Der Circus Cabuwazi hat neues Domizil in Aussicht

Noch bis zum Jahresende hat Cabuwazi sein Domizil am Postbahnhof.
  • Noch bis zum Jahresende hat Cabuwazi sein Domizil am Postbahnhof.
  • Foto: Yves Sucksdorff
  • hochgeladen von Thomas Frey

Friedrichshain. Wegen der Neubaupläne am Postbahnhof muss der Circus Cabuwazi zum Jahresende von dort wegziehen. Jetzt scheint er einen neuen und gleichzeitig ungewöhnlichen Standort gefunden zu haben.

Denn der künftige Platz von Cabuwazi wird wahrscheinlich die katholische St. Pius-Kirche in der Palisadenstraße sein. Als Gotteshaus soll das Gebäude aufgegeben werden. In den vergangenen Wochen habe es Gespräche mit der Gemeinde und dem Erzbistum Berlin gegeben, sagt Cabuwazi-Chef Karl Köckenberger. Dort gebe es Interesse an einer Zirkusnutzung.

Bestätigt wird das durch einen Brief, den er von Bistumsprälat Tobias Przytarski erhalten hat. Er stehe der Idee "sehr aufgeschlossen gegenüber", heißt es dort. Denn so, Przytarski weiter, "ich halte es für wichtig, dass der Zirkus mit seinen pädagogischen Angeboten im Bezirk bleiben kann."

Allerdings macht er auch deutlich, dass vor einem Umzug noch Sanierungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Voraussetzung dafür sei wiederum das Einwerben von Drittmitteln, also beispielsweise Geld aus der Lottostiftung oder anderer Fördertöpfe. Auch Karl Köckenberger ist das bewusst. Er taxiert die Kosten für die Sanierung auf einen bis zu siebenstelligen Betrag.

Bis zum Ende am Postbahnhof bleiben Cabuwazi aber nur noch gut zwei Monate. Köckenberger will jetzt klären, ob sein Zirkus eventuell noch etwas länger bleiben kann. Als Alternative bringt er außerdem einen baldigen Umzug zumindest auf das Grundstück von St. Pius ins Spiel.

Das bisherige Kirchengebäude sei natürlich ein wunderbarer Ort für die künftige Manege, schwärmt Köckenberger. Die Lage sei ebenfalls günstig. Auch die Palisadenstraße befindet sich im Einzugsbereich des jungen Cabuwazi-Publikums. Viele Schulklassen oder Kitagruppen kommen regelmäßig zu Zirkusworkshops.

Aber noch ist kein Vertrag unterschrieben. Mit dem Thema müssten sich jetzt die Gremien in der Gemeinde und der Kirche noch weiter beschäftigen, sagt Bistumssprecher Stefan Förner. Möglicherweise dauert es auch, bis ein neuer Berliner Bischof installiert ist, ehe endgültig entschieden wird. Gleichzeitig macht aber auch Förner deutlich, dass das Zirkusprojekt "wohlwollend geprüft" werde. "Wenngleich vielleicht nicht so schnell, wie es sich Herr Köckenberger wünscht."

Cabuwazi, dessen Name als Abkürzung für "Chaotisch bunter Wanderzirkus" steht, feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Außer in Friedrichshain und Kreuzberg an der Wiener Straße hat er weitere Standorte in Treptow, Altglienicke und Marzahn.

Die St. Pius-Kirche wurde zwischen 1889 und 1894 erbaut. Trotz Sanierungsbedarf finden dort noch Gottesdienste statt. Die Pius-Gemeinde fusionierte 2003 mit dem benachbarten Sprengel von St. Antonius. Die St. Antonius-Kirche liegt in der Rüdersdorfer Straße.

Thomas Frey / tf
Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 54× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 119× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 704× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen