Alles zum Thema Regine Günther

Beiträge zum Thema Regine Günther

Umwelt
Vor Gartenbau Rothe an der Clayallee startete die Info-Kampagne für die Bio-Tonne. Mit dabei waren Nils Busch-Petersen vom Handelsverband Berlin-Brandenburg, Senatorin Regine Günther und Werner Kehren von der BSR.

Senat wirbt für die Bio-Tonne
Start der Info-Kampagne an der Clayallee

Zum 1. April wurde in Berlin die Bio-Tonne verpflichtend eingeführt. Um für die Trennung von Bio-Abfällen zu werben, hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die Info-Kampagne „Nachbarn werben Nachbarn“ in den gartenreichen Bezirken gestartet. Los ging es bei Gartenbau Rothe an der Clayallee. Rund die Hälfte des Mülls, der in der grauen Tonne landet, ist organisch verwertbar. Aus ihm lassen sich Biogas und Kompost gewinnen. Die Verwertung von rund 300 000 Tonnen...

  • Zehlendorf
  • 16.05.19
  • 19× gelesen
  •  1
Verkehr
Autofreie Friedrichstraße: Der Senat will das zumindest an den Wochenenden schon im Sommer.

„Keine zweite Wilmersdorfer“
Geschäftsleute lehnen geplante Fußgängerzone in der Friedrichstraße ab

Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) will schon im Sommer die Friedrichstraße zwischen Leipziger Straße und Unter den Linden für Autos sperren. Am 23. Mai gibt es ein Treffen mit dem Händlerverein „Die Mitte“. Der lehnt eine komplette Schließung für den Autoverkehr ab. Das Treffen Anfang Mai sollte nicht an die große Glocke gehängt werden. Senatorin Regine Günther, Bürgermeister Stephan von Dassel und die für das Straßenamt zuständige Stadträtin Sabine Weißler (alle...

  • Mitte
  • 16.05.19
  • 157× gelesen
Umwelt
Auf gute Zusammenarbeit! Umweltsenatorin Regine Günther, Baustadtrat Oliver Schruoffeneger und Wasserbetriebe-Vorstandschef Jörg Simon (re.) nehmen die Fontäne am Prager Platz in Betrieb.
2 Bilder

Reinigender Quell
Brunnenübergabe: Fontäne am Prager Platz einigt Bezirk und Wasserbetriebe

Der Brunnen am Prager Platz sprudelt wieder. Die sieben Meter in die Höhe schnellende Fontäne war ein Startschuss in eine neue Ära: Mit dieser Saison übernehmen die Berliner Wasserbetriebe sukzessive die Berliner Zierbrunnen. Betrieb und Unterhalt von Fontänen, Wasserfällen, Planschen, Zier- und Tiefbrunnen war bisher überwiegend durch Verträge der Bezirke mit privaten Werbeunternehmen geregelt, denen dafür im Gegenzug Werbeanlagen im öffentlichen Straßenland gestattet wurden. Im Falle von...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.04.19
  • 56× gelesen
Verkehr
Monika Herrmann und Regine Günther testen die Strecke.
3 Bilder

Zeichen der Mobilitätswende
Geschützter Radstreifen an der Hasenheide eingeweiht

Das Foto bot sich an: Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis90/Grüne) und Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) per Rad auf der neuen Spur unterwegs. Beide haben am 16. April den geschützten Radstreifen entlang der Hasenheide offiziell eingeweiht. Er führt über einen Kilometer vom Südstern bis zum Hermannplatz. Kosten: knapp eine halbe Million Euro. Bauzeit: seit Jahresbeginn. Eigentlich hätte es schon etwas früher losgehen sollen, aber vor allem die Vergabe des Auftrags...

  • Kreuzberg
  • 17.04.19
  • 294× gelesen
  •  3
  •  1
Verkehr
Die Heidekrautbahn soll ab 2023 nicht nur weiterhin nach Karow, sondern auch wieder ab Basdorf abzweigen und nach Wilhelmsruh fahren.

NEB informiert über Heidekrautbahn
Bis 2023 soll die alte Stammstrecke zwischen Basdorf und Wilhelmsruh reaktiviert werden

Die Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn zählt zu den wichtigsten Infrastrukturprojekten von Berlin und Brandenburg. Nach 20 Jahren Diskussionen über dieses Vorhaben unterschrieben Anfang dieses Jahres Brandenburgs Infrastruktur-Ministerin Kathrin Schneider (SPD), Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis 90/Die Grünen) und Detlef Bröcker vom Vorstand der Niederbarnimer Eisenbahn AG (NEB) eine Vereinbarung, damit die konkreten Planungen zur Umsetzung des Projektes...

  • Wilhelmsruh
  • 17.04.19
  • 661× gelesen
Umwelt
Mitte hat den Park am Nordbahnhof für das Parkmanager-Projekt vorgeschlagen.
4 Bilder

Parkmanager im Parkmodus
Bezirk könnte längst loslegen, wartet aber auf Anweisungen vom Senat

Die gewünschten Parks hat der Bezirk gemeldet, in denen zukünftig sogenannte Parkmanager oder Parkhüter für Ordnung sorgen sollen. Ansonsten ist nichts passiert. Sie sollen eine Mittlerfunktion zwischen dem Park und seinen Nutzern haben – so beschreibt die Senatsumweltverwaltung das Pilotprojekt für die Parkmanager. Insgesamt sechs Millionen Euro hat Rot-Rot-Grün im Nachtragshaushalt locker gemacht. Zwei Millionen sind für sogenannte Stadtnatur-Ranger, die nicht ortsbezogen arbeiten, wie Jan...

  • Mitte
  • 10.04.19
  • 94× gelesen
Verkehr

Grüner Pfeil für Radfahrer
Pilotprojekt an fünf Kreuzungen

Die Senatsverkehrsverwaltung testet das Rechtsabbiegen auch bei Rot für Radfahrer. Den grünen Pfeil, den Autofahrer von Ampeln kennen, gibt es jetzt auch auf weißem Grund. Darunter das Wort „nur“ und ein Fahrradpiktogramm. So sieht das um den Fahrradzusatz ergänzte Verkehrszeichen 720 StVO („Grünpfeilschild“) aus, das der Senat an fünf Kreuzungen testet. Bis Januar soll untersucht werden, ob der Grünpfeil für Radfahrer etwas bringt. Zwei der neuen Schilder hängen in Tempelhof-Schöneberg und...

  • Mitte
  • 10.04.19
  • 92× gelesen
Verkehr

Verwaltung spielt Pingpong
Verkehrsbehördliche Anordnung für Bauarbeiten ist noch immer nicht erteilt

Eigentlich sollte die Radverkehrsanlage am Knotenpunkt Danziger und Kniprodestraße bereits auf der Fahrbahn markiert sein. Außerdem soll dort der Gehweg zwischen Erich-Boltze- und Kniprodestraße instand gesetzt werden, und es werden einige Parktaschen angelegt. Ende 2017 wurde bereits mit der Instandsetzung des Gehweges begonnen. Und ein Teil des Radweges ist ebenfalls markiert. Doch seit Monaten ruhen die Bauarbeiten. Der Grund: Für die Fortsetzung der Arbeiten ist eine sogenannte...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.04.19
  • 100× gelesen
Umwelt

Kostenlose Energieberatung
Senat und Verbraucherzentrale starten Projekt "ZuHaus in Berlin"

Aus den Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 finanzieren die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und die Verbraucherzentrale Berlin das Projekt „ZuHaus in Berlin“. Eigenheimbesitzer können in fünf Berliner Bezirken eine kostenlose und anbieterunabhängige Energieberatung erhalten. Energieberater analysieren nach einem Hausbesuch den Energieverbrauch, sehen sich die Dämmung an und geben entsprechende Tipps zur Energieeinsparung. Berliner Ein- und...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.03.19
  • 61× gelesen
Verkehr

Mehr Parkzonen und Tempo 30
Verkehrssenatorin Regine Günther stellt Luftreinhalteplan vor

Um die vom Verwaltungsgericht geforderte Stickstoffdioxid-Belastung durch Autos zu verringern und die Abgas-Grenzwerte einzuhalten, hat Umwelt- und Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) den Entwurf des neuen Luftreinhalteplans vorgestellt. Demnach soll es ab Juli auf neun Streckenabschnitten Fahrverbote für altere Diesel-Pkw geben. Dieselautos bis Abgasnorm Euro 5 dürfen nicht mehr auf besonderes belasteten Abschnitten der Leipziger, Brücken-, Reinhardt-, Friedrich-,...

  • Mitte
  • 23.03.19
  • 115× gelesen
Verkehr

Freie Fahrt am Kapweg

Reinickendorf. Fahrer älterer Dieselautos dürfen weiter den Kapweg benutzen. Wegen der dort registrierten Überschreitung von Stickstoffdioxid-Grenzwerten hatte das Verwaltungsgericht dem Land Berlin aufgetragen, dort ein Durchfahrverbot zu verhängen. Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für Bündnis 90/Die Grünen) will sich jedoch über das Urteil hinwegsetzen. Zur Begründung heißt es aus ihrer Verwaltung, dass am Kapweg keine Anwohner leben und ein Durchfahrverbot Ausweichverkehr in...

  • Reinickendorf
  • 20.03.19
  • 53× gelesen
Verkehr
Beispielhafte Ansicht einer Radschnellverbindung.

Mit dem Rad direkt zum Ku‘damm
Bei den Radschnellverbindungen liegt der Südwesten vorn

Zehn Trassen für Radschnellverbindungen will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz realisieren. Die Planungen für die ersten drei haben begonnen. Zwei davon verlaufen durch den Südwesten. Am weitesten gediehen sind die Machbarkeitsstudien für die so genannte Teltowkanalroute, die 10,5 Kilometer lang sein wird. Die favorisierte Strecke beginnt an der Grenze zu Teltow, führt bis zur Siemensstraße in Lankwitz direkt am Kanal entlang und anschließend durch Steglitz und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 15.02.19
  • 137× gelesen
Verkehr
Verkehrsenatorin Regine Günther präsentierte im Rathaus Schöneberg die Planungen zur Teltowkanalroute.

Radschnellweg durch den Bezirk
Verkehrssenatorin Regine Günther stellt Teltowkanalroute vor

Die Teltowkanalroute soll die Bezirke Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg für Radfahrer schneller mit dem Zentrum verbinden. Verkehrssenatorin Regine Günther hat die Planung jetzt im Rathaus Schöneberg vorgestellt. Der genaue Streckenlauf steht noch nicht fest. Rund 120 Interessierte nutzten ihre Chance, Vorschläge einzubringen. Eine favorisierte Variante der mit den Machbarkeitsuntersuchungen beauftragten Firma SHP Ingenieure hat sich bereits herauskristallisiert – in Abstimmung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.02.19
  • 151× gelesen
Bauen
Mischen mit: Reinhard Große Sudhoff und Wolfgang Lohrer von der Initiative Verkehr Spandau-Süd.

"Initiative Verkehr Spandau-Süd" will mitreden
"Hier herrscht viel Verdruss"

Gatower und Kladower haben die „Initiative Verkehr Spandau-Süd“ gegründet. Sie wollen ein Mitspracherecht beim Straßenausbau. Was sie noch vom Bezirksamt und der Senatsverkehrsverwaltung erwarten, darüber sprachen Wolfgang Lohrer und Reinhard Große Sudhoff mit Volksblatt-Reporterin Ulrike Kiefert. Wann und warum hat sich die Initiative gegründet? Wolfgang Lohrer: Das war nach einer Bürgerversammlung Ende Juni 2018 in Gatow. Damals sollten die Gatower Straße und der Kladower Damm für den...

  • Gatow
  • 05.02.19
  • 215× gelesen
  •  1
  •  1
Verkehr
Senatorin Regine Günther, Ministerin Kathrin Schneider, NEB-Chef Detlef Bröcker und die Geschäftsführerin des VBB, Susanne Henkel, unterzeichnen die Planungsvereinbarung.
7 Bilder

Stammstrecke wird endlich flottgemacht
Berlin, Brandenburg und die Niederbarnimer Eisenbahn unterzeichnen Planungsvereinbarung

Bereits vor einem Jahr verständigten sich Berlin und Brandenburg darauf, die Stammstrecke der Heidekrautbahn zu reaktivieren. Nun wird endlich mit den Detailplanungen begonnen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD), Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis 90/Die Grünen) und Detlef Bröcker vom Vorstand der Niederbarnimer Eisenbahn AG (NEB). Der NEB gehört die Heidekrautbahn. „20 Jahre lang wurde über die...

  • Wilhelmsruh
  • 25.01.19
  • 145× gelesen
Verkehr

Zweite Fähre nach Wannsee kommt definitiv nicht
Anlegestege zu stark ausgelastet

Eine zweite Fähre wird nicht über den Wannsee fahren. Das hat der Senat jetzt erneut ausgeschlossen. Haupthindernis sind überraschend aber nicht die hohen Kosten, sondern die „eingeschränke Nutzung“ der Stege. Die Kladower rufen schon seit Längerem nach einem zweiten Fährschiff auf dem Wannsee. Diesem Wunsch hatte die Senatsverkehrsverwaltung zuletzt im Sommer eine klare Absage erteilt. Weil die BVG-Fähre der Linie 10 zwischen Alt-Kladow und Wannsee nur in den Sommermonaten...

  • Kladow
  • 16.01.19
  • 95× gelesen
  •  1
Verkehr

Verkehrssenatorin brüskiert Bezirk
Regine Günter lehnt Beteiligung an Planungsbeirat zur Entwicklung der Hönower Straße ab

Gegen den Willen von Bürgern und Politikern aus dem Bezirk will die Senatsverkehrsverwaltung mit aller Macht den Autoverkehr aus der Hönower Straße verbannen und stattdessen die Straßenbahnstrecke zweigleisig ausbauen. Verkehrsstadtrat Johannes Martin (CDU) hatte Verkehrssenatorin Regine Günther (für B’90/Grüne) Anfang Oktober gebeten, sicherzustellen, dass ihre Verwaltung an den Sitzungen des Planungsbeirates teilnimmt, der im Mai auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung zur...

  • Mahlsdorf
  • 13.12.18
  • 151× gelesen
Verkehr

Baubeginn in etwa fünf Jahren
Mühlendammbrücke kommt weg

Die Senatsverkehrsverwaltung will neben der maroden Elsenbrücke die baugleiche Mühlendammbrücke in Mitte abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Wenn auf einer der wichtigsten Spreeüberquerungen schon Verkehrschaos herrscht, rollt auf dem achtspurigen Mühlendamm noch der Verkehr. Die marode Elsenbrücke zwischen Treptow und Friedrichshain soll ab 2020 abgebrochen und in zwei Etappen bis 2028 neugebaut werden. In fünf bis sechs Jahren wird es dann auch im Zentrum eng. Wie Verkehrssenatorin...

  • Mitte
  • 21.11.18
  • 130× gelesen
Umwelt

Wedding bekommt LED-Laternen
Kaputte Gasleuchten: Senat rüstet im kommenden Jahr um

Im gesamten Ortsteil Wedding wird in den nächsten Monaten die Gasbeleuchtung demontiert und durch eine LED-Beleuchtung ersetzt. Zappenduster in der Sansibarstraße. Seit über einem Jahr fehlen dort die Straßenlampen. Wie Derk Ehlert von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestätigt, wurden sie wegen undichter Gasanschlüsse abgebaut. Der Senat will die Leuchten durch LED-Lampen ersetzen. Das sollte schon längst geschehen sein. „Die Leistungen wurden ausgeschrieben und...

  • Wedding
  • 15.11.18
  • 52× gelesen
Verkehr
BVG-Bauchef Uwe Kutscher im aktuell gesperrten Teil des U-Bahnhofs Rudow.
3 Bilder

Neues rund um die U-Bahnlinie 7
Umbau des Bahnhofs Rudow wohl 2019 beendet/ Senat prüft U7 bis Schönefeld

Warum ziehen sich die Arbeiten im und am U-Bahnhof Rudow seit einer gefühlten Ewigkeit hin? Und wie sieht es mit der Verlängerung der U7 bis Schönefeld aus? Darum ging es kürzlich bei zwei Veranstaltungen. Die CDU Neukölln hatte am 1. November zum Ortstermin eingeladen. BVG-Bauchef Uwe Kutscher erklärte, was es mit den Verzögerungen beim Umbau des U-Bahnhofs auf sich hat: Im Jahr 2011 begann das Planfeststellungsverfahren für die Vergrößerung der Verteilerhalle und zwei neue Ein- und...

  • Rudow
  • 11.11.18
  • 635× gelesen
Verkehr

Besserer Schutz für Radfahrer

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 8. November hat Verkehrssenatorin Regine Günther (für Bündnis90/Grüne) an der Holzmarktstraße in Mitte den ersten geschützten Radfahrstreifen Berlins eingeweiht. Aus diesem Anlass gab ihre Verwaltung eine Übersicht, wo weitere solcher Fahrradverbindungen geplant oder im Bau sind. Auch in Friedrichshain-Kreuzberg. An der Hasenheide könnte möglicherweise noch Ende November mit entsprechenden Arbeiten begonnen werden. Abhängig sei das allerdings vom Wetter. Der Start...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 09.11.18
  • 21× gelesen
Verkehr

Senatorin setzt den letzten Poller
Erster geschützter Radfahrstreifen auf der Holzmarktstraße eingeweiht

Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) hat am 8. November Berlins ersten geschützten Radfahrstreifen auf der Holzmarktstraße eingeweiht. Der 3,50 Meter breite Radfahrstreifen wurde im Zuge der kompletten Neugestaltung der Holzmarktstraße angelegt. Er ist grün beschichtet und mit weiß-roten Pollern von der Autofahrbahn abgetrennt. Die geschützten Radfahrstreifen sind ein Modellversuch und werden in Berlin fünf Jahre lang erprobt. Im Rahmen der Untersuchungen sollen...

  • Mitte
  • 09.11.18
  • 41× gelesen
Umwelt
Übergabe der Urkunde; rechts Senatorin Regine Günther, links Wasserbetriebe-Chef Jörg Simon.
3 Bilder

Grüne Oase auf dem Dach
Wasserbetriebe zeichnen Baugruppen-Biotop aus

Die Gesamtfläche beträgt 1450 Quadratmeter. Davon sind knapp 1100 Rasen, Pflanzen, Grün. Und das alles fünf beziehungsweise sechs Stockwerke über der Erde. Der Dachgarten der Baugruppenbewohner in der Haasestraße 1-9 ist ein nicht nur großes, sondern auch besonders schönes und nachhaltiges Biotop. Das alles floss in den Preis ein, mit dem er am 25. Oktober ausgezeichnet wurde. Die Naturoase wurde Sieger im Gründach-Wettbewerb der Berliner Wasserbetriebe. Die hatten im Sommer zur...

  • Friedrichshain
  • 27.10.18
  • 73× gelesen
Bauen

Warten auf die Anordnung
Die Fertigstellung der Radverkehrsanlage auf der Danziger Straße zieht sich weiter hin

Seit Anfang des Jahres geht es am Knotenpunkt Danziger und Kniprodestraße mit den Bau- und Markierungsarbeiten nicht richtig voran. Auf der Danziger Straße soll der seit Langem geplante Radweg endlich markiert werden. In diesem Zusammenhang wird an dieser Kreuzung eine Rechtsabbiegerspur gebaut. Weiterhin wird der Gehweg zwischen Erich-Boltze-und Kniprodestraße instand gesetzt und einige Parktaschen angelegt. Ende 2017 wurde bereits mit der Instandsetzung des Gehweges begonnen. Anfang 2018...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.10.18
  • 103× gelesen