Unterrichts-Container bleibt fünf Jahre stehen
Grundschule bekommt neue Räume

Auf dem Gelände der Grundschule am Windmühlenberg ist der Container-Rohbau mit acht neuen Klassenräumen fertig. Bis zum nächsten Schuljahr soll er bezugsfertig sein.
  • Auf dem Gelände der Grundschule am Windmühlenberg ist der Container-Rohbau mit acht neuen Klassenräumen fertig. Bis zum nächsten Schuljahr soll er bezugsfertig sein.
  • Foto: Bezirksamt
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert
Corona- Unternehmens-Ticker

Das Bezirksamt meldet: „Baufortschritt an der Grundschule am Windmühlenberg“. Dort steht jetzt ein roter Containerbau.

Wochenlang herrschte gähnende Leere in den Schulfluren. Auf dem Außengelände der „Gatower Dorfschule“ aber ist einiges passiert. Im März begann das Verlegen des Fundaments des Containerbaus. Inzwischen sind alle Module geliefert und montiert, der Rohbau steht also. Im Anschluss folgt der Innenausbau.

Acht Klassenräume für die Schüler

Der rote Containerbau hat auf rund 970 Quadratmetern Platz für acht Klassenzimmer, zwei Teilungsräume und die Sanitäranlage. Im barrierefreien Erdgeschoss des Zweigeschossers ist ein behindertengerechtes WC untergebracht. Beheizt wird der Bau elektrisch über zwei Luft- und Wärmepumpen. Als Wärmeschutz kommt Trapezblech aufs Dach.

In Betrieb geht der Schulcontainer mit Beginn des Schuljahres 2020/21. Damit sei eine wesentliche Voraussetzung für die Weiterentwicklung des Grundschulstandortes geschaffen, lässt Bürgermeister und Schulstadtrat Helmut Kleebank (SPD) verlauten.

Maroder Schulanbau wird abgerissen

Stehen bleibt der Container fünf Jahre. In dieser Zeit soll laut Bezirksamt der marode Anbau des Schulgebäudes abgerissen und mit einem Neubau ersetzt werden. Solange steht den Kindern das Schulgelände nicht als Spielplatz zur Verfügung. Nächste Schritte sind die Sanierung und Erweiterung der gesamten Schulanlage.

Die Kosten für den Ankauf und den Aufbau des Containers belaufen sich inklusive aller Leitungsarbeiten, dem Bau der Sickerschächte und einer Hebeanlage im Schulgebäude auf rund 1,8 Millionen Euro.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen