Keine Konzerte mehr im Gemeinschaftshaus Lichtenrade
Jazz gibt's ab sofort im Marienpark

Die Treppe: Klarinettist Detlef Passlack gründete 1987 den Verein "Jazz für Alle". Für seine "Panik Stompers" und befreundete Jazzbands fand er im Marienpark den neuen Konzertstandort.
  • Die Treppe: Klarinettist Detlef Passlack gründete 1987 den Verein "Jazz für Alle". Für seine "Panik Stompers" und befreundete Jazzbands fand er im Marienpark den neuen Konzertstandort.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Im Dezember wollten sie eigentlich mit einem Konzert ihr rundes Jubiläum feiern, doch dazu kam es nicht mehr. Nach zehn Jahren im Gemeinschaftshaus Lichtenrade treten die Bands des Vereins „Jazz für Alle“ in Zukunft im „Stone Brewing Bistro & Gardens-Berlin“ im Marienpark auf.

„Aus organisatorischen Gründen, die nicht allein bei uns liegen, sind wir leider nicht mehr in der Lage, die Konzertreihe fortzuführen“, schreibt der Vorsitzende Lutz Fußangel auf der vereinseigenen Internetseite. Die Gründe seien vielfältig, zum Beispiel neue Brandschutzverordnungen, defekte Kühlschränke, fehlende Mittel, kaum noch ehrenamtliches Personal, ein zurückhaltendes Spendenverhalten der Zuhörer für die Vereinsarbeit sowie „mehr als überforderte Aktivisten“. Vereinsgründer Detlef Passlack (74) spricht von „Unstimmigkeiten zwischen dem Bezirksamt und dem Verein“ und möchte dazu auch keine weiteren Worte verlieren.

Zwei Jahrzehnte lang spielten die Bands von „Jazz für Alle“ sogar im BVV-Saal im Tempelhofer Rathaus und erhielten finanzielle Unterstützung im Rahmen der Jugendförderung, weil sie für Kinder musikalische Workshops anboten. Dies sei jedoch bereits vor Jahren eingeschlafen. Im Gemeinschaftshaus Lichtenrade fanden die Musiker für zehn Jahre eine neue Heimat. Damit ist nun ebenfalls Schluss. „Wir wären gern geblieben. Die Konzerte waren immer voll, die Stimmung immer gut“, erzählt Passlack. Der Senior arbeitete früher als Musiklehrer an der Carl-Zeiss-Oberschule und spielt Klarinette in seiner Band „Panik Stompers“. Dass es auf einmal keine Jazzkonzerte mehr geben sollte, wollte er nicht so einfach hinnehmen.

Von einem Freund erhielt er den Tipp, sich für einen neuen Standort mal im Marienpark umzusehen. Bei der amerikanischen Brauerei „Stone Brewing“ fand er aufgeschlossene Gesprächspartner. Vorher sei er noch nie dort gewesen, sagt Detlef Passlack. „Es fühlt sich ganz gut an, aber ich weiß noch nicht, wie es wird. Wir haben hier noch nie gespielt.“ Man kam überein, 2019 die ersten Auftritte auf der großen Treppe im „Stone Brewing Bistro & Gardens-Berlin“ durchführen zu dürfen. „Ich freue mich, dass wir überhaupt weitermachen können“, so Passlack. Er habe die Hoffnung, dass das Publikum aus Lichtenrade, zu dem auch Stammbesucher gehören, nach Mariendorf mitkommen werde.

Die Lust auf Jazz, das ist ihm anzumerken, wird Detlef Passlack nie vergehen. Obwohl die teilweise bis zu drei Stunden dauernden Auftritte mit zunehmendem Alter körperlich immer anstrengender werden, wolle er, genau wie alle anderen, weiterspielen, „bis wir tot umfallen“. Im Jazz genieße er einfach die Freiheiten. Seine bevorzugten Stile seien der New-Orleans-Jazz und der Dixieland-Jazz. Musik, angelehnt an die 20er-Jahre.

Premiere im Marienpark ist am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr. Dann spielt die „Sir Gusche Band“ – mit ihrem 54-jährigen Bestehen Berlins dienstälteste Jazzband im traditionellen Stil. Weitere bereits feststehende Auftritte: 14. Februar 19 Uhr „Sunday Stompers“, 21. März 19 Uhr „Panik Stompers“ und 25. April 19 Uhr „Umbrella Jazzmen“. Bei allen Konzerten ist der Eintritt frei.

Informationen zum Verein unter http://www.jazzfueralle.de/index.html.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 204× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wertvolles Gemälde oder reif für den Flohmarkt? Am Sonnabend, 30. Oktober 2021, erfahren Sie es, wenn es bei „MyPlace-SelfStorage“ in Berlin wieder heißt: „Experten bewerten“.

Schatz oder Schrott?
„Experten bewerten“ am 30. Oktober 2021 bei „MyPlace-SelfStorage“ in Fennpfuhl

Schatz oder Schrott? Anlässlich der Eröffnung des neuen MyPlace-Standorts im Weißenseer Weg 73 bewerten die Experten vom Auktionshaus Historia im Rahmen der Veranstaltung „Experten bewerten“ kostenlos bis zu drei Gegenstände der Berliner. Die Einwohner aus Stadt und Umgebung sind herzlichst dazu eingeladen, mit ihren Schätzen am Sonnabend, 30. Oktober 2021, zwischen 14 und 17 Uhr zur neuen MyPlace-Filiale in Fennpfuhl zu kommen. Die Kunstexperten klären die Besucher darüber auf, ob z.B. das...

  • Fennpfuhl
  • 19.10.21
  • 170× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 157× gelesen
WirtschaftAnzeige
E-Bike mit Bosch-Antrieb
12 Bilder

E-Bike-Boom nimmt weiter Fahrt auf
Pedelecs – Die Zukunft des Fahrrads ist jetzt!

Elektromobilität ist eines der zentralsten Themen unserer Zeit. E-Autos, E-Scooter und Pedelecs liegen schwer im Trend und prägen das alltägliche Verkehrsbild. Täglich entscheiden sich mehr Menschen das Auto in der Garage stehen zu lassen und sich mit dem E-Fahrrad auf die tägliche Pendelreise zur Schule bzw. Arbeit begeben. Andere gehen so weit, dass sie das Auto komplett durch ein E-Lastenrad ersetzen, mit dem ebenso Kindertransport und Großeinkäufe möglich sind. Der Umstieg auf ein...

  • Charlottenburg
  • 27.10.21
  • 29× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
2 Bilder

Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen
Rasch wieder auf die Beine kommen – Kniegelenk-Endoprothetik

10. November 2021 18.00–19.30 Uhr Konferenzraum 1 St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Wüsthoffstraße 15 · 12101 Berlin Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen Liebe Patientin, lieber Patient, hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer kostenfreien Informationsveranstaltung im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof ein. Wir berichten über die Versorgungsmöglichkeiten bei Kniegelenk-Arthrose – von der Schlitten- bis zur Individual-Prothese. Ihre...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.10.21
  • 124× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen