Nach kreativer Pause
Lena ist zurück und hat null Bock mehr auf Drama

Lena Meyer-Landrut veröffentlicht Anfang April ihr fünftes Album "Only Love, L" und geht im Juni auf Tour.
5Bilder
  • Lena Meyer-Landrut veröffentlicht Anfang April ihr fünftes Album "Only Love, L" und geht im Juni auf Tour.
  • Foto: Hendrik Schneider / Universal Music GmbH
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN - Stimme im Kinofilm, neues Album und im Sommer ihre "Only Love"-Tour: 2019 wird definitiv das LENA-Jahr! Fans haben die 27-Jährige seit ihrer kreativen Pause schon vermisst. Was die Sängerin nun mit ihrem Berliner Producer Team auf die Beine gestellt hat, kann sich wieder hören lassen.

Als "emotionalen Reset" bezeichnete Lena ihre kreative Pause, aus der sie sich im vergangenen Herbst erst kürzlich mit ihrer ersten Vorabsingle "thank you" zurückmeldete. Es folgte "don't lie to me". Beide Songs sind der Vorgeschmack auf das Album "Only Love, L", welches am 05. April erscheinen wird.

Schön, dass Lena zurück ist. Was war da los? "Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen", so Lena. "Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten." Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden, sagt Lena weiter. Während dieser Zeit habe die Sängerin viel über sich selbst gelernt. "Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind."

Sound mit weniger Drama ...

Lena nennt das fünfte Studioalbum einen lehrreichen Selbstfindungsprozess. Ihre Plattenfirma Universal fasst das treffend zusammen: "Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut." Lasst uns den Nagel auf den Kopf treffen: Lena hat aktuell kein Bock mehr auf Drama, dafür um so mehr auf sommerlichen Dancefloor. Denn nach sehr intensiven und ruhigen Songs wie "Home", dürfen sich Fans im neuen Album auf heiße Vibes und flotten Groove freuen.

... Texte über Liebe und Ängste

Doch Obacht, nicht alle Songs sind zum abtanzen. Auf "Only Love, L" beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe - romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Lena offenbart eigene Gedanken und Sorgen; erzählt im Song "Scared" vom Akzeptieren der eigenen Ängste. "Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe", gesteht Lena. "Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. "

Abrechnung auch mit Medien

Einen ordentlichen Seitenhieb an die Medien sind die Stücke "Boundaries" und "Skinny Bitch". Eine heute selbstbewusste Lena schildert darin, die oft verzerrte Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien. "Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt." Wie recht Lena mit ihrer sachlichen Kritik hat, wird aktuell in der Berichterstattung um ihr kommendes Album deutlich. "Lena Meyer-Landrut rutscht das Top runter - es ist Schlüpfriges zu sehen", titelte vor drei Tagen eine Boulevardzeitung. Die Plattenfirma zeige Wäsche-Blitzer. Lenas Abrechnung mit der Medienbranche ist wohl wirklich überfällig. 

Gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees, die schon für Cro, Alice Merton und Namika produzierten, hat Lena 13 tanzbare Urban Pop-Tracks fertig gestellt, die ihre ganz persönliche Geschichte erzählen. Nicht melodramatisch, aber mit Respekt, freien Gedanken und einer Portion Selbstkritik. Eine erwachsene Lena, die in sich gegangen ist und sich in ihrer Musik selbst treu geblieben ist.

Auch zu Gast in der Kulturbrauerei

Bis zur Veröffentlichung dürfen wir Lena als Talent-Coach in der 7. Staffel von "The Voice Kids" sehen. Und auch diese Termine sollten sich ihre Anhänger unbedingt merken: Die Sängerin ist als Synchronsprecherin in dem Animationsabenteuer "Willkommen im Wunder Park" ab dem 11. April im Kino zu hören. Im Juni stellt Lena auf der "Only Love"-Tour ihr kommendes Album erstmalig live vor. In Berlin wird sie das am 30.06. im Kesselhaus in der Kulturbrauerei tun.

Hier ein Vorgeschmack zum neuen Album - das Video zu "don't lie to me"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen