wurden bisher mehr als 80 Impfstoff-Projekte ins Leben gerufen. Viren zählen nicht zu den Lebewesen, sie bestehen lediglich aus einer Hülle, welche die genetische Information in ihrem Inneren, die Ribonukleinsäure (RNA), umhüllt. Zur Vermehrung benötigen Viren eine Wirtszelle....

  • Mitte
  • 15.07.20
  • 1.022× gelesen

Klinikum startet Video-Reihe

Zehlendorf. Das Helios Klinikum Emil von Behring hat im Internet die neue Video-Reihe „Für Ihre Gesundheit“ gestartet. In der Reihe stehen typische Patientenfragen zu einem bestimmten Thema oder einem konkreten Krankheitsbild im Mittelpunkt. Zum Auftakt informiert Chefarzt Michael Naundorf auf www.helios-gesundheit.de/berlin-behring/aneurysmen über das Bauchaortenaneurysma. Der Experte gibt in einem Interview zunächst eine Begriffserklärung und informiert dann über Entstehung, Diagnose und...

  • Zehlendorf
  • 02.07.20
  • 100× gelesen
Die Forscher vom Instituts für Rechtsmedizin aus Hamburg: Prof. Dr. Stefan Kluge, Prof. Dr. Klaus Püschel, Prof. Dr. Jan Sperhake, Priv.-Doz. Dr. Dominic Wichmann.
2 Bilder

FORSCHUNG
Blutgerinnsel bei Corona-Patienten: Obduktionen bringen neuen Behandlungsansatz

Das alles beherrschende Thema Corona beschäftigt weltweit unzählige Ärzte und Wissenschaftler, um einen Wirkstoff sowie eine Impfung gegen das Virus zu entwickeln. Gefragt sind auch Pathologen: Sie wollen von den Toten lernen. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat im März damit begonnen, die an Covid-19-Verstorbenen zu obduzieren. Jetzt haben Forscherteams um den Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am UKE Prof. Dr. Klaus Püschel ein überraschendes Studienergebnis...

  • Mitte
  • 14.05.20
  • 1.258× gelesen
Als das Reisen noch problemlos möglich war: Traute und Sylvia School legen bei Pizza und Wein eine Pause in Pérouges in der Nähe von Lyon ein.
2 Bilder

CORONAVIRUS
Gelassen mit der Angst umgehen: Senioren mit Asthma sind besonders gefährdet

Die Angst vor dem neuen Coronavirus belastet die Menschen. Doch wie gehen Senioren damit um, bei denen eine Infektion mit Covid-19 einen schweren Verlauf mit Lungenentzündung nehmen kann und womöglich sogar tödlich endet? Traute School gehört zu dieser Risikogruppe. Die 80-jährige Asthmatikerin, für die schon in normalen Zeiten eine Erkältung ein Risiko darstellt, beschreibt ihren Alltag so: „Ich gehe nicht mehr in den Supermarkt, weil ich Angst habe, deshalb kauft meine Tochter Sylvia für...

  • Mitte
  • 05.05.20
  • 392× gelesen
Bei der Zusammenstellung und Aufrüstung einer individuellen Hausapotheke beraten die Apotheken vor Ort.
2 Bilder

VORSORGE
Ein Blick in die Hausapotheke: Bedarf an Haushaltsgröße und aktuelle Situation anpassen

Die individuell zusammengestellte Hausapotheke sollte in keinem Haushalt fehlen. Und es wird Zeit, diese den aktuellen Anforderungen anzupassen und abgelaufene und nicht mehr benötigte Medikamente auszusortieren. Die Standortwahl der Hausapotheke sollte klar sein: kühl, trocken und dunkel mögen es die meisten Medikamente. Ein abschließbares Schränkchen, außerhalb der Reichweite von Kindern, ist in den meisten Fällen im Schlafzimmer am besten aufgehoben. Einige wenige Arzneien sollten im...

  • Mitte
  • 19.03.20
  • 312× gelesen
Stand 2018 leben in Deutschland laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz, pro Jahr kommen etwa 300 000 Neuerkrankungen hinzu.
2 Bilder

DEMENZ
Wenn die Familie zu Fremden wird: Sechs Tipps für pflegende Angehörige

Es ist ein Krankheitsbild, das in der heutigen Zeit in aller Munde ist und immer mehr Menschen direkt betrifft: Die Rede ist von Demenz. Zwei Drittel der an Demenz Erkrankten werden nach Informationen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) zu Hause gepflegt, was für die Angehörigen zu einer Belastung werden kann. Doch wie gehe ich als Angehöriger mit der Situation um, ohne selbst komplett auszubrennen? 1. Krankheit eingestehen Sich die Demenzerkrankung eines geliebten Menschen...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 658× gelesen
„Nach einem Rückfall in alte Handlungsmuster kann man mit der Ernährungsumstellung neu anfangen“, ermutigt Ernährungsberaterin Marlis John.
3 Bilder

ERNÄHRUNG
Abspecken in den besten Jahren: Gewichtsreduktion kann in jedem Alter funktionieren

Immer wieder berichten Patienten in der Ernährungsberatung, dass sie in jungen Jahren schlank waren. Doch im Alter zwischen 40 und 70 Jahren geht die Anzeige auf der Waage langsam, aber kontinuierlich nach oben. Sind die Menschen einfach nur zu undiszipliniert oder ist das Abnehmen nicht mehr so leicht wie in jungen Jahren? „Ja, es ist mühsamer“, bestätigt Ernährungsberaterin Marlis John. Spätestens ab dem 40. Geburtstag stellt unser Organismus von Wachstum auf den Erhalt der Körpermasse um....

  • Mitte
  • 20.01.20
  • 203× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Humane Hilfe aus den USA

Die prekäre Ernährungssituation im Deutschen Reich und anderen vom Ersten Weltkrieg betroffenen Ländern löste eine internationale Hilfswelle aus. In den USA wurde die sogenannte American Relief Administration Warehouses als gemeinnützige Organisation gegründet. Über ihre Niederlassung in Hamburg wurden Lebensmittelhilfssendungen für Europa vermittelt. Laut New York Times sollen anlässlich der Eröffnung der Berliner ARA Warehouse-Zweigstelle Anfang September 1920 rund 800 000 Zehn-Dollar- und...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 60× gelesen
Gegen viele Alltagsbeschwerden ist ein Kraut gewachsen, das als Tee seine heilende Wirkung entfalten kann.

100 Jahre Groß-Berlin
Die Kraft der Natur: Wie Kräutertees heilen

Zahlreiche Leiden lassen sich mit Heilkräutern und Essenzen lindern oder gar heilen. Aus der Hausapotheke unserer Vorfahren wurden regelmäßig Kräutertees erfolgreich verwendet. Andorn (Marrubium vulgare) wirkt appetitanregend, blutbildend, entzündungshemmend, galletreibend, tonisierend: 2 TL Andornkraut mit 250 ml heißem Wasser übergießen und fünf Minuten ziehen lassen, abseihen; bei Appetitlosigkeit täglich bis zu fünf Tassen trinken. Baldrian (Valeriana officinale) wirkt beruhigend,...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 142× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Populärer Schmerzstiller

Acetylsalicylsäure (ASS) wurde erstmals 1897 von Felix Hoffmann und Arthur Eichengrün innerhalb der Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co. synthetisiert. Der Markenname Aspirin wurde am 6. März 1899 beim Kaiserlichen Patentamt aufgenommen und fortan als Schmerzmittel breit beworben und gehandelt. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 26× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Im Kreis der Hundertjährigen

Für viele bleibt es ein Traum, 100 Jahre alt zu werden. Gegenwärtig leben rund 16 500 Hundertjährige in Deutschland. Für um das Jahr 1900 geborene Menschen betrug die Chance, ihren 100. Geburtstag feiern zu können, etwa ein Prozent. Im Jahr 1900 gab es in ganz Deutschland nur 40 Hundertährige. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 32× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Eine sensationelle Entdeckung

Im Physikalischen Institut der Universität Würzburg entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen (1845-1923) am 8. November 1895 die nach ihm benannten Röntgenstrahlen. Unter der Überschrift "Eine sensationelle Entdeckung" verkündete am 5. Januar 1896 die Morgenausgabe von „Die Presse“ in Wien diesen medizinischen Meilenstein. Selbst dem Laien wurde damit die Nützlichkeit der "X-Strahlen" in der Medizin verständlich. Röntgen erhielt für diese Entdeckung 1901 den ersten Nobelpreis für Physik. 1920 wurde er...

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 121× gelesen

Stadtteilbüro mit buntem Angebot

Siemensstadt. Das Stadtteilbüro Siemensstadt, Wattstraße 13, bietet Selbsthilfegruppen zu unterschiedlichen Themen an. So trifft sich eine Gruppe für alle Eltern, deren Kinder einen angeborenen Herzfehler haben am Mittwoch, 5. Februar. Eine Gruppe für Menschen mit Diabetes Typ1 trifft sich jeden ersten Sonnabend im Monat von 11 bis 13 Uhr. Ebenfalls einmal im Monat trifft sich eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Kleptomatie, also dem zwanghaften Drang zu stehlen. Alle Veranstaltungen finden...

  • Siemensstadt
  • 02.12.19
  • 72× gelesen

Hilfe bei Adipositas

Spandau. Im Vivantes Klinikum trifft sich jeden dritten Montag im Monat die Selbsthilfegruppe Adipositas. Wer unter krankhaftem Übergewicht leidet und etwas dagegen tun will, findet in der Gruppe Hilfe und Rat. Treffpunkt ist ab 18 Uhr im Konferenzraum der Cafeteria des Vivantes Klinikums, Neue Bergstraße 6. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist der 18. November. uk

  • Spandau
  • 10.11.19
  • 68× gelesen
Prof. Dr. Maike de Wit setzt bei der Früherkennung von Krebs auf die Mitarbeit der Patienten.

VORSORGE
Hohe Heilungsraten bei Krebs im Frühstadium: Auf die Warnsignale des Körpers achten

„Die Heilungsraten bei Krebs sind in den vergangenen 30 Jahren deutlich gestiegen – dank moderner Diagnostik, neuer Operationsmethoden und Chemo- und Bestrahlungstherapien“, macht Prof. Dr. Maike de Wit den Menschen Mut. „Es gibt viele Tumorerkrankungen, die wir in einem frühen Stadium heilen können“, erklärt die Onkologin am Vivantes Klinikum Neukölln. Für die Früherkennung sind die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen genauso wichtig wie die Beachtung der Warnsignale, die uns der eigene...

  • Neukölln
  • 17.09.19
  • 886× gelesen
Zhen Zhang demonstriert an Uta Glienke eine Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei übt er Druck auf bestimmte Punkte an den Beinen aus.
3 Bilder

Aufklären über Vorurteile
Der Verein „Gesundheit heißt Verstehen“ wirbt für die Traditionelle Chinesische Medizin

Der Verein „Gesundheit heißt Verstehen“ feiert am 17. August sein fünfjähriges Bestehen. Er bemüht sich um die Verbreitung der Methoden Traditioneller Chinesischer Medizin und der Naturheilkunde in der Region. Der Name des Vereins ist dabei als Motto zu verstehen. „Nur wer seinen Körper wirklich wahrnimmt und in ihn hineinhört, kann ihn verstehen lernen“, sagt Zhen Zhang. Der Chinese ist der Experte für TCM in dem Verein, Mitgründer und stellvertretendes Vorstandsmitglied. Allerdings...

  • Marzahn
  • 07.08.19
  • 452× gelesen
Hildegard Bendig badet unter Anleitung von Ergotherapeutin Lisa Stelter ihre Arme in kaltem Wasser.
2 Bilder

NATURHEILVERFAHREN
Mit kalten Armbädern gegen Arthritis: Mit Kneipp-Anwendungen Schmerzen lindern

Bei einigen chronischen Erkrankungen hat die Schulmedizin keine Patentrezepte. Die Patienten können jedoch selbst etwas zur Linderung beitragen, indem sie einfach ausprobieren, ob die Naturmedizin eine heilende Wirkung zeigt. Hildegard Bendig leidet seit Jahren unter Arthritis in den Händen. Diese entzündliche Gelenkerkrankung hat der 76-Jährigen das Leben schwer gemacht: „Meine Finger waren angeschwollen und ich hatte nur noch Schmerzen: beim Anziehen einer engen Hose genauso wie beim...

  • Schöneberg
  • 02.08.19
  • 581× gelesen

Schminktipps für Krebskranke

Wilmersdorf. Die DKMS Life bietet am Donnerstag, 25. Juli, ein "look good feel better"-Kosmetikseminar für Krebspatientinnen in Therapie im St. Gertrauden Krankenhaus, Paretzer Straße 12, an. Dabei geht es nicht um das perfekte Make-up, sondern um ein natürliches und frisches Aussehen für den Alltag und ein Stück Normalität. In dem kostenfreien Kurs erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie. Kosmetikexpertinnen zeigen...

  • Wilmersdorf
  • 03.07.19
  • 103× gelesen

Informationen zum Hautschutz

Kladow. Natürliche Vitamin-D-Quelle und gefährlicher Hautkrebserreger: Die Sonne ist Fluch und Segen zugleich. Anlässlich des Tages des Sonnenschutzes lädt die Berliner Havelklinik am 25. Juni ab 16 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein. Dr. med. Sylke Schneider-Burrus, Chefärztin des Zentrums für Dermatochirurgie der Spandauer Klinik, informiert über Themen wie Lichtschutzfaktor, unterschiedliche Arten von Hautkrebs und deren Therapie und erläutert die positiven und negativen Effekte von...

  • Kladow
  • 19.06.19
  • 291× gelesen

Mit Ayurveda gegen Stress

Wedding. Stress, Revitalisierung und Energie sind die Schwerpunkte der Gesundheitswoche des Europäischen Instituts für Ayurveda Medizin Berlin in der Zeit vom 23. bis 30. November. Indische Ayurveda-Ärzte stehen in der Togostraße 1 für kostenlose Konsultationen und individuelle Gesundheitschecks bereit. Teilnahme nur nach Anmeldung unter Telefon 35 13 22 58 oder per E-Mail an kontakt@eifam.eu. hh

  • Wedding
  • 22.11.18
  • 29× gelesen

Beiträge zu Gesundheit und Medizin aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.