Fremdenfeindlich beleidigt

Corona- Unternehmens-Ticker

Friedrichshain. Zwei Frauen und ihre Familien sollen am Abend des 4. April von einem Mann in der Straßenbahn fremdenfeindlich beschimpft worden sein. Als die Angegriffenen die Tram an der Haltestelle Büsching- und Mollstraße verließen, soll der Tatverdächtige einen Hammer hervorgeholt haben. Alarmierte Polizisten fanden in seinem Rucksack neben diesem Werkzeug noch eine Handsäge und ein Jagdmesser. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,8 Promille. Er wurde zunächst vor Ort entlassen. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen