Marzahn-Hellersdorf - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Parktaschen – aber für wen?
Das Bezirksamt baut bis Ende 2020 auf der Pilgramer Straße

Das Bezirksamt lässt an der Pilgramer Straße auf beiden Seiten Parktaschen, einen Radweg und einen Fußweg anlegen. Wohnbebauung gibt es aber nur auf der Seite des Theodorparks und der neuen Kita. Auf der Seite des porta Möbelhauses gibt es allerdings keine Wohnbebauung. Dort sind nur die Möbelhäuser mit ihren riesigen Parkflächen. Anwohner fragen sich, ob die Parktaschen also etwa extra für die Porta-Kunden gebaut wurden? Diese Fragen leitete der Verordnete Eberhard Roloff (Die Linke) in...

  • Mahlsdorf
  • 07.04.20
  • 21× gelesen

Shuttle-Dienst mit Taxis?

Marzahn-Hellersdorf. Mit Taxis soll ein kostenloser Shuttle-Dienst für Mitarbeiter im...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 05.04.20
  • 56× gelesen

Geplanter Radweg endet am S-Bahnhof Mahlsdorf

Mahlsdorf. Der geplante Radweg zwischen der B1/B5 und dem S-Bahnhof Mahlsdorf kann nicht bis zum Kreisverkehr am Jacques-Offenbach-Platz verlängert werden. Dies geht aus einem Bericht des Bezirksamts an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hervor. Die BVV hatte die bezirkliche Verwaltung in einem Beschluss ersucht, sich dafür im Rahmen des zweigleisigen Ausbaus der Straßenbahn in der Hönower Straße beim Senat einzusetzen. Die Senatsverkehrsverwaltung teilte dem Bezirksamt inzwischen mit,...

  • Mahlsdorf
  • 02.04.20
  • 76× gelesen

Kritik am 20-Minuten-Takt

Marzahn-Hellersdorf. Wegen der Corona-Krise fahren die Busse der Linien 108, 169, 191 und 192 nur noch alle 20 Minuten. Regulär verkehren sie im Zehn-Minuten-Takt. Der CDU-Kreisverband Wuhletal kritisiert die Ausdünnung des Taktes, weil die Buslinien Verbindungen zur S- und U-Bahn sind und durch diese Maßnahme S- und U-Bahnen voller als nötig seien. Dies wiederum erhöhe die Ansteckungsgefahr der Fahrgäste mit dem Coronavirus. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 01.04.20
  • 26× gelesen

Neue Lampen, Fenster und Farbe
Bahn will Tunnel am S-Bahnhof verschönern

Die Bahn will für mehr Sicherheit und Ordnung im Fußgängertunnel am S-Bahnhof Kaulsdorf sorgen. Gegen das immer wieder in den Tunnel eindringende Wasser gibt es jedoch keine Lösung. Der Fußgängertunnel verbindet die beiden Teile von Kaulsdorf, die durch die Bahnanlagen zerschnitten werden. Er ist der kürzeste Weg für Fußgänger, um vom südlichen Teil von Kaulsdorf zum S-Bahnhof zu gelangen. Im Tunnel ist es oft dunkel, weil die Lampen zerschlagen werden. Außerdem werden die Wände immer...

  • Kaulsdorf
  • 29.03.20
  • 99× gelesen
Die Parkspur für Lkw und Pkw in der Märksichen Allee soll für den Radweg freigemacht werden.

Hohe Hürden
Senat fehlen Mitarbeiter für die Planung eines Radwegs entlang der Märkischen Allee

Das Bezirksamt setzt sich für den Bau eines durchgängigen Radweges entlang der Märkischen Allee ein. Die Senatsverkehrsverwaltung ist einverstanden, kann für den Radweg aber keine Planungskapazitäten zur Verfügung stellen. „Ihrem Anliegen, die Märkische Allee mit sicheren Radverkehrsanlagen auszurüsten, stimme ich voll zu“, teilt Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (B’90/Grüne) in einer Antwort auf ein Schreiben von CDU-Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic mit. Sie hatte den Radweg im Sommer...

