Anzeige
  • 7. Juli 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Vom Garten aus in die Welt finden: Buchvorstellung in der Viertel Box

14. Juli 2017 um 19:30
Viertel Box, Berlin
Autorin Peggy Langhans.
Autorin Peggy Langhans. (Foto: Christian Raban)

Märkisches Viertel. Die Reinickendorfer Autorin Peggy Langhans stellt in einer musikalischen Lesung am 14. Juli ab 19.30 Uhr in der Viertel Box der Gesobau ihre neue Novelle „Der gefundene Garten“ vor.

Im gefundenen Garten geht es um eine Frau, die weltabgewandt eine Pension für schwächelnde Pflanzen betreibt. Als ihr eine Kundin kurz vor deren Tod den Schlüssel zu einem jenseits der Stadt gelegenen Garten vermacht, ändert sich ihr Leben.

Die gebürtige Greifswalderin Peggy Langhans studierte Sozial- und Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. In der Jugendkunstschule Atrium gibt sie Schreib- und Theaterkurse.

Bei der Lesung in der Viertel Box, Wilhelmsruher Damm (gegenüber vom Märkischen Zentrum), wird sie mit französischen Chansons begleitet von der Sängerin Maria Mané und dem Pianisten Manuel Bethe. Der Eintritt ist frei. CS

„Der gefundene Garten“ ist erschienen im Juneberry Verlag Oldenburg und kostet sieben Euro (ISBN 978-3-96152-091-6).
Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige