Anzeige

Alles zum Thema Swen Schulz

Beiträge zum Thema Swen Schulz

Bauen

Mehr Licht für Fußwege: ADO investiert in Wohnkiez

Im Herbst soll der Bolzplatz am Blasewitzer Weg wieder bespielbar sein. Auch viele Fußwege werden besser beleuchtet. Im Wohngebiet Heerstraße Nord investiert die ADO Immobilien Management GmbH in die bessere Beleuchtung von Wirtschaftswegen und Fußwegen und beseitigt die Mängel auf dem Bolzplatz am Blasewitzer Ring 18. Das habe ihm die Wohnungsbaugesellschaft jetzt bestätigt, teilt der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) mit. „Schon vor einigen Monaten haben mich Senioren darauf...

  • Staaken
  • 22.05.18
  • 65× gelesen
Verkehr
Manche Anwohner halten die Landstadt Gatow nicht geeignet für Busverkehr, andere schätzen die Verbingung.
2 Bilder

Streit um Bus X34 geht weiter: Staatssekretär prüft Alternativen

Zahlreiche Zuhörer hatte der Staatssekretär für Verkehr Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/die Grünen), als er sich in Kladow zur neuen Streckenführung des Busses X34 äußern sollte. Seit Dezember 2017 wird die Buslinie, die vom Zoologischen Garten nach Kladow fährt, im Spandauer Süden geteilt. Alle 20 Minuten fahren die Busse durch die Landstadt Gatow, wo die Linie dann an der Gutsstraße endet. Seitdem bekommt die BVG viel Post, aber auch die Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) und...

  • Kladow
  • 15.05.18
  • 464× gelesen
  • 1
Bauen

Alle wollen die Klinik-Erweiterung: Bezirk soll Machbarkeitsstudie in Auftrag geben

Das Vivantes Klinikum Spandau wird sich in den kommenden Jahren über die Neue Bergstraße hinaus auf das dortige Gewerbegebiet ausweiten. Das Vivantes Klinikum Spandau wird sich in den kommenden Jahren über die Neue Bergstraße hinaus auf das dortige Gewerbegebiet ausweiten. Aus einer Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, Bettina Hagedorn (SPD), an die Bundestagsabgeordnete Helin Evrim Sommer (Die Linke) vom 3. Mai geht hervor, dass die...

  • Spandau
  • 13.05.18
  • 286× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Der Gewerkschafter Klaus Abel hatte sich mit seinen Siemensstädter Kollegen immer wieder gegen die Schließung des Dynamowerks gewandt.

Siemens-Arbeitsplätze gesichert: Verhandlungen laufen noch

Die Pläne von Siemens zur Schließung des Dynamowerks sind vom Tisch. Die Industriegewerkschaft Metall (IG Metall) und das Unternehmen haben sich auf die Sicherung von Standorten geeignet. Seit vergangenem Jahr hatten Siemens-Mitarbeiter immer wieder gegen Pläne des Konzerns protestiert, das Dynamowerk zu schließen. Bis zu 900 Arbeitsplätze wären davon betroffen gewesen. Und das in einer Zeit, in der Siemens Rekordgewinne verzeichnet. Die jetzige Vereinbarung, die auch für...

  • Siemensstadt
  • 09.05.18
  • 69× gelesen
Soziales

Start der Freibadsaison: Sommerbad Staaken nur in den Ferien geöffnet

Der offizielle Start ist am 12. Mai. Bei entsprechendem Wetter ist anbaden im Außenbereich des Kombibads Spandau-Süd an der Gatower Straße aber auch schon vorher möglich. Damit wird auch im Bezirk die Freibadsaison eingeläutet. Sie dauert an diesem Standort bis 2. September. Geöffnet ist täglich zwischen 7 und 20 Uhr. Anders sieht es im Sommerbad Staaken-West am Brunsbütteler Damm aus. Es ist wie schon im vergangenen Jahr nur während der großen Ferien, exakt von 5. Juli bis 19. August,...

  • Wilhelmstadt
  • 30.04.18
  • 506× gelesen
Politik

Mit Swen Schulz sprechen

Staaken. Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) lädt am Mittwoch, 9. Mai, von 15 bis 18 Uhr zur nächsten Bürgersprechstunde in den Gemeinwesenverein, Heerstraße Nord, Obstallee 22, ein. Um eine Anmeldung wird bis zum 4. Mai unter 36 75 70 93 oder per Mail an swen.schulz.ma07@bundestag.de gebeten. MiaB

  • Wilhelmstadt
  • 30.04.18
  • 11× gelesen
Anzeige
Bauen

Dragonerareal: Übergabe im Mai

Kreuzberg. Das Dragonerareal soll im kommenden Monat vom Bund an das Land Berlin übertragen werden. Das habe die Bundesregierung am 18. April bei der Sitzung des Haushaltsausschuss angekündigt, teilten die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Cansel Kiziltepe und Swen Schulz mit. Die Übergabe ist Teil des im vergangenen Jahr abgeschlossenen Hauptstadtvertrags. Berlin und der Bezirk seien nun aufgefordert, das Areal schnell im öffentlichen Interesse zu nutzen, erklärten die Abgeordneten außerdem....

