Christiane Heiß

Beiträge zum Thema Christiane Heiß

Umwelt
Das "Müllburger Tor" macht Station im Cheruskerpark. Alte Pizzakartons verkleiden die Säulen.
2 Bilder

Mahnmal aus Pizzakartons
"Müllburger Tor" steht jetzt im Cheruskerpark

Das „Müllburger Tor“ steht jetzt im Cheruskerpark. Mit der Skulptur aus Pizzakartons will der Verein "wirBerlin" ein Zeichen gegen vermüllte Parks und Grünanlagen setzen. Pizzakartons, Kaffeebecher, Styroporverpackungen, Flaschen, Kronkorken und nicht zu vergessen Tausende Zigarettenkippen verschandeln die Berliner Parks, Grünanlagen und Uferzonen. Vor allem im Lockdown türmte sich der Müll, weil die Leute nur take-away-Essen bekamen, es im Freien verzehrten und die Verpackungen oft nicht mehr...

  • Schöneberg
  • 01.09.21
  • 44× gelesen
Verkehr

Friedrichshain-Kreuzberg baut in Tempelhof-Schöneberg
Neue Radewege: „Poller-Pioniere“ helfen im Nachbarbezirk

Weil es die für das Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) in Tempelhof-Schöneberg nicht auf die Reihe bekommt, bauen die Kollegen aus Friedrichshain-Kreuzberg in Amtshilfe neue Radwege in Schöneberg. Man kann es „ein schönes Beispiel der überbezirklichen Zusammenarbeit“ nennen, wie Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Aber es ist nichts anderes als eine Kapitulation. Die „Poller-Pioniere“ aus Friedrichshain-Kreuzberg, die gleich...

  • Schöneberg
  • 27.08.21
  • 84× gelesen
Umwelt

Grüne radeln durch Schöneberg

Schöneberg. Radfahren ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch fürs Klima, finden die Grünen. Für einen sicheren Radverkehr müsse es auch eine entsprechende Infrastruktur geben. Wie das zwischen Rathaus Schöneberg und dem Kreuzberg aussieht und künftig aussehen kann, wird im Rahmen einer Radtour vorgestellt und diskutiert. Mit dabei sind unter anderem die Politiker Renate Künast, Antje Kapek, Ingmar Streese, Catherina Pieroth, Katrin Schmidberger, Monika Herrmann, Claudia Löber,...

  • Schöneberg
  • 27.08.21
  • 18× gelesen
Blaulicht

Test-Betrug in Shisha-Bars
70 Prozent der Gäste mit gefälschten Coronatests

Bei einer Schwerpunktaktion zur Einhaltung der Corona-Regeln hat das Ordnungsamt massiven Test-Betrug aufgedeckt. Die für das Ordnungsamt zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) spricht von einer „erschreckenden Bilanz“. Gemeinsam mit Polizei und Gesundheitsamt hatten die Kontrolleure vier Shisha-Bars überprüft. Neben dem Jugendschutz ging es vor allem um die Einhaltung der sogenannten 3G-Regel für Innenräume - also dass Gäste negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen sein...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.08.21
  • 204× gelesen
Soziales

Bürgeramt wird zur Briefwahlstelle

Lichtenrade. Im Bürgeramt in der Briesingstraße 6 wird vom 18. August bis 24. September eine Außenstelle für die Briefwahl eingerichtet. Das bedeute aber nicht, dass das Bürgeramt seine Leistungen komplett einstelle, teilt eine Sprecherin der zuständigen Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Es sei weiterhin möglich, beantragte Dokumente abzuholen. Auch bereits vereinbarte Termin würden bearbeitet. sus

  • Lichtenrade
  • 09.08.21
  • 15× gelesen
Umwelt

Elektroautos fürs Grünflächenamt

Tempelhof-Schöneberg. Drei neue Elektro-Dienstfahrzeuge werden in Zukunft die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes zu ihren Einsatzorten im ganzen Bezirk bringen. Jeder der Wagen wird voraussichtlich rund 10 000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Weil sie keine Abgase ausstoßen, sparen die drei Wagen rund 3,3 Tonnen CO₂ im Vergleich zu den alten Autos. Das teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Grüne) mit. sus

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.07.21
  • 16× gelesen
Verkehr

Schlechte Zeiten für Falschparker

Tempelhof-Schöneberg. Im Monat Juni hat das Bezirksamt 447 falschparkende Pkw abschleppen lassen, im Juni des Vorjahres waren es gerade einmal 66. Das teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Grüne) mit. Der Grund: Etliche Ordnungsamtsmitarbeiter, die bisher Knöllchen ausgestellt haben, dürfen neuerdings auch das Umsetzen von Autos anordnen. Sie müssen das nur bei der Polizei anmelden und ihr den neuen Standort des Wagens mitteilen, so dass jeder sein Fahrzeug wiederfinden...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 22.07.21
  • 103× gelesen
Umwelt

Nicht so einfach, wie es klingt
Bezirksverordnete wünschen sich mehr Versickerungsflächen

Auf Parkplätzen und an Straßenrändern sollte es mehr mit Stauden bepflanzte Flächen geben, auf denen Regenwasser versickern kann. Das wünschen sich die Bezirksverordneten. Doch das gestaltet sich komplizierter, als es klingt. Die Idee klingt bestechend: Gibt es mehr Platz für das Versickern, werden Pflanzen direkt gewässert und die Gefahr von Überschwemmungen sinkt. Aber Stadträtin Christiane Heiß (Bü90/Grüne), zuständig für das Straßen- und Grünflächenamt, nimmt den Verordneten viel Wind aus...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.07.21
  • 27× gelesen
Wirtschaft

Heizpilze bleiben untersagt

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt wird am Verbot für Heizpilze festhalten. Das teilt Umweltstadträtin Christiane Heiß (Bündnis90/Grüne) mit. Zuvor hatte sich die Mehrheit der Bezirksverordneten dafür ausgesprochen, Heizpilze ab dem zweiten Quartal 2021 zu erlauben, um die Gastronomie zu entlasten. Das Bezirksamt solle prüfen, welcher Ausgleich geleistet werden könne, zum Beispiel durch Baumpflanzungen. Heiß ließ wissen, ein echter Ausgleich lasse sich nur schwer berechnen. Grob gesagt, sei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 01.07.21
  • 29× gelesen
Politik

Gespräche mit Stadträtin Heiß

Tempelhof-Schöneberg. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) veranstaltet am Donnerstag, 17. Juni, von 15 bis 16 Uhr ihre nächste digitale Sprechstunde. Im Bezirksamt ist sie verantwortlich für die Bereiche Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt. Eine Anmeldung ist nötig unter buergosgruen@ba-ts.berlin.de oder Telefon 902 77 60 01. Dabei sollte möglichst schon das Thema genannt werden, um das es gehen soll. Nach der Anmeldung wird ein Link für eine konkrete Uhrzeit verschickt. Für...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 10.06.21
  • 9× gelesen
Verkehr

Parken wird kostenpflichtig
Im Herbst beginnt der "Verkehrsversuch" rund um den Tempelhofer Damm

Der Tempelhofer Damm soll zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße geschützte Radwege erhalten. Gleichzeitig ist eine Parkraumbewirtschaftung geplant. Starten soll das im Herbst. Am 3. Juni gab es eine digitale Infoveranstaltung zum Thema. Die Radwege werden auf den heutigen Parkstreifen angelegt. Rund 300 Pkw-Stellplätze fallen also weg. Damit die Autos nicht massenhaft in Nebenstraßen ausweichen, soll dort das Parken Geld kosten. Eine Ausnahme wird für Anwohner gemacht, sie bekommen...

  • Tempelhof
  • 09.06.21
  • 644× gelesen
Bauen

Wo bleiben die Lieferzonen?
SPD kritisiert Verzögerung, Grüne wollen mehr Radstellplätze an U-Bahnhöfen

Seit Mitte April ist die U-Bahn zwischen den Bahnhöfen Tempelhof und Alt-Mariendorf wegen Bauarbeiten gesperrt, der Ersatzverkehr fährt auf Busspuren. Die Folge für die Gewerbetreibenden ist ein Lieferchaos, wie die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung kritisiert. Zu Beginn des Schienenersatzverkehrs sei nicht geklärt gewesen, welche Lieferzonen in den Nebenstraßen des Tempelhofer und des Mariendorfer Damms zur Verfügung stehen, beklagt Lars Rauchfuß, wirtschaftspolitischer...

  • Tempelhof
  • 29.04.21
  • 65× gelesen
Bauen
Der Sinflutbrunnen steht seit 1932 am östlichen Eingang zum Perelspark. Er ist rund vier Meter hoch.
4 Bilder

Schmuckplatz wird denkmalgerecht saniert
Perelsplatz ist jetzt "Besonderes Denkmal"

Der Perelsplatz ist eines von 21 Gartendenkmälern im Bezirk. Seit 2017 wird er saniert. Vier Bauabschnitte sind jetzt beendet. Der Verein „Denk mal an Berlin“ hat den Schmuckplatz derweil zum „Besonderen Denkmal“ erklärt. Der rechteckige Perelsplatz liegt mitten im dicht bebauten Friedenau. Der Schmuckplatz mit dem Sinflutbrunnen ist einer der vier Plätze, die bereits bei der Gründung Friedenaus entstanden. Entworfen hat ihn der königliche Gartenbaudirektor Fritz Zahn im Jahr 1907 im damals...

  • Friedenau
  • 20.04.21
  • 237× gelesen
  • 1
Verkehr

Mangelhafte Informationen zum Ersatzverkehr

Tempelhof. Wegen der U-Bahn-Sperrung zwischen den Bahnhöfen Tempelhof und Alt-Mariendorf gibt es für den Schienenersatzverkehr Busspuren auf dem Tempelhofer und Mariendorfer Damm. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverorednetenversammlung kritisiert, dass bis zu Beginn der Baumaßnahme am 14. April nicht geklärt gewesen sei, welche Lieferzonen den Einzelhändlern in den Nebenstraßen zur Verfügung stehen. Der Bezirksverordnete Lars Rauchfuß (SPD) spricht in diesem Zusammenhang von einem...

  • Tempelhof
  • 15.04.21
  • 98× gelesen
Politik

Sprechstunde mit Christiane Heiß

Tempelhof-Schöneberg. Christiane Heiß lädt am Donnerstag, 15. April, zu einer digitalen Bürgersprechstunde ein. Als Stadträtin ist sie für die Ressorts Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt zuständig. Wer mit ihr reden möchte, melde sich unter buergosgruen@ba-ts.berlin.de oder Telefon 902 77 60 01 an. Wünschenswert ist es, dabei das Thema anzugeben, um das sich das Gespräch drehen soll. Nach der Anmeldung wird ein Link zur Online-Sitzung zu einer Zeit zwischen 16.30 und 18 Uhr...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.04.21
  • 16× gelesen
Verkehr
Catherina Pieroth, Ingmar Streese und Christiane Heiß beim Anradeln auf der Kolonnenstraße.

Lückenschluss in der Kolonnenstraße
Mit dem Rad sicherer bis nach Kreuzberg

Die Radverkehrsanlage in der Kolonnenstraße auf dem Abschnitt zwischen Leberstraße und Loewenhardtdamm ist jetzt lückenlos befahrbar. Leitbaken und ein Busfahrstreifen bieten den Radfahrern Schutz vor dem Autoverkehr. Mit diesem Abschnitt ist ein Verbindungsstück zwischen der Schöneberger Hauptstraße und Kreuzberg entstanden. Zu den ersten Nutzern gehörten Christiane Heiß (SPD), die für das Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin, Ingmar Streese, Staatssekretär in der...

  • Schöneberg
  • 16.03.21
  • 88× gelesen
Politik

Sprechstunde mit Christiane Heiß

Tempelhof-Schöneberg. Stadträtin Christiane Heiß lädt am Freitag, 19. März, von 15 bis 17 Uhr zur digitalen Sprechstunde ein. Verantwortlich ist die Grünen-Politikerin für die Abteilung Bürgerdienste, das Ordnungsamt sowie das Straßen- und Grünflächenamt. Eine Anmeldung unter buergosgruen@ba-ts.berlin.de oder Telefon 902 77 60 01 ist notwendig. Damit sich Christiane Heiß vorbereiten kann, bittet sie darum, bereits im Vorfeld das Thema oder Fragen zu nennen. Nach der Anmeldung wird ein Link zur...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.03.21
  • 34× gelesen
Politik

Stadträtin lädt zur Sprechstunde ein

Tempelhof-Schöneberg. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) ist im Bezirksamt für Bürgerdienste sowie das Ordnungsamt und Straßen- und Grünflächenamt zuständig. Am Donnerstag, 11. Februar, lädt sie zwischen 17 und 19 Uhr zu einer Online-Sprechstunde ein. Interessierte können unter buergosgruen@ba-ts.berlin.de oder Telefon 902 77 60 01 einen Termin vereinbaren. Dabei sollten sie auch gleich mitteilen, über welches Thema sie sprechen möchten. Nach der Anmeldung wird ein Link zur Online-Sitzung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 04.02.21
  • 18× gelesen
Umwelt

Felsenspielplatz ist geöffnet

Lichtenrade. Bis vor Kurzem war der neue Felsenspielplatz am Rehagener Platz eingezäunt, obwohl alles fertig schien. Außerdem wurden Schaukeln wieder abmontiert. Die Anwohner wunderten sich. Wie die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mitteilt, ist der Bauzaun nun verschwunden, die endgültige Einfriedung stehe, der Spielplatz sei geöffnet. Die Schaukelsitze mussten abgebaut werden, weil sich Mängel im „Fallschutzbelag“ gezeigt hätten, sprich: im Sand unter der Schaukel. Das Spielgerät...

  • Lichtenrade
  • 27.01.21
  • 35× gelesen
Umwelt

Kunst versus Bäume

Schöneberg. Sollten gesunde Bäume der Kunst geopfert werden? Darüber will das Bezirksamt am 12. Januar im Live-Stream mit den Schönebergern diskutieren. Anlass ist das von Bäumen umsäunte Kunstwerk „124,5°“ auf der Verkehrsinsel vor der Urania. Der Künstler Bernar Venet hat es 2019 aufgestellt. Damit seine Arbeit besser gesehen wird, „wünscht“ sich Venet, dass Straßenbäume gefällt werden. Das löste damals eine öffentliche Debatte über die Präsentation von Kunst und den Schutz der Bäume aus. Die...

  • Schöneberg
  • 02.01.21
  • 42× gelesen
Bauen
Klaus Lingenauber vom Landesdenkmalamt informiert gemeinsam mit den Architekten Max Simshäuser und Volker Röhrs über den schlechten Zustand des Kynastteichs (von links).
7 Bilder

„Ein geschundenes Gartendenkmal“
Pläne zur Sanierung des Kynastteichs und der Neugestaltung des Parkrings vorgestellt

Wer an der Ecke Wolffring und Manfred-von Richthofen-Straße steht, sieht viel Grün, zum Beispiel dichte, hohe Eibenhecken. Nicht möglich hingegen ist der Blick auf den in einer Senke gelegenen Parkring. Das soll sich ändern. Bei einem Rundgang und einer Fragestunde konnten sich Bürger jetzt über Pläne für den Park und den Kynastteich informieren. Sie betreffen ein Segment des hufeisenförmigen, denkmalgeschützten Parkrings: das Areal zwischen Wolffring im Norden und Schreiberring im Süden sowie...

  • Tempelhof
  • 02.10.20
  • 375× gelesen
  • 1
Umwelt
Vier Tage noch, dann könnte Daniel Carasusán wieder in sein Auto steigen - und zu Ikea fahren.
2 Bilder

Ohne Auto durch den Alltag
Zwei Schöneberger "Umparker" ziehen nach vier Wochen Fahrpause Bilanz

Vier Wochen ließen neun Schöneberger ihr Auto stehen – freiwillig. Was ihnen die Erfahrung, ohne den Wagen auszukommen, brachte, erzählten zwei von ihnen nun der Berliner Woche. Den Zündschlüssel hat Daniel Carasusán schon lange nicht mehr umgedreht. Ganze vier Wochen, um genau zu sein. Am 5. September, punkt elf Uhr hat er ihn abgegeben und seinen Mercedes seitdem nicht mehr bewegt. Sechs Zahlen beweisen das. 166 878 Kilometer zeigt der Tacho an – so wie am 5. September abfotografiert. Der...

  • Schöneberg
  • 01.10.20
  • 215× gelesen
Verkehr
Hängende Gärten statt Autoblech: Die Rosenheimer Straße zeigt, wie sich Parkplätze sinnvoll zurückerobern lassen.
3 Bilder

Blumen statt Autoblech
Kiezinitiative will Parkplätze für die Nachbarschaft zurückerobern

Wie könnte Schöneberg Nord wohl ohne Parkplätze aussehen? Der Frage ist jetzt die Initiative "Kiez erFahren" nachgegangen und zeigt an fünf Standorten, wie sich öffentlicher Parkraum zurückerobern lässt. Zwölf Quadratmeter Fläche besetzt ein parkendes Auto im Durchschnitt. Das sind zwölf Quadratmeter wertvoller öffentlicher Raum, die in der immer dichter besiedelten Großstadt verlorengehen. Dabei könnten die Parkplätze als "Schöne Flächen" von der Nachbarschaft genutzt werden – für Blumenbeete...

  • Schöneberg
  • 21.09.20
  • 143× gelesen
Soziales
Stadträtin Christiane Heiß freute sich über die große Resonanz.

Sperrmüll loswerden
Noch vier Aktionstage in diesem Jahr

Der zweite Sperrmüllaktionstag am 29. August wurde rege genutzt. Zahlreichen Bürger fanden sich auf dem Dürerplatz in Friedenau ein, um sich von überflüssigem Hausrat zu trennen. Die Mitarbeiter der BSR nahmen zwischen 9 und 13 Uhr pausenlos Elektroschrott oder Sperrmüll entgegen und leisteten beeindruckende Arbeit. Organisiert werden die Sperrmüllaktionstage von der Abteilung Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamts. Stadträtin Christiane Heiß erklärt hierzu:...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.09.20
  • 156× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.