Marienfelde - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Einsicht durch Strafe?
Berlin will härter gegen Müllsünder vorgehen

Weggeworfene Papiertüten oder Kaffeebecher. Hundekot an gefühlt jeder zweiten Baumscheibe. Von Zigarettenkippen ganz zu schweigen. Nicht ordnungsgemäß entsorgte Hinterlassenschaften aller Art sind ein riesiges Ärgernis. Jetzt könnten die Verursacher stärker zur Kasse gebeten werden. Zumindest scheint sich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gerade einen Katalog von finanziell härteren Sanktionen zu überlegen. Dabei soll auch das unterschiedliche Strafniveau in den...

  • Mitte
  • 09.09.19
  • 323× gelesen
  •  5
  •  2

Die Vielfalt der Nachhaltigkeit

Marienfelde. Die Green World Tour Messe öffnet am 14. und 15. September ihre Tore. Aufgeteilt in die Messebereiche Technologie & Wissenschaft, Lifestyle & Konsum, Studium & Karriere sowie nachhaltige Banken & Versicherungen werden im Pulswerk.Berlin, Culemeyerstraße 1, mehr als 1000 innovative Produkte und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben präsentiert. Zudem erwartet die Besucher ein Vortragsprogramm zu Themenfeldern wie Autarkie, gesunde Ernährung, grüne Geldanlagen,...

  • Marienfelde
  • 08.09.19
  • 51× gelesen

Grünzug erhält neue Abfalleimer

Marienfelde. Im März hatte der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener in einem Antrag neue Mülleimer im Grünzug An der Heilandsweide zwischen Kirch- und Greulichstraße gefordert. Laut Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) konnte dies inzwischen umgesetzt werden. „Der Fachbereich Grünflächen hat zwei Abfallbehälter neu angebracht, nachdem die ehemals vorhandenen durch Vandalismus zerstört worden waren. Mit einem ursprünglich noch vorhandenen Abfallbehälter ist die Grünverbindung mit nunmehr drei...

  • Marienfelde
  • 28.08.19
  • 17× gelesen
Ein Fuchs, durch eine Spezialkamera aufgenommen. Solche Bilder suchen die Forscher über das tierische Wildleben in der Großstadt.
2 Bilder

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Bürgerwissenschaftler
Waschbär und Marder nachspüren

Die Tiere scheinen Menschen zwar nicht mehr so zu scheuen, wie es in ihrer Natur liegt – wie genau sich Fuchs, Waschbär, Wildschwein und Co als Stadtbewohner schlagen, dank welcher Strategien sie hier überleben, ist dennoch kaum bekannt. Das Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Berliner, die helfen wollen, Erkenntnisse zu sammeln. Von Waschbären durchwühlte Abfalltonnen, Fuchsfährten im Vorgarten, durchgenagte Kabel im Motorraum, die auf den Besuch eines Marders schließen...

  • Lichtenberg
  • 24.08.19
  • 298× gelesen
Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 167× gelesen
Björn Lindner bildet Kinder zu Junior-Rangern aus.
3 Bilder

Die nächste Ranger-Generation kommt
Naturwacht bildet seit 2008 Kinder zu Junior-Rangern aus

In anderen Bundesländern sind Ranger längst normal. In Berlin jedoch ist Björn Lindner noch immer ein Exot. Um das zu ändern, schult er mit seinem Team der Naturwacht seit mehr als einem Jahrzehnt den Nachwuchs. Inzwischen hat auch der Senat die Bedeutung erkannt. So startet demnächst das Pilotprojekt „StadtNaturRanger“. Dabei sollen in allen Bezirken – zunächst befristet bis Ende 2020 – Natur-Ranger zum Einsatz kommen. Die Stiftung Naturschutz Berlin hat dafür im Auftrag der...

  • Marienfelde
  • 10.08.19
  • 119× gelesen
Anzeige

Müll vermeiden und 50 % sparen – jetzt eigenen Mehrwegbecher mitbringen
NORDSEE: Gutes Gewissen zum Mitnehmen

20.000 Einwegbecher werden allein in Berlin pro Stunde verbraucht und landen dann im Müll. Die Berliner Initiative „Better World Cup“ wirbt für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt und bei den Partnern von „Better World Cup“ Kaffee nachfüllen lässt, wird mit einem Rabatt belohnt. Auch Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, NORDSEE, ist mit 16 Berliner Filialen am Start. Die Aktion „Better World Cup“ wurde vor zwei Jahren...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 78× gelesen

Heilandsweide, die dritte

Marienfelde. Anderthalb Jahre nach ihrer Pflanzung ist die nunmehr dritte Heilandsweide schon ein klein wenig gewachsen. Bis sie eine prächtige Weide wird, dürften jedoch noch Jahre vergehen. Nur wenige Meter von der B101 entfernt erinnert sie samt Gedenkstein an eine Sage, wonach ein Schäfer bei der Rettung eines seiner Schafe im Sumpf verschwand. Sein Weidenstab blieb zurück, aus dem der Baum wuchs. PH

  • Marienfelde
  • 30.07.19
  • 29× gelesen
Pauline, Lara und Leyla aus der Kita Domagkstraße beteiligten sich am Projekt Wildblumenwiese.
9 Bilder

Es summt wieder
Projekt Wildblumenwiese ist in Kitas und bei der Naturwacht erfolgreich

Anfang April war die Fläche neben der Naturschutzstation noch ein karger Acker. Gut zehn Wochen später ist eine stattliche Blumenwiese gewachsen. Jetzt summt und brummt es wieder am Diedersdorfer Weg. Hummeln, Bienen und Schmetterlinge haben einen neuen Lebensraum gefunden. Das „Projekt Wildblumenwiese“ der Naturwacht Berlin und der Kindertagesstätten Berlin Süd-West hat sein Ziel erreicht. In 37 Kitas mit insgesamt 4800 Kindern wurden im März Tütchen mit Wildblumensamen verteilt. Diese sind...

  • Marienfelde
  • 19.06.19
  • 200× gelesen

Schutzbereiche in der Feldmark

Marienfelde. Wie das Umwelt- und Naturschutzamt mitteilt, hat Natur-Ranger Björn Lindner in der Marienfelder Feldmark am Schichauweg wieder Feldhasen und Feldlerchen beobachten können. Beide Tierarten gelten aufgrund des Wegfalls geeigneter Lebensräume als in ihrem Bestand gefährdet und darüber hinaus als sehr störungsempfindlich. „Um die Wiederbesiedelung zu unterstützen, wurden daher Teilflächen der Feldmark durch Steckgatter gesperrt beziehungsweise als Schutzbereiche besonders markiert....

  • Marienfelde
  • 15.06.19
  • 29× gelesen
Auf den Armen von Ranger Björn Lindner ist das Lämmchen gut aufgehoben.
6 Bilder

Neun Lämmchen seit Ostern
Naturwacht freut sich über Nachwuchs / "Aktionstag Schafe" am 30. Mai

Sich mit der Kamera unbemerkt an die Lämmchen anzuschleichen, ist eine unmögliche Mission. Das Mutterschaf hat den fremden Eindringling sofort ins Auge gefasst. Protestierend läuft es laut blökend direkt auf den Berliner-Woche-Reporter zu, stoppt jedoch im letzten Moment noch. Zum Glück ist Björn Lindner nicht weit, der genau weiß, wie er die Situation beruhigen kann. „Frida ist unser Leitschaf“, erklärt der Natur-Ranger. „Die checkt erstmal ab: Wer ist denn das?“ Lindner hat Frida mit...

  • Marienfelde
  • 18.05.19
  • 95× gelesen

Fotowettbewerb mit Insekten

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht interessierte Naturbeobachter, die sich an ihrem Fotowettbewerb beteiligen. Bis zum 30. September können die Teilnehmer ihre Porträts von den Bestäubern Berliner Blumen hochladen. Die besten Bilder werden im November bei einem Wildbienen-Workshop von der Oberen Naturschutzbehörde Berlin prämiert. Die eingereichten Fotos dürfen die Größe von sechs MB nicht überschreiten und müssen vom Typ JPG oder JPEG sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt...

  • Reinickendorf
  • 08.05.19
  • 243× gelesen
Im Juni soll hier eine neue Wildblumenwiese zu sehen sein.
10 Bilder

Eine Wiese für Insekten
Kitakinder säten Blumensamen auf dem Naturwacht-Gelände aus

Für Gewusel wie in einem Ameisenhaufen sorgten am 5. April 60 Kinder in der Naturwacht. Unter Anleitung von Natur-Ranger Björn Lindner säten sie Samen auf einer Wiese aus, die Insekten schon bald neuen Lebensraum bieten soll. Das Projekt wurde gemeinsam mit den Kindertagesstätten Berlin Süd-West initiiert. „Wenn man die Artenvielfalt von Bienen und Schmetterlingen schützen möchte, sollte man schon mit den Kindern anfangen“, sagt Martina Castello, Pädagogische Geschäftsleiterin des...

  • Marienfelde
  • 16.04.19
  • 96× gelesen
"Borst geht's gut", berichtet Björn Lindner. Der Keiler mag besonders gern Bananen. Wer ihn füttern möchte, sollte jedoch um Erlaubnis fragen.

Viele Schmetterlinge und ein Wildschwein
Naturwacht ist in die neue Saison gestartet

Seit wenigen Tagen ist die Naturschutzstation im Diedersdorfer Weg wieder geöffnet. Wie Natur-Ranger Björn Lindner im Gespräch mit der Berliner Woche erzählt, wird es ein paar Neuerungen geben. „2019 stehen bei uns die Förderung naturnaher Lebensräume und der Erhalt der Insektenvielfalt im Fokus“, so Lindner. Auf Letzteres soll schon bald das im vergangenen Jahr eingeweihte Schmetterlingshaus aufmerksam machen. Wann dies wieder zugänglich ist, hängt von der Witterung ab. Lindner rechnet...

  • Marienfelde
  • 06.04.19
  • 84× gelesen

Neue Mülleimer für Grünzug

Marienfelde. Im Grünzug An der Heilandsweide zwischen Kirch- und Greulichstraße sollten nach Forderung der CDU ein bis zwei zusätzliche Mülleimer aufgestellt werden. Bisher sei lediglich ein BSR-Mülleimer in der Greulichstraße vorhanden, was nicht ausreiche. „Der Grünzug, der gleichzeitig ein Durchgangsweg ist, wurde in der Vergangenheit stark verschmutzt und nur unzureichend gereinigt. Es finden sich dort Scherben, Plastikabfälle und sonstiger Müll, der Kinder, Tiere und Umwelt bedroht“, so...

  • Marienfelde
  • 19.03.19
  • 22× gelesen
Schornsteinfeger Christian Liebermann lädt seinen Dienstwagen an der Ladesäule in der Friedrichrodaer Straße auf.
3 Bilder

Hier stimmt die Klimabilanz
Schornsteinfeger Christian Liebermann setzt voll auf E-Mobilität

„Tach jesagt und Glück gewünscht“, grüßt Christian Liebermann auf der Motorhaube seines Dienstwagens, der die nächsten acht Stunden erstmal Pause hat. So lange dauert etwa ein Ladevorgang, erklärt der Schornsteinfeger, nachdem er den Nissan mit der Ladestation verkabelt und diese über einen Sensor aktiviert hat. Die Handgriffe sind inzwischen geübt, denn Liebermann (54) ist in den vergangenen Jahren zu einem Profi im Bereich Elektromobilität geworden. Für sein vorbildliches Handeln wurde er...

  • Marienfelde
  • 01.01.19
  • 253× gelesen

Klein und borstig

Marienfelde. Vor zwei Wochen berichteten wir von Wildschwein „Borst vom Forst“, das von Natur-Ranger Björn Lindner in der Naturwacht am Diedersdorfer per Hand aufgezogen wurde. Daraufhin meldete sich Polizist Torsten Mattern mit diesem Foto bei uns. Er hatte den Frischling im März 2017 an Lindner übergeben. Der damals noch ganz kleine „Borst“ ist heute ein stattlicher Keiler, der 75 Kilogramm auf die Waage bringt.

  • Marienfelde
  • 20.11.18
  • 61× gelesen
Mit einem Happs ist alles weg.
5 Bilder

Botschafter auf vier Pfoten: Wildschwein „Borst“ liebt Bananen

„Ich glaube, dass er denkt, er ist ein Hund“, sagt Natur-Ranger Björn Lindner, während hinter ihm ein Wildschwein vergnügt durchs Gehege flitzt und mit den Vorderbeinen auf den Zaun springt. „Borst vom Forst“ ist sein Name. Der Keiler wurde in der Naturwacht von Hand aufgezogen und hat sich zum Publikumsliebling entwickelt. Im Frühjahr 2017 nahm Lindner gerade an einem Wirtschaftstreffen im Rathaus teil, als er plötzlich einen Anruf der Polizei erhielt. Im Industriegebiet Motzener Straße...

  • Marienfelde
  • 12.11.18
  • 127× gelesen
  •  1
Der Klosterteich liegt eigentlich in einer schönen Grünanlage, doch Freude daran kommt bei dem vielen Müll nicht auf.
4 Bilder

Moped, Bierflaschen und anderer Müll
Im Klosterteich wird immer mehr Abfall entsorgt

Als Rudolf Kolczyk an einem Sommermorgen auf seiner gewohnten Runde mit Terrier-Mischling „Rona“ Gassi ging, staunte er nicht schlecht. Am Klosterteich angekommen, erblickte er ein Moped, das im Wasser trieb. Es war der Höhepunkt dessen, was er seit etwa einem Jahr beobachtet. Das Kleingewässer an der Maximilian-Kaller-Straße, wo Rudolf Kolczyk seit zehn Jahren wohnt, wird zunehmend als willkommene Entsorgungsmöglichkeit genutzt. Es liegt in einer kleinen Grünfläche unweit der Hildburghauser...

  • Marienfelde
  • 24.10.18
  • 87× gelesen
Natur-Ranger Björn Lindner nimmt den Hitzesommer zum Anlass, um auf der Naturschutzstation Veränderungen voranzutreiben. Die Klimadaten will er in Zukunft professionell erfassen.

Konsequenzen aus der Dauerhitze
Die Naturwacht hätte gern eine Wetterstation

Bäume, die viel zu früh ihr Laub abwerfen. Ganze Landstriche, die in Brandenburg zu staubtrockenen Steppen mutieren und die Landwirtschaft ruinieren. Dazu immer mehr Tierarten, die eigentlich in Südeuropa zu Hause sind. Björn Lindner von der Naturwacht hat die Folgen der Dauerhitze in diesem Sommer genau beobachtet. „Wir haben immer mehr Extreme, merken die Klimaveränderungen direkt vor unserer Haustür“, zieht der Ranger ein Saisonfazit. In der Marienfelder Feldmark, die von Lindner und...

  • Marienfelde
  • 27.09.18
  • 92× gelesen
Die Staatsekretärin für Verbraucherschutz, Margit Gottstein (links), trägt ein lebendes Exemplar auf der Bluse. Natur-Ranger Björn Lindner (Mitte) und seine Kollegen weihten mit ihr zusammen das neue Schmetterlingshaus ein.
4 Bilder

Ein Projekt der Leidenschaft
Schmetterlingshaus der Naturwacht eingeweiht

Sie flattern munter umher, landen auch schnell mal auf dem Kopf oder auf der Hand. In Marienfelde lassen sich Schmetterlinge aus nächster Nähe betrachten. Am 29. Juni fand die Einweihung für das Schmetterlingshaus statt. Mit ihm verfügt die Naturwacht über eine neue Attraktion, um Kindern und Erwachsenen die Natur näherzubringen. Es wurde so konzipiert, dass die Besucher alle vier Stadien beobachten können – vom Ei zur Raupe, über die Puppe bis zum Schmetterling. „Das finde ich total...

  • Marienfelde
  • 04.07.18
  • 522× gelesen
Die Marienfelder Feldmark gilt als letzte, noch nicht bebaute Ackerfläche im Süden Berlins. Dies soll auch in Zukunft so bleiben.
4 Bilder

Wertvolles Biotop erhalten
Marienfelder Feldmark soll Landschaftsschutzgebiet werden

Wie in einem Tunnel steuert der schattige Waldweg auf die sonnenerstrahlte Ackerfläche zu. Am Feldrand unter einer großen Baumkrone haben Birgit und Wolfgang auf einer Bank Platz genommen. Sie gönnen sich eine kurze Ruhepause auf ihrem täglichen Spaziergang durch die Marienfelder Feldmark. „Das finde ich sehr gut“, sagt Birgit, als sie hört, dass das Gebiet zum Landschaftsschutzgebiet werden soll. „Es muss ja nicht immer alles zerstört werden“, ergänzt Wolfgang. Er wohnt seit 1968 in der...

  • Marienfelde
  • 20.06.18
  • 232× gelesen

Fauna und Flora entdecken
Am 16. und 17. Juni ist wieder Langer Tag der Stadtnatur

„Berlins natürliche Schönheiten einmal aus anderer Perspektive zu erleben – in sachkundigen Führungen und Expeditionen, Vorträgen und Mitmachaktionen von Experten.“ So fasst der Regierende Bürgermeister Michael Müller den Langen Tag der Stadtnatur zusammen. Am kommenden Wochenende haben Interessierte die Möglichkeit, aus 500 Veranstaltungen in der Stadt zu wählen und dabei unsere Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Organisiert von der Stiftung Naturschutz Berlin gibt es auch einige Angebote...

  • Tempelhof
  • 07.06.18
  • 58× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.