Rezension
Handbuch OECKL - die Kontaktmanufaktur - DEUTSCHLAND 2020 -

Ausschnitt vom Titel des Handbuches
2Bilder

Der 69. Jahrgang des Handbuches OECKL. Die Kontaktmanufaktur ist im FESTLANDVERLAG BONN erschienen: DEUTSCHLAND 2020 | 70 Jahre im Dienste der öffentlichen Kommunikation.
Das Handbuch liegt - nach Rücksprache mit der Ortschronistin - in der ehrenamtlich geführten Ortschronik von Französisch Buchholz für Interessenten (Anmeldung erforderlich!) aus.

„Wir leben in einer schnelllebigen Zeit!“ – wie oft hören oder lesen wir diesen Satz. Doch ist er wirklich richtig? Die Zeit ist seit Menschengedenken immateriell, unendlich und unaufhaltsam. Mit dem OECKL gibt es jährlich einen „Zeitmesser“ für Kommunikation, ein Handbuch, dass die größte, von Jahr zu Jahr aktualisierte Dokumentation von Kontakten Organisations- und Verantwortungsbereichen in Deutschland als „Zeitzeugnis“ darstellt, ja in dem „Zeit“ durch die genannten Personen und Organisationen quasi personalisiert veröffentlicht ist. DER OECKL ist ein umfangreiches Nachschlagewerk zu allen wichtigen Verbänden, Organisationen und Behörden aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur mit sämtlichen Kommunikationsdaten und den maßgeblichen Kontaktpersonen in Deutschland.

„DER OECKL“, als größter Dokumentar von Kontakten und Infos zur Organisation unseres privaten, gesellschaftlichen, beruflichen und politischen Lebens ist das Handbuch des öffentlichen Lebens auf 1780 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-87224-163-4, mit Zugang zu OECKL.Online, umfangreich und gewichtig.

Wie funktioniert Kommunikation, was gehört dazu, wie funktioniert Wahrnehmung und wer sind die ersten Ansprechpartner - ein engagiertes, modernes Redaktionsteam von profunden Kennern der Materie erarbeitet dieses Handbuch. Mit einer begleitenden Onlineversion sind alle Käufer in der Lage, die sich schnell verändernden Angaben zu Personen und Organisationen aktuell zu erfragen. Ebenso in einer gleichwertigen hohen Qualität erscheint ein Handbuch des öffentlichen Lebens in Europa. Ein anregendes Kompendium, mit der Welt in Kontakt zu kommen oder zu bleiben.

Der 69. Jahrgang ist im Hinblick auf die Zukunft des Erscheinens des 70. Jahrganges einen kurzen Rückblick wert. Prof. Dr. Albert OECKL erfand diese „Aufklärungsmaschine“ für Deutschland, durch die Jeder mit Jedem und Jede mit Jeder außerhalb der Privatsphäre in Verbindung kommen kann. Er gilt noch heute als das Urgestein der Öffentlichkeitsarbeit als Wissenschaft und der Public Relations in Deutschland - Öffentlichkeitsarbeit als Methode guter Kommunikation und professionellen Werkzeuges zur Vermittlung von Informationen.

Der Buch-Apparat macht mit Abkürzungsregister, Personenregister und Sachregister auf den Seiten 1529 bis 1780 das Arbeiten für alle KommunikatorInnen leicht. Dieses Handbuch stellt ein modernes Mittel der Aufklärung dar. Im deutschen Journalismus wie im Geschäftsleben und in der Politik ist Der Oeckl unentbehrlich. Er hat quasi Maßstäbe gesetzt, um das öffentliche Leben für jeden Bürger durch Ansprechbarkeit der Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und allen gesellschaftlichen Feldern öffentlich möglich zu machen. Der FESTLAND VERLAG IN BONN hat unter dem damaligen Verlagsleiter Dipl.-Ing. Heinz H. Hey in den 1990er Jahren auch die große Geschichte der deutschen Wiedervereinigung „gespiegelt“, die Menschen in verantwortlichen Funktionen von Verwaltung, Parteien und Organisationen benannt und für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die humane Auffassung von öffentlicher Kommunikation zu allen Problemfeldern der Gesellschaft ist ein grundlegender Garant für Rechtssicherheit und Freiheit einer parlamentarischen Demokratie. Das Inhaltsverzeichnis und die Schlagworte wie
Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Mobilität
Bildung und Erziehung
Medien und Kommunikation
Meeresforschung, Ökologie, Wissenschaft, bspw. Hochschulen in Berlin
Bürger und Bürgerinteressen
Kultur und Kunst

in den Ländern und Kommunen, beim Bund und im Ausland, geben einen Überblick über die Adressen, derer sich der Leser und die Leserin, die Sekretärin, Journalisten, Verwaltungsangestellte und Politiker oder Kommunikationswissenschaftler bedienen können.

Durch seine MacherInnen wirkt der „dicke“ OECKL wie ein Kompaß zur handfesten Orientierung in der heutigen vor allem digitalen Welt, die trotz ihrer weltweiten Zugänglichkeit und Handhabbarkeit schnellerer Kommunikation oftmals humane Regeln außer Acht lässt. Der DICKE OECKL nennt „Roß und Reiter“ – ein unschätzbarer Fundus für alle Kommunikations-Verantwortlichen in Verwaltungen, Organisationen und Unternehmen. Jeder und Jede kann ihn besitzen, einen ersten Eindruck gibt es auf www.oeckl.de .

Anne Schäfer-Junker, Berlin (anne.junker@gmx.de )

Ausschnitt vom Titel des Handbuches
Das Buch
Autor:

Anne Schäfer-Junker aus Französisch Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner, empfiehlt Ihnen gern den passenden Tropfen.
2 Bilder

Arnos Weinladen
Weine, Delikatessen und Gastlichkeit in Glienicke

Namensgeber von Arnos Weinladen ist Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner. Er war lange Zeit in der gehobenen Gastronomie in Berlin tätig und widmet sich verstärkt dem Nachwuchs, indem er für die IHK angehende Sommeliers prüft. Im November 2020 hat Arno nun seinen eigenen Weinladen in Glienicke direkt an der B96 eröffnet. "Unser Weinladen bietet eine Vielzahl von nationalen und internationalen Weinen. So können Sie nicht nur Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus Deutschland...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.01.22
  • 49× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 82× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 140× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 727× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen