Der Rasen für den Aufstieg
Bayern liefern Rollrasen für "Eisern Union"

Mit einer Maschine werden die Rasenrollen verlegt.
3Bilder
  • Mit einer Maschine werden die Rasenrollen verlegt.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Einmal im Jahr braucht das Stadion des 1. FC Union neuen Belag. Seit Jahren sorgen die Fachleute von Schwab Rollrasen aus dem oberbayrischen Waidhofen für das passende Spielfeld.

Immer im Frühjahr wird der alte Rasen abgetragen und ersetzt. Rund 7200 Quadratmeter müssen ausgetauscht werden, 20 Lkw bringen den Nachschub über die Autobahn nach Köpenick. Verlegt wird das neue Spielfeld wie Auslegeware. Von einer Maschine wird der 2,20 Meter breite Rasen abgewickelt und auf den Boden gedrückt. Alle 13 Meter kommt eine neue Rolle dran. Rund 50 000 Euro kostet ein neues Spielfeld.

Auch der Rasen, auf dem sich „Eisern Union“ jetzt zum Aufstieg kickte, hat von der Aussaat bis zur „Ernte“ und zum Verlegen rund 18 Monate gebraucht. Allerdings musste er nach dem Abpfiff des Spiels gegen Stuttgart einiges ertragen. Er wurde gestürmt und viele Fans nahmen sich Stücke als Erinnerung an den denkwürdigen Abend mit nach Hause.

Und hier ein Video von der Rasenverlegung:

[/video]

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen