Ausgesprochen gute Arbeit
Freiwilligenagentur Oskar hat Siegel der Bundesarbeitsgemeinschaft erhalten

Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier, Lilian Leifert, Freiwilligen-Koordinatorin für junges Engagement, Gül Yavuz, Freiwilligenkoordinatorin für digitales Engagement, Peter Wagenknecht, Projektleiter der oskar freiwilligenagentur und Vorstandsvorsitzende Birgit Bursee.
  • Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier, Lilian Leifert, Freiwilligen-Koordinatorin für junges Engagement, Gül Yavuz, Freiwilligenkoordinatorin für digitales Engagement, Peter Wagenknecht, Projektleiter der oskar freiwilligenagentur und Vorstandsvorsitzende Birgit Bursee.
  • Foto: oskar Freiwilligenagentur
  • hochgeladen von Berit Müller

Zur Verleihung ging es weit in den Westen der Republik: In Trier hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) jetzt ihr Qualitätssiegel für elf Ehrenamtsanlaufstellen vergeben. Auch die Lichtenberger Freiwilligenagentur Oskar durfte sich über eines freuen.

„Dieses Siegel zeigt, dass nach überprüfbaren Qualitätsstandards gearbeitet wird“, erklärte anlässlich der Vergabe die bagfa-Vorsitzende Birgit Bursee. „Um die Auszeichnung zu erhalten, beurteilen die Freiwilligenagenturen sich zunächst selbst, anschließend werden sie von Gutachtern aus der Praxis überprüft. Das ist ein mutiger Schritt und ein sehr intensiver Prozess.“

Tatsächlich müssen die Agenture, wenn sie sich das Zertifikat sichern wollen, in fünf wesentlichen Bereichen ausgesprochen gute Arbeit nachweisen. So sollen sie möglichst vielfältige Angebote für Freiwillige und Organisationen unterbreiten, eigene Projekte und Kooperationen mit Agenturen belegen und zeigen, dass sie als Interessenvertretung für bürgerschaftliches Engagement einen Namen haben. Auch Aufbau und Organisation der jeweiligen Freiwilligenagentur wird gecheckt und bewertet, zu guter Letzt spielt die Finanzierung eine Rolle.

Ihrer Selbstbeurteilung zu all diesen Kriterien müssen die Agenturen natürlich Nachweise beifügen. Danach befassen sich jeweils zwei externe Gutachter damit. Ihre Bewertung legen sie am Ende schriftlich der bagfa vor. Auf Grundlage dieser Expertise wird das Qualitätssiegel verliehen – oder eben nicht.

Lokale Anlaufstellen fürs Engagement

Freiwilligenagenturen sind lokale Anlaufstellen, die das bürgerschaftliche Engagement fördern sollen. Sie ermutigen, beraten und begleiten Ehrenamtliche. Sie vernetzen gemeinnützige Organisationen, Verwaltung und Wirtschaft. Nicht zuletzt helfen sie dabei, gute Voraussetzungen für den Einsatz von Leuten zu schaffen, die sich unbezahlt fürs Gemeinwohl engagieren wollen. In der bagfa sind bundesweit 206 Freiwilligenagenturen organisiert. Die Bundesarbeitsgemeinschaft ist der Dach- und Fachverband der rund 400 Filialen in Deutschland.

Das Qualitätssiegel wurde Anfang November im Rahmen der bagfa-Jahrestagung verliehen. Wolfram Leibe, Oberbürgermeister der Stadt Trier, und Birgit Bursee überreichten Urkunden und Plaketten. Dabei würdigten sie die erfolgreiche Arbeit und die Rolle der Vermittlungsstellen. „Gratulation zu dieser Auszeichnung für die hervorragende Arbeit unserer Freiwilligenagentur“, so der Glückwunsch von Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) an die Oskar-Agentur gerichtet. Ihre Unterstützung als kompetente und zuverlässige Anlaufstelle für das Engagement vor Ort sei unersetzlich. „Es ist aber auch eine Auszeichnung für das Ehrenamt in Lichtenberg insgesamt.“

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile (von links): Michael Hahn, Rita Kleinkamp, Andreas Kleinkamp, Uwe Olewski.

Optik an der Zeile
Wir ziehen um: Rausverkauf startet am 1. Dezember 2020

Optik an der Zeile muss umziehen! Seit mehr als 30 Jahren ist nun Optik an der Zeile, Inhaber Andreas Kleinkamp, ein Begriff als Optiker im Märkischen Viertel. Seit J. Wilhelm das Unternehmen vor 36 Jahren gründete, hat sich viel verändert. So verändert sich auch das Märkische Zentrum zurzeit. Andreas Kleinkamp sagte: „Wir verabschieden uns vom Brunnenplatz mit einem Rausverkauf. Ab dem 1. Dezember 2020 geben wir auf die lagernden Brillenfassungen sensationelle Rabatte. Wir müssen umziehen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.20
  • 511× gelesen
WirtschaftAnzeige
7 Bilder

Geekmaxi
Top-Angebote zum Black Friday

Geekmaxi (www.geekmaxi.com) ist eine in Europa ansässige E-Commerce-Website, auf der die neuesten Geräte wie Smart Home, Outdoors, Electronics und viele mehr verkauft werden. Da der Black Friday vor der Tür steht, hat Geekmaxi seinen Big Sale gestartet und einige exklusive Angebote für Sie zusammengestellt. Hier ist der Pre Black Friday Sale: https://bit.ly/2UBqpqx, Sie können den 3% Rabatt-Gutscheincode verwenden: NEWGEEKMAXI. 249,99 € für XIAOMI ROIDMI NEX X20...

  • Mitte
  • 17.11.20
  • 207× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mariessa Franke (Mitte) und Charlotte Taufmann (rechts) sind zwei von vier Auszubildenden im Unternehmen, die Robert Hahn in ihrer dreijährigen Ausbildung zu qualifizierten Bestattungsfachkräften ausbildet.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Anspruchsvoller Beruf mit Zukunft: Bestattungsfachkraft

Beraten und betreuen – HAHN Bestattungen, als Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz, widmet sich nicht nur in fürsorglicher Weise Angehörigen im Trauerfall, sondern auch dem qualifizierten Nachwuchs. „Es ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe, einem verstorbenen Menschen die letzte Ehre zu erweisen und seine Angehörigen in den schweren Stunden des Abschieds sowohl psychisch als auch organisatorisch zu unterstützen“, sagt Robert Hahn, Urururenkel des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.11.20
  • 206× gelesen
WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 809× gelesen
UmweltAnzeige
4 Bilder

Baumfällung:
Was und wann darf gefällt werden?

Für eine Baumfällung kann es viele Gründe geben: Alter oder Krankheit des Baums, ein Bauvorhaben, Sicherheit, unzumutbare Beschattung, Beeinträchtigung der Bäume untereinander. Um einen Baum zu fällen, müssen in Berlin und Brandenburg die entsprechenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden. Möchte man einen Baum in Berlin und Brandenburg fällen, muss zunächst festgestellt werden, ob der Baum geschützt ist. Gleichermaßen gilt während der Brut- und Setzzeit zwischen dem 1. März und dem...

  • Spandau
  • 23.11.20
  • 108× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen