Auf Cash Hanover wartet viel Geld: Wettkämpfe um die Breeders Crown

Eine Klasse für sich: der Hengst Cash Hanover mit dem Deutschen Meister Michael Nimczyk im Sulky.
  • Eine Klasse für sich: der Hengst Cash Hanover mit dem Deutschen Meister Michael Nimczyk im Sulky.
  • Foto: Heiko Lingk
  • hochgeladen von Silvia Möller

Mariendorf. Es ist neben dem Derby das wichtigste Ereignis der Saison: Am 23. und 24. September werden auf der Trabrennbahn Mariendorf die Wettkämpfe um die Breeders Crown ausgetragen.

In den nach den Jahrgängen der Pferde getrennten Prüfungen gibt es für die Besitzer, Trainer und Fahrer der schnellsten Vierbeiner weit über 400000 Euro zu gewinnen. Einen dicken Batzen davon könnte einer der Lokalmatadoren einstreichen: Der Berliner Hengst Cash Hanover gehört zweifellos zu den besten Pferden, die in der Geschichte der schon seit 1913 bestehenden Tempelhofer Anlage über die Sandpiste jagten. Bei seinen letzten sechs Starts wurde der muskulöse Traber nur ein einziges Mal bezwungen. Er schrammte obendrein nur hauchdünn am Mariendorfer Bahnrekord vorbei. Und der vom Deutschen Meister Michael Nimczyk (31) gesteuerte Braune hat nach Meinung aller Experten noch eine große Zukunft. Viele trauen Cash Hanover zu, bald auch in den großen internationalen Traber-Arenen in Frankreich und Schweden eine prominente Rolle zu spielen.

Das Breeders-Crown-Wochenende ist besonders Menschen ans Herz zu legen, die noch nie auf einer Rennbahn waren. Denn zum einen bekommt man solch herausragende Pferde wie Cash Hanover nur sehr selten zu sehen. Daher stellt der Veranstalter für interessierte Zuschauer extra einen Begleitwagen bereit, damit man die Rennen und den Kampf um Sieg und Platz aus nur wenigen Metern Abstand hautnah verfolgen kann. Und zum anderen bietet der Sonnabend (Beginn 13 Uhr) den Besuchern weit mehr als nur Trabersport. In Kooperation mit der Handelskette Thomas Philipps findet auf dem Mariendorfer Bahngelände ein großes Familienprogramm statt. Die Kinder können sich auf einem gigantischen Trapez oder beim kostenlosen Ponyreiten austoben. Und die Erwachsenen können mit einem Tipp auf das richtige Pferd mit ein bisschen Glück mehr als nur den reinen Wettgewinn einstreichen. Denn bei einer Verlosung, die sich auch über die Veranstaltung am Sonntag (Beginn 13.30 Uhr) erstreckt, gibt es als Hauptpreis einen nagelneuen Pkw zu ergattern.

Wer dabei sein möchte: Der Eintritt (unter 18 Jahren frei) beträgt pro Veranstaltungstag jeweils zehn Euro. Ein Wettgutschein von vier Euro ist im Preis bereits enthalten. Heiko Lingk

Autor:

Heiko Lingk aus Marienfelde

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.