Großmeister begeisterte im Spiel
„Faszination Schach“ im Linden-Center lockt 15 Schulen an

Zum Aufwärmen stellte der Großmeister Sebastian Siebrecht viele Fragen rund um das Spiel.
4Bilder
  • Zum Aufwärmen stellte der Großmeister Sebastian Siebrecht viele Fragen rund um das Spiel.
  • Foto: Klaus Teßmann
  • hochgeladen von Klaus Teßmann

Eine Woche lang konnten Schüler aus Berlin und Brandenburg im Linden-Center gegen und mit dem Großmeister Sebastian Siebrecht Schach spielen. Aus 15 Schulen kamen vom Montag bis Sonnabend die Kinder nach Hohenschönhausen.

Den Auftakt machten Schüler einer Grundschule aus Fredersdorf in Brandenburg. Ihnen machte es überhaupt nichts aus, dass viele Besucher im Einkaufszentrum stehen blieben und ihnen über die Schulter blickten. Die Schüler aus der Fred-Vogel-Grundschule bekamen zunächst eine kleine Einführung vom Schachmeister.

Sport für den Kopf

Für die Fredersdorfer Schüler gehört das Schach spielen zum Schulalltag. Regelmäßig findet der „Schachtag“ an der Schule statt. Dabei treten die Schüler auch gegen Spieler aus anderen Brandenburger Bildungseinrichtungen an. Die Kinder verschiedener Klassen nehmen am „Schachunterricht“ teil. Schach ist für sie eine anerkannte Sportart.

Über 34 800 Kinder haben schon an der Veranstaltungen „Faszination Schach“ teilgenommen. Der Großmeister Sebastian Siebrecht möchte sie mit dem Erlebnisschachprogramm für das Spiel am Brett begeistern.

Im Linden-Center wurde eine Woche lang täglich von 10 bis 20 Uhr das königliche Spiel gespielt. Dabei wurde ein reichhaltiges Programm angeboten. Im Mittelpunkt des Events standen Kinder und Jugendliche. 15 Kindergruppen haben den bunten Parcours im Erlebnisschach durchlaufen. Das Einkaufszentrum hat sich in eine lebendige Schachschule verwandelt.

Taktieren mit Profis

Nach der Einführung in die Grundlagen des Spiels ging es ans Simultanschach mit der Bundesligaspielerin Emily Rosmait, der georgischen Nationalspielerin Nato Imnadze, sowie dem Deutschen Schachlehrer des Jahres und internationalen Großmeister, Sebastian Siebrecht. Sie sorgten mit Show-Wettkämpfen wie „Schlag den Großmeister“ im Handicap- und Konditionsblitz für Spaß und Bewegung.

Das mehrfach ausgezeichnete Lehrprogramm „Fritz & Fertig“ war ebenfalls mit von der Partie. Dabei entdecken Kinder das Schachspielen anhand einer Abenteuergeschichte. Zudem gabt es auch in den Blitzturnieren, dem Universitäts-Cup und den Qualifikationsturnieren zum Center-Cup Finale zahlreiche Gewinne. Das Finale wurde am Sonnabend, 9. März, mit dem großen Kinderschach-Cup, einem großen Simultan, sowie dem Linden-Center-Cup ausgespielt.

Autor:

Klaus Teßmann aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.