  • Kreuzberg
  • 19.04.18
  • 48× gelesen
Politik

Umzug der GSG 9 dauert noch: Wenig Hubschrauberflüge

Fünf bis sieben Jahre wird es noch dauern, bis die vierte Spezialeinheit der GSG9 auf das Gelände der ehemaligen Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne zieht. Denn die Kaserne muss zunächst von Grund auf saniert werden. Hubschrauberflüge soll es von Spandau aus nur selten geben. Luftlandeübungen wiederum will die Bundespolizei ausschließlich von ihrem Standort in Blumberg aus starten. Damit dürfte sich die befürchtete Lärmbelästigung für die Anwohner in Grenzen halten. Die neuen Details haben die...

  • Wilhelmstadt
  • 31.03.18
  • 337× gelesen
Wirtschaft
IG-Metaller trommeln für ihre Arbeitsplätze.
6 Bilder

Weiter Angst um Arbeitsplätze: Hoffnung auf Zukunftstechnologie

Zumindest der Rhythmus stimmte, als Klaus Abel, erster Bevollmächtigter der IG Metall, die Siemens- und Ledvance-Arbeiter aufforderte, im Kampf um ihre Arbeitsplätze nicht nachzulassen. Die Forderungen der IG Metall unterstrichen Arbeiter aus den Siemensstädter Fabriken mit lautem Trommeln: Die Pläne zur Arbeitsplatzvernichtung müssen vom Tisch. Wenn es schlecht läuft für die Beschäftigten in Siemensstadt, dann könnten bei Siemens bis zu 900 Arbeitsplätze und bei Ledvance 220 verschwinden....

  • Siemensstadt
  • 05.03.18
  • 379× gelesen
Politik

Spandauer sollen mitreden

Wilhelmstadt. Eine Machbarkeitsstudie sollte untersuchen, ob die frühere Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne von der Bundespolizei genutzt werden kann. Die liegt jetzt vor. „Für die etwa 500 Beschäftigten der Bundespolizei ist der Standort geeignet“, informiert der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD). Bis zum Jahr 2035 will die Bundesregierung in vier Ausbauphasen etwa 250 Millionen Euro in den Standort investieren. Dort soll eine vierte Einsatzeinheit der GSG 9 untergebracht werden. Auch...

  • Wilhelmstadt
  • 09.02.18
  • 79× gelesen
Soziales

Mobil gegen Schlaganfälle

Spandau/Charlottenburg. Die Feuerwache am Nikolaus-Groß-Weg in Charlottenburg Nord soll im Frühjahr ein Stroke-Einsatz-Mobil zur schnellen Behandlung von Schlaganfällen bekommen. Das teilte die Berliner Feuerwehr jetzt dem Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) auf Nachfrage mit. Mit dem Mobil kann die Feuerwehr dann sowohl weite Teile Spandaus, Charlottenburgs als auch Reinickendorfs innerhalb von 20 Minuten erreichen. Auch Mitte und Pankow profitieren von dem neuen Notfallgerät. Zwei...

  • Spandau
  • 02.02.18
  • 11× gelesen
Politik

Spandau als Anti-Terror-Standort: GSG 9 soll auf Kasernengelände ziehen und Hauptstadt sichern

Die frühere Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne soll ein Standort der Eliteeinheit GSG 9 werden. Endgültig entschieden ist zwar noch nichts. Eine Machbarkeitsstudie hält das Kasernengelände aber für geeignet. Noch wohnen etwa 900 Flüchtlinge auf dem früheren Kasernengelände. Laut Medienberichten gibt es aber Pläne, dort die Eliteeinheit der Bundespolizei anzusiedeln. Grund ist die anhaltende Terrorgefahr in der Hauptstadt. Bereits im Juli 2017 war bekannt geworden, dass die Bundespolizei in die...

  • Wilhelmstadt
  • 17.01.18
  • 335× gelesen
Politik

Mobile Wache kommt

Spandau. Die mobile Polizeiwache für Spandau soll bis zum Sommer kommen. Das teilt der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) mit. Der Politiker hatte sich bei der Senatsinnenverwaltung erkundigt und vom Staatssekretär Torsten Akmann die Neuigkeit erfahren. Demnach soll die Wache voraussichtlich schon bis Ende des ersten Halbjahres 2018 abwechselnd an drei neuralgischen Punkten im Bezirk präsent sein: Heerstraße Nord, Altstadt und im Münsinger Park. „Wir haben uns gemeinsam mit...

  • Spandau
  • 08.01.18
  • 142× gelesen
Bauen
Weil keiner sanieren will, soll der Uferweg aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit komplett gesperrt werden.

Öffentlichkeit bleibt draußen: Bund will Ernst-Liesegang-Ufer jetzt doch sperren

Anlieger des Ernst-Liesegang-Ufers haben Post vom Bund bekommen. Der will den Wanderweg an der Havel nun offenbar doch sperren und zwar dauerhaft. Schon im September hatte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Eigentümerin angekündigt, das Ernst-Liesegang-Ufer aus Sicherheitsgründen sperren zu wollen. Denn der beliebte Wanderweg an der Havel ist an vielen Stellen nicht mehr verkehrssicher. Das Pflaster ist holprig und bei Starkregen wird der Weg immer wieder überspült. Doch...

  • Kladow
  • 02.01.18
  • 249× gelesen
Wirtschaft

Neuer Bankautomat

Haselhorst. Die Berliner Sparkasse will an der Gartenfelder Straße 109 einen neuen Automaten-Standort einrichten. Zu Ostern soll er im dortigen Waschsalon eröffnen. Das hat die Sparkasse jetzt dem Abgeordneten Daniel Buchholz und dem Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (beide SPD) bestätigt. Anwohner hatten sich wiederholt über die Enge des alten Standortes an der Gartenfelder Straße 86 beschwert. Dort war die Tür nur schwer zu öffnen und kein Platz für Rollifahrer. Die Sparkasse sagte Besserung...

  • Haselhorst
  • 26.12.17
  • 21× gelesen
Verkehr

Neue Strecke des X34 bringt Ärger: Anwohner wollen alternative Route / BVG lehnt ab

In der Landstadt Gatow sorgt die neue Buslinie des X34 für Unmut. Anwohner wollen keinen Busverkehr durch ihre engen Straßen und haben Unterschriften gesammelt. Doch längst nicht alle sind dagegen. Auch die BVG bleibt bei der Route. Zu gefährlich, zu laut, unnötig: Auf die neue Busverbindung in die Landstadt Gatow fahren viele Anwohner gar nicht ab. Der Grund: Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember wird der X34 in Kladow geteilt und fährt im Auftrag des Senats im 20-Minuten-Takt durch die...

  • Kladow
  • 18.12.17
  • 501× gelesen
Bauen
Auf der Gatower Wiesenlandschaft wachsen vor allem Goldrute und Reitgras.
2 Bilder

Bund pflegt jetzt doch : Bis Februar sollen Gatower Wiesen von Gehölz befreit sein

Der Bund will in der Gatower Wiesenlandschaft jetzt doch Pflegemaßnahmen übernehmen und zwar bis Ende Februar. Das Bezirksamt hatte bereits mit Ersatzvornahme gedroht. Der Bund kommt seiner Sorgfaltspflicht nun offenbar doch nach. Noch in diesem Winterhalbjahr sollen Gehölze, Büsche, spät blühende Traubenkirschen und Robinien in den Gatower Wiesen zurückgeschnitten werden. Das teilte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) dem Bezirksamt mit. „Offenbar bewegt der Bund sich jetzt...

  • Kladow
  • 16.12.17
  • 466× gelesen
Politik

Stillstand bei Siemens: Noch immer wird nicht verhandelt / Proteste gehen weiter

Seit Siemens Mitte November konkrete Zahlen zum Stellenabbau und Standortschließungen verkündet hat, reißt der Widerstand der Mitarbeiter nicht ab. Denn gute Nachrichten gibt es bisher keine. Die Proteste gegen den Stellenabbau bei Siemens gehen weiter. Am 20. Dezember planen die Beschäftigten eine Kundgebung im Dynamowerk Spandau. Auch in Görlitz und Leipzig wird weiter demonstriert. Denn gute Nachrichten gibt es bislang keine, und verhandelt wird offenbar auch noch nicht.  „Aussagen,...

  • Siemensstadt
  • 15.12.17
  • 250× gelesen
Politik
Vereint im Protest: Siemens-Beschäftigte mit Andrea Nahles vor dem Reichstag.
3 Bilder

Siemensianer treffen Martin Schulz und Andrea Nahles

Der drohende Arbeitsplatzverlust bei Siemens beschäftigt inzwischen auch die Bundespolitik. So traf sich jetzt die SPD-Spitze mit Beschäftigten aus dem Dynamowerk Spandau. Parallel dazu verabschiedeten die Bezirksverordneten eine Resolution. Auf die Proteste der Beschäftigten hat jetzt auch die Bundespolitik reagiert. Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz und SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles sprachen am 21. November mit rund 50 Siemensianern aus dem Dynamowerk Spandau und dem Gasturbinenwerk...

  • Spandau
  • 23.11.17
  • 79× gelesen
Politik
Lautstark verschaffen sich die Siemens-Mitarbeiter Gehör für ihren Protest.
6 Bilder

Über 1000 Siemens-Mitarbeiter protestieren lautstark gegen die Betriebsschließung

von Ulrike Kiefert Wut, Enttäuschung, Angst: Über 1000 Siemensianer haben am 17. November vor der Siemens-Hauptverwaltung lautstark gegen den geplanten Kahlschlag demonstriert. Sie alle bangen um ihre Jobs. Die Kundgebung war eine klare Kampfansage. „Schweige nimmer, kämpfe immer“, „Ihr habt uns belogen und betrogen“, „Wir wollen Fortschritt statt Einschnitt“. Ihren Zorn hatten die rund 1300 Siemens-Mitarbeiter aber nicht nur auf Plakaten und Bannern formuliert. Mit Vuvuzelas und...

  • Siemensstadt
  • 20.11.17
  • 317× gelesen
  • 1
Politik

Klo am Bahnhof Jungfernheide? Bahn soll Dreckecke beseitigen

von Matthias Vogel Auf Anfrage des Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) hat die Deutschen Bahn AG angekündigt, die Installation zusätzlicher Toilettenanlagen an ihren Bahnhöfen zu prüfen. Schulz hatte sich laut Pressemitteilung der SPD an den Konzernbevollmächtigten Alexander Kaczmarek mit einem konkreten Problem gewandt: Am Bahnhof Jungfernheide sei eine "Dreckecke" entstanden, dort fehle eine öffentliche Toilette. „Mehrfach bin ich darauf angesprochen worden, dass es am Bahnhof...

  • Charlottenburg
  • 19.11.17
  • 95× gelesen
Politik

Stadtteiltage mit Ülker Radziwill

Die SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin veranstaltet von Mittwoch, 22. November, bis Freitag, 24. November, die Charlottenburger Stadtteiltage mit der Abgeordneten Ülker Radziwill. Der öffentliche Teil der Informations- und Austauschtage startet am Mittwoch um 12.30 Uhr mit einer mobilen Sprechstunde am U-Bahnhof Sophie-Charlotte-Platz. Der Tag endet mit einer Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Quo vadis SPD?“ mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Swen Schulz im Bürgerbüro an...

  • Charlottenburg
  • 18.11.17
  • 70× gelesen
Wirtschaft

Verspätete Briefe: Post bestätigt Zustellprobleme

Seit Monaten beschweren sich auch die Spandauer über verspätete oder gar ausbleibende Briefe. Zu Recht, wie die Post in einem Schreiben an den Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) jetzt einräumte. Wenn die Post nicht kommt, sorgt das für Ärger. Weshalb die Deutsche Post AG in den vergangenen Monaten zahlreiche Beschwerden aus ganz Berlin erreichten, vor allem aber aus Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Zustellprobleme hat der Zentralbereichsleiters für Politik und...

  • Spandau
  • 16.11.17
  • 312× gelesen
Bauen
Die wenigen Sitzplätze vor der Ellipse reichen für die Masse der wartenden Fahrgäste nicht aus.

Vor der Ellipse ist Stehen angesagt: BVG sagt aber neue Sitzmöbel zu

Spandau. Die Bushaltestellen vor der Ellipse könnten noch im Herbst mehr Sitzbänke bekommen. Die BVG bereitet die baulichen Maßnahmen vor und hat die nötigen Anträge gestellt. Die BVG will das Sitzplatzangebot im Haltestellenbereich vor der Ellipse am Altstädter Ring verbessern. Geeignete Positionen für die neuen Sitzmöbel sind bereits vermessen, bauliche Maßnahmen vorbereitet und die nötigen Anträge gestellt. „Jetzt wartet die BVG nur noch auf den Bescheid aus dem Bezirksamt“, informiert...

  • Spandau
  • 21.10.17
  • 232× gelesen