  • Marzahn
  • 27.03.20
  • 289× gelesen
  •  1

Höchste Gefahr an Kreuzungen
Zahl der Verkehrsunfälle konstant geblieben

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist 2019 im Bezirk im Vergleich zum Vorjahr ungefähr gleich geblieben. Schwerpunkte sind nach wie vor Kreuzungen an den viel befahren Hauptstraßen. Im vergangenen Jahr hat es 6920 Unfälle auf den Straßen des Bezirks gegeben. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Kristian Ronneburg hervor. Damit ist die Zahl auf dem Niveau des Vorjahr,s geblieben. 2018 wurden 6929 Unfälle...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 21.03.20
  • 58× gelesen
Die Vorteile der Radschnellverbindungen an einer Hauptverkehrsstraße: die Fahrspur ist durchschnittlich vier Meter breit, sie sind vom rund 2,5 Meter breiten Fußweg und sechs Meter breiten Fahrbahn für den motorisierten Verkehr getrennt und mit hochwertigem Belag gebaut.
4 Bilder

Vorfahrt für Pedalritter
Der Senat plant eine Radschnellverbindung vom S-Bahnhof Landsberger Allee bis zur Stadtgrenze

Vom S-Bahnhof Landsberger Allee bis zur Stadtgrenze soll ein Schnellradweg gebaut werden. Die ersten Erkenntnisse der dazu beauftragten Machbarkeitsstudie wurden jetzt vorgestellt. Baubeginn soll 2024 sein. Die geplante Route vom S-Bahnhof Landsberger Allee bis nach Marzahn-Hellersdorf ist Teil der „Ost-Route“. Diese ist eine von bisher elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin entstehen werden. Zusammen mit der gleichfalls geplanten anschließenden...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.03.20
  • 192× gelesen

Bahnübergang gesperrt

Mahlsdorf. Der Bahnübergang Lemkestraße ist von Freitag, 20. März, bis Montag 20. April, wegen Gleisbauarbeiten komplett gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wird weiträumig umgeleitet. Für Fußgänger und Radfahrer ist die nächste Möglichkeit, die Gleise zu überqueren, am S-Bahnhof Mahlsdorf. Darauf wird durch einen Wegweiser hingewiesen. hari

  • Mahlsdorf
  • 06.03.20
  • 53× gelesen
Die Chemnitzer Straße soll zur Einmündung in die B1/B5 verbreitert werden, um das Abbiegen zu erleichtern.
3 Bilder

Schwierige Grundstücksfragen
Umbau der Chemnitzer Straße auf 2022 verschoben

Die Chemnitzer Straße soll neu gestaltet werden. Die Umgestaltung der Straße verzögert sich aber um zwei Jahre. Die Arbeiten sollten in diesem Jahr beginnen. Der Baubeginn wurde aber auf 2022 verschoben. Dies teilte Staatssekretär Ingmar Streese (B’90/Grüne) auf eine schriftliche Anfrage des SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier mit. Der Bebauungsplan für den nördlichen Bereich der Chemnitzer Straße ist noch nicht fertig. „Da sind noch einige Fragen zu klären, bevor wir mit den Planungen beginnen...

  • Kaulsdorf
  • 03.03.20
  • 288× gelesen
Das Befahren der Marzahner Brücken ist für Radfahrer sehr gefährlich. Mit dem Neubau erhalten sie eigene Radwege.

Bauzeit soll sechs Jahre betragen
Der Senat will den Marzahner Knoten entwirren

Der sogenannte Marzahner Knoten wird umgebaut. Die sanierungsbedürftigen Brücken werden neu gebaut und die Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern soll dabei erhöht werden. Der Neubau des Marzahner Knotens ist eines der größten und wichtigsten Verkehrsprojekte im Bezirk seit Jahrzehnten. Er umfasst den Abriss aller insgesamt fünf Brücken der Landsberger Allee über die Märkische Allee und die parallel verlaufenden Schienenstränge der Bahn. Das Bauvorhaben wird voraussichtlich sechs Jahre in...

  • Marzahn
  • 27.02.20
  • 1.524× gelesen
Noch müssen sich Individual- und öffentlicher Nahverkehr die Hönower Straße im Bereich zwischen Hultschiner Damm und S-Bahnhof Mahlsdorf teilen.
2 Bilder

Der Senat setzt seine „Vorzugsvariante“ um
BVG schreibt Planung für zweigleisige Tramlinie in der Hönower Straße aus

Die BVG hat die Planungen für die Umgestaltung der Straßenbahnlinie in der Hönower Straße ausgeschrieben. Damit beginnt die Umsetzung der vom Senat als „Vorzugsvariante“ bezeichneten Verkehrslösung für das Mahlsdorfer Zentrum. Grundlage der Ausschreibung ist das Vorhaben des Senats, den Verkehrsknoten an der B1/B5 neu zu gestalten. Durch die Hönower Straße soll ab der Kreuzung nur noch die Straßenbahn rollen. Der Autoverkehr soll über die noch auszubauende Straße An der Schule zum S-Bahnhof...

  • Mahlsdorf
  • 26.02.20
  • 561× gelesen
  •  1

Mehr Kurzzeitparkplätze gefordert

Biesdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung regt im Bereich Arno-Philippsthal-Straße, Weißenhöher Straße und Grabensprung das Einrichten von mehr Kurzzeitparkplätzen an. In einem Beschluss auf Antrag der AfD wird das Bezirksamt aufgefordert, dies zu prüfen. In dem Bereich befinden sich mehrere Pflegeinrichtungen, Arztpraxen und medizinische Dienstleister. Pflegedienste, Handwerker und Lieferdienste finden hier kaum Parkplätze. Zudem wird der Parkdruck nach Fertigstellung des neuen Wohngebietes...

  • Biesdorf
  • 25.02.20
  • 38× gelesen

Bauarbeiten an der Kanalisation

Marzahn. Die Märkische Allee ist aufgrund von Bauarbeiten zwischen der Marzahner Promenade und der Franz-Stenzer-Straße auf jeweils zwei Spuren verengt. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) erneuern die Kanalisation auf Höhe des Einkaufzentrums Eastgate. Die in den 1970er-Jahren verlegten Rohre aus Beton müssen ersetzt werden. Die neuen Rohre werden unterhalb der Märkischen Allee und den S-Bahn-Gleisen zum Abwasserpumpwerk am Wiesenburger Weg eingebaut. Die Verengung der Märkischen Allee auf...

  • Marzahn
  • 19.02.20
  • 62× gelesen

Kurzparkrecht für Pflegedienste?

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung möchte den Mitarbeitern von Pflegediensten das Parken vor den Häusern von Pflegenden erleichtern. In einem Beschluss fordert sie das Bezirksamt auf, sich beim Senat dafür einzusetzen, dass die Mitarbeiter vor den Häusern und auf bewirtschafteten Parkplätzen mit einer Ausnahmegenehmigung parken können. Der Beschluss geht auf einen Antrag der Linksfraktion zurück. Sie hatte beklagt, dass Mitarbeiter der Pflegedienste immer wieder in...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.02.20
  • 110× gelesen
Noch verengt sich die L33 in Hönow für die Autofahrer von zwei auf eine Fahrspur in beide Richtungen.

Brandenburg legt neue Planungen vor
Ausbau der L33: Anwohner erhalten mehr Lärmschutz

Der Landesbetrieb Straßenbau Brandenburg hat die Planungen für den weiteren Ausbau der L33 überarbeitet. Die Unterlagen werden in diesem Jahr ausgelegt. Die wichtigste Änderung ist, dass die Berliner Straße in Hönow und die L33 voneinander getrennt werden sollen. Das jetzige Teilstück der L33 wird Anliegerstraße und südlich davon die L33 mit je zwei Spuren in beide Richtungen neu gebaut. Zwischen der Anliegerstraße und der künftigen L33 wird zudem eine Lärmschutzwand vom Haussee bis zum...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.02.20
  • 783× gelesen

Bahnübergang gesperrt

Biesdorf. Der Bahnübergang am Brebacher Weg ist seit 3. Februar gesperrt. Grund dafür ist die Umrüstung der S5 auf das moderne Zugbeeinflussungssystem der Berliner S-Bahn (ZBS). Die Sperrung dauert bis zum 9. März. hari

  • Biesdorf
  • 05.02.20
  • 36× gelesen
Gisela Bilski (85) hat Angst, wenn sie sich in ihrem motorisierten Rollstuhl auf der Straße gemeinsam mit Autofahrern bewegen muss.
2 Bilder

Gehweg? Nicht vorhanden
Wie eine 85-jährige Rollstuhlfahrerin die Straßen in Marzahn-Hellersdorf erlebt

Viele Gehwege im Bezirk sind sanierungsbedürftig, oftmals fehlen sie vollkommen. Vor welchen Problemen dadurch vor allem Senioren stehen, zeigt das Beispiel einer Rentnerin aus Hellersdorf. Gisela Bilski (85) lebt in einer Seniorenwohnung an der Tangermünder Straße in Hellersdorf. 2016 ist sie altersbedingt von Mahlsdorf hierher gezogen. Will sie zu ihrem Hausarzt, muss sie in ihren alten Ortsteil fahren, in dem sie jahrzehntelang gewohnt hat. Sie nimmt die Straßenbahn. Ab der...

  • Mahlsdorf
  • 28.01.20
  • 256× gelesen

Autos mit Verbrennungsmotor sollen aus Berlin raus
Ohne Benzin und Diesel

Ein Auto hält in der Regel zehn Jahre. Wer sich gerade einen neuen Wagen mit Benzin- oder Dieselantrieb angeschafft hat, muss befürchten, dass er damit gegen Ende dieser Zeit nur noch eingeschränkt unterwegs sein kann. Zumindest nach den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis90/Grüne) wäre das so. Sie will Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 aus dem Innenstadtring verbannen. 2035 soll das Verbot für ganz Berlin gelten. Ob das so Wirklichkeit werden kann, ist zwar längst...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 19.292× gelesen
  •  27

Mehr Sicherheit an U-Bahnhöfen und Straßenbahnhaltestellen

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll sich für mehr Sicherheit an den U-Bahnhöfen und Straßenbahnhaltestellen im Bezirk einsetzen. Dies fordert die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der Linksfraktion. Die Fraktion kritisiert den schlechten Zustand der Beleuchtung an den Zugängen zu den Straßenbahnhaltestellen und den U-Bahnhöfen. In dem Beschluss wird die Bezirksverwaltung aufgefordert, sich zunächst einen Überblick über die Sicherheitsmarkierung an den Treppen von U-Bahnhöfen und an...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.01.20
  • 87× gelesen

Senat baut Ampelanlage am Hultschiner Damm

Mahlsdorf. Mit 13 Jahren Verzögerung will die Senatsverkehrsverwaltung an der Rahnsdorfer Straße/Ecke Hultschiner Damm bis zum Juli eine Ampel in Betrieb nehmen. Die Ampel soll eine der gefährlichsten Stellen für Fußgänger und Radfahrer im Bezirk entschärfen. Dies teilte die Verwaltung auf eine Anfrage der SPD-Abgeordneten Iris Spranger mit. Die Ampel war bereits 2006 von der Verkehrslenkung Berlin angeordnet worden. Als Gründe für die jahrelange Verzögerung nennt die Senatsverwaltung...

  • Mahlsdorf
  • 25.01.20
  • 154× gelesen
ADFC-Landesvorsitzende Eva-Maria Scheel, Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) und Freiwilligenagentur-Chef Jochen Gollbach (v.r.n.l.) stellten zur Eröffnung des Verleihs an der Freiwilligenagentur Lastenfahrräder vor.

Zehn Einrichtungen machen mit
Marzahn-Hellersdorf startet Verleih von Lastenrädern

Der kostenlose Verleih von Lastenfahrrädern im Bezirk ist offiziell gestartet. Mit einer Probefahrt am 20. Januar an der Freiwilligen-Agentur auf dem Helene-Weigel-Platz gab Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) den Startschuss. Die Lastenfahrräder wurden vom Bezirksamt angeschafft. Der ADFC organisiert die Buchung im Internet und die Wartung. Einrichtungen im Bezirk wie die Freiwilligen-Agentur oder das SOS-Familienzentrum stehen als Leihstationen zur Verfügung. Die Ausleihe wird von den...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.01.20
  • 227× gelesen
  •  1

Planungen des Senats abgelehnt

Marzahn. Der bündnisgrüne Kreisverband Marzahn-Hellersdorf lehnt die Pläne für die Ortsumfahrung Ahrensfelde weiter ab. Er reagiert damit auf die zwischen Berlin und Brandenburg Anfang Januar unterzeichnete Vereinbarung zur Finanzierung des Troges. Die geplante Schnellstraße zerschneide nicht nur die Landschaft in erheblichem Maße, sondern trenne auch die Siedlungen in der Gemeinde. Die sogenannte gedeckelte Troglösung (150 Meter langer Trog, bis zu sechs Meter hohe Schallschutzwände) stelle...

  • Marzahn
  • 23.01.20
  • 115× gelesen
  •  1

Vorschriften verhindern Zebrastreifen
Senat genehmigt nur Hinweisschilder an Straßenbahnhaltestelle der Marzahner Promenade

Die Bezirksverordnetenversammlung will den Weg von der Straßenbahnhaltestelle zum Eastgate für Fußgänger sicherer machen. Die Verkehrslenkung Berlin lehnt die Vorschläge der BVV jedoch ab. Für Fußgänger ist das Überqueren der Marzahner Promenade von der Straßenbahnhaltestelle zum Vorplatz am Eastgate gefährlich, weil die Straße viel befahren ist. In dem Bereich befindet sich außerdem der Busbahnhof. Deshalb hat die BVV das Bezirksamt auf Antrag der Linksfraktion im Mai in einem Beschluss...

  • Marzahn
  • 17.01.20
  • 124× gelesen
  •  1

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.