Studenten ziehen bald ein
Neubau von Berlinovo in Friedrichsfelde nach einem Jahr fertiggestellt

Schlüsselübergabe für die zwei Neubauten war noch im Dezember, die jungen Mieter dürften in Kürze einziehen.
4Bilder
  • Schlüsselübergabe für die zwei Neubauten war noch im Dezember, die jungen Mieter dürften in Kürze einziehen.
  • Foto: Berit Müller
  • hochgeladen von Berit Müller

Studentisches Wohnen hatte schon früher in dieser Ecke von Friedrichsfelde Tradition – nun wird sie fortgesetzt: An der Friedenhorster Straße hat die Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH (BGG) ein neues Studentenwohnhaus errichten lassen.

Das zügige Tempo scheint sich als Standard durchzusetzen, zumindest bei dieser Art Wohnungsbau. Nur ein Jahr nach dem ersten Spatenstich im Dezember 2018 bekam die BGG noch kurz vor Jahresende die Schlüssel für genau 101 Studentenapartments an der Friedenhorster Straße 10–11 vom Bauträger übergeben – und kann die ersten Kürze an junge Mieter weiterreichen. Unter ihnen werden auch Auszubildende im Polizeidienst sein. 37 Doppelapartments in den Neubauten hatte die Polizei Berlin schon lange vor der Fertigstellung reservieren lassen.

Auf dem circa 2200 Quadratmeter großen Grundstück nahe der Sewanstraße sind in den zwei unterschiedlich hohen Gebäuden insgesamt 138 Wohnplätze entstanden. Innen haben die Häuser sogenannte Mikroapartments. Jede Mini-Wohnung ist mit platzsparendem Mobiliar – Küchenzeile, Bett, Einbauschrank – sowie Bad samt Dusche und WC ausgestattet.

Ins Bauvorhaben in Friedrichsfelde hat Berlinovo rund 12,8 Millionen investiert. Dabei kam das Konzept einer grundstücksunabhängigen, vervielfältigbaren Bauweise zum Einsatz, das das Unternehmen selbst entwickelt hat. Umgesetzt hat es die Brüninghoff GmbH innerhalb von zwölf Monaten nach dem modularen und seriellen Prinzip, sprich: mit einem hohen Anteil an im Werk vorproduzierten und auf der Baustelle zusammengesetzten Bauteilen. Weiteres Merkmal ist die Hybrid-Konstruktion – ein Mix aus Holz und Stahlbeton.

Nach Angaben von Geschäftsführer Alf Aleithe will Berlinovo bis zum Jahr 2022 für insgesamt rund 3700 Studentenwohnungen in Berlin sorgen. Mit der Friedenhorster Straße seien über 600 Wohnplätze realisiert, so Aleithe.

Das Land Berlin hat Anteile

Die BGG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH, die 2012 aus der Berliner Immobilien Holding GmbH BIH und ihren Tochtergesellschaften entstand. Das Land Berlin hat Anteile am Unternehmen, in dessen Bestand sich 246 Objekte befinden, eines davon im Ausland. Bundesweit managt Berlinovo 23 500 Mieteinheiten mit einer Gesamtfläche von 2,55 Millionen Quadratmetern. Darunter sind rund 15 200 Wohnungen, 6500 möblierte Apartments und 1800 Gewerbeeinheiten. Berlinovo beschäftigt rund 340 Mitarbeiter.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.