Neue Nachbarn für die Linné-Schule

Fennpfuhl. Seit Jahren steht das Gebäude in der Paul-Junius-Straße 23-25 gegenüber der Carl-von-Linné-Schule leer. Jetzt soll das Bezirksamt auf einen Antrag der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung prüfen, inwiefern sich das Haus nicht vorübergehend als Schulhaus nutzen ließe. Der künftige Nutzer könnte die Berlin Bilingual School (BBS) werden, die von der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH und dem Verein Berlin Kids International getragen wird. Die BBS muss aus ihrem Stammschulhaus in der Weinstraße 1 ausziehen, da es noch im Sommer 2016 saniert werden soll. So könnten die rund 285 Schüler und 50 Mitarbeiter für rund ein Jahr Platz in der Paul-Junius-Straße finden. KW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen