Zweite Fähre nach Wannsee kommt definitiv nicht
Anlegestege zu stark ausgelastet

Eine zweite Fähre wird nicht über den Wannsee fahren. Das hat der Senat jetzt erneut ausgeschlossen. Haupthindernis sind überraschend aber nicht die hohen Kosten, sondern die „eingeschränke Nutzung“ der Stege.

Die Kladower rufen schon seit Längerem nach einem zweiten Fährschiff auf dem Wannsee. Diesem Wunsch hatte die Senatsverkehrsverwaltung zuletzt im Sommer eine klare Absage erteilt. Weil die BVG-Fähre der Linie 10 zwischen Alt-Kladow und Wannsee nur in den Sommermonaten überdurchschnittlich viel genutzt werde, seien Anschaffung, Unterhalt und Personalkosten für ein zweites Schiff unverhältnismäßig hoch, hatte es zur Begründung geheißen.

Ein neuerlicher Vorstoß ändert daran nichts. Es bleibt bei der einen Fähre, die stündlich in Alt-Kladow ablegt. Das hat Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) jüngst dem Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) auf Nachfrage schriftlich quittiert. Zwar hat der Senat den Einsatz eines zweiten Schiffes zumindest als Option für eine Ausschreibung der BVG geprüft, „letztlich aber darauf verzichtet“, teilt die Senatorin mit. Entscheidender Grund dagegen waren aber nicht rechtliche Hindernisse oder die hohen Kosten für die Anschaffung eines zweiten Schiffes, wie damals benannt, sondern die „eingeschränkte Nutzbarkeit der Anlegestege“.

Kreisschifffahrt braucht Stege selbst

Die sind nicht Eigentum des Landes oder der BVG, sondern gehören der Stern- und Kreisschifffahrt GmbH. „Diese hat eine Nutzung im 30-Minuten-Takt aufgrund ihres eigenen Nutzungsbedarfs abgelehnt“, so Regine Günther. Andere Stege zu nutzen oder neue zu bauen, habe sich als „nicht realisierbar herausgestellt“. Somit sei ein dichterer Takt mit einem zweiten Schiff nicht möglich. Dafür habe der Senat ab 2019 die Bedienzeiten an allen Wochentagen ausgeweitet. So wurden die letzten Abfahrten der Wannseefähre wie berichtet in den vier Monaten von Mai bis August um eine Stunde nach hinten verschoben. Ab Kladow fährt sie dann das letzte Mal um 20.30 Uhr ab, drüben im Ortsteil Wannsee auf Zehlendorfer Seite um 20 Uhr. Die Kladower Berufspendler müssen sich mit der erneuten Absage wohl oder übel arrangieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen