Anfällige Bahnhofstraße: Wasserbetriebe lassen Schäden reparieren

Als Verbindung vom S-Bahnhof Lichtenrade zur B 96 ist die Bahnhofstraße eine der wichtigsten Verkehrsachsen im Ortsteil. Zuletzt zeigte sie sich jedoch als ziemlich anfällig für Fahrbahnschäden.

Der CDU-Bezirksverordnete Hagen Kliem wollte in einer Mündlichen Anfrage an das Bezirksamt über die Ursachen der „in kürzester Zeit zum zweiten Mal heftigen Fahrbahneinbrüche“ aufgeklärt werden. Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Die Grünen) zufolge waren kaputte Regenwasseranlagen der Berliner Wasserbetriebe für den Schaden verantwortlich, der am 8. Mai gemeldet wurde. Die entsprechende Stelle musste anschließend abgesperrt werden.

„Da seit diesem Termin keine Bauaktivitäten zu verzeichnen waren, wurden die Berliner Wasserbetriebe seitens des Bezirksamts aufgefordert, die genannte Schadstelle sofort zu beheben“, erklärte Heiß in der BVV-Sitzung am 16. Mai. Der Bezirk habe die Überprüfung des gesamten Umfelds angeordnet, um unter anderem mit Kamerafahrten den Untergrund auf weitere zu erwartende Schäden zu untersuchen. Erst vor Kurzem hatte es in der Bahnhofstraße in Höhe der Mellener Straße bereits einen Fahrbahneinbruch gegeben.

Der neue entstandene Schaden auf einer Länge von 50 Metern werde derzeit durch eine Vertragsfirma der Wasserbetriebe behoben, erklärte das Ordnungsamt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen