„Pragmatische Lösung“ für U6

Mariendorf. Die CDU-Fraktion in der BVV hat die Entscheidung der BVG zur Umplanung des Gleichrichterwerks am U-Bahnhof Alt-Mariendorf begrüßt. „Dass die BVG so eine Streckenverlängerung möglich macht, halten wir für eine sehr pragmatische, vorausschauende Lösung“, erklärte der Bezirksverordnete Hagen Kliem aus Lichtenrade. Ein Gleichrichterwerk dient der Fahrstromversorgung für die U-Bahn und ist laut BVG für die Linie 6 dringend erforderlich, um in Zukunft die vom Senat angedachte Taktverdichtung zu gewährleisten. Nach einem BVV-Beschluss hatte die BVG angekündigt, dass das unterirdisch zu bauende Werk an die Abmessungen des Streckentunnels angepasst werde. Damit würde es einer möglichen Verlängerung der U6 Richtung Süden nicht im Wege stehen. PH

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen