Glasfenster vor 50 Jahren eingeweiht

Der verlorene Sohn (1969). Ausschnitt aus dem Glasfenster des Genfer Künstlers Walther Bodjol (1919-2006) im ehemaligen Kirchsaal derVersöhnungsgemeinde.
  • Der verlorene Sohn (1969). Ausschnitt aus dem Glasfenster des Genfer Künstlers Walther Bodjol (1919-2006) im ehemaligen Kirchsaal derVersöhnungsgemeinde.
  • Foto: Johann Subklew
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Gesundbrunnen. Mit einem Festgottesdienst im früheren Gemeindehaus der Versöhnungsgemeinde, Bernauer Straße 111, in dem sich heute das Dokumentationszentrum Berliner Mauer befindet, wird am 10. März um 10 Uhr der Einweihung des Glasfensters vor 50 Jahren gedacht. Das Kunstwerk „Der verlorene Sohn“ vom Genfer Künstler Walther Bodjol (1919-2006) wurde 1969 im ehemaligen Kirchsaal installiert. Im Anschluss an den musikalischen Gottesdienst gibt die Kunsthistorikerin Esther Schabow Einblicke in die Geschichte des Glafensters. Danach lädt die Versöhnungsgemeinde zu Gesprächen und einem gemeinsamen Imbiss ein. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen