Marzahn-Hellersdorf - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Die Linksfraktion möchte, dass das ehemalige Haus der Gesundheit saniert und wieder vom Bezirksamt genutzt wird.

Die Linke regt neue Gespräche an
Bezirksamt soll über Haus der Gesundheit erneut verhandeln

Das Bezirksamt soll erneut mit dem Berliner Immobilienmanagement (BIM) über die weiterere Verwendung des Hauses der Gesundheit verhandeln. Dies fordert die Linksfraktion in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Verhandlungen über das frühere Dienstgebäude der bezirklichen Verwaltung fanden bereits zwischen 2012 und 2018 statt. Sie verliefen aber ohne Ergebnis und wurden schließlich abgebrochen. Ob es inzwischen bessere Chancen gibt, zu einer Lösung zu kommen, soll nach einer...

  • Hellersdorf
  • 26.03.20
  • 97× gelesen
Die Linke möchte auch die Brache von XXXLutz neben den neuen Wohnhäusern der Bonava für den Wohnunsbau nutzen lassen.

Wohnungen statt Möbelmarkt?
Linke will neue Lösung an der Märkischer Allee

Die Linke will die Bebauungsplanungen für den Möbelmarkt von XXXLutz stoppen. Das Bezirksamt soll Gespräche darüber anbahnen, statt des Möbelhauses lieber Wohnungen zu bauen und Parkplätze zu schaffen. Die Fraktion der Linken hat in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Antrag eingebracht, dass das Bezirksamt die Aufstellung des Bebauungsplanes für das Einrichtungshaus von XXXLutz ruhen lassen und Gespräche der Einrichtungskette mit dem Investor Bonava anbahnen soll. Ziel soll eine...

  • Marzahn
  • 19.03.20
  • 651× gelesen
  •  1

Nun also doch eine Kita
BVV spricht sich für Neubau am Buckower Ring aus

Auf dem Grundstück Buckower Ring 54-56 soll nun doch eine Kita gebaut werden. Die Bürgerinitiative vor Ort begrüßt das und fühlt sich bestätigt. Die Nutzung des Grundstücks ist über Jahre umstritten gewesen. Hier hat schon einmal eine Kita gestanden. Das Bezirksamt wollte es jedoch anderweitig nutzen. 2016 gehörte es zu den Grundstücken, die zur Bebauung mit Flüchtlingsunterkünften vorgesehen waren. Noch im vergangenen Jahr plante das Jugendamt, hier ein Zentrum zur Betreuung von...

  • Marzahn
  • 18.03.20
  • 82× gelesen
Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär für Wohnen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (2.v.l.), stellte die Wettbewerbsergebnisse zusammen mit Vertretern von Laborgh, der Howoge und Chipperfield vor.
3 Bilder

Ein neues Viertel am S-Bahnhof
Wettbewerbsergebnisse für Bebauung des Knorr-Bremse-Geländes liegen vor

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung stellte den Siegerentwurf zum Wettbewerb für einen Großteil des ehemaligen Knorr-Bremse-Geländes vor. Es soll eine Viertel mit Wohnen und Gewerbe sowie ohne Autos entstehen. Das Grundstück hatte der Projektentwickler Laborgh Investment GmbH 2017 gekauft. Im vergangenen Jahr beschlossen Laborgh und die Howoge, dass die landeseigenen Wohnungsgesellschaft das Gelände schlüsselfertig übernimmt. Fast das gesamte, rund 91 500 Quadratmeter große Grundstück...

  • Marzahn
  • 12.03.20
  • 376× gelesen
Unter anderem die 423 neuen Wohnungen in neun Häusern der Gesobau an der Tangermünder Straße zeigen, wie schnell der Bezirk wächst.

Bevölkerung wächst stärker
Senatsverwaltung stellt neue Prognose vor

Bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung liegen neue Prognosen für die Entwicklung der Bevölkerungszahlen bis 2030 vor. Mit Berlin wächst auch der Bezirk weiter. Der Bezirk wächst nach den Prognosen sogar stärker als noch vor wenigen Jahren erwartet. 2016 gingen die Statistiker in ihrer mittleren Prognosevariante noch davon aus, dass Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2030 voraussichtlich 279 000 Einwohner haben wird. Diese Zahl wird in dem aktuellen Bericht mit 288 000 ein ganzes Stück nach...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 12.03.20
  • 139× gelesen

Abriss und Neubau der Filiale sollen im Frühjahr erfolgen
Lidl vergrößert Markt am S-Bahnhof Mehrower Allee

Noch in diesem Frühjahr will Lidl seine Filiale am S-Bahnhof Mehrower Allee abreißen lassen und eine neue bauen. Hierzu wurden im Februar insgesamt 13 Bäume gefällt. Die Filiale an der Märkischen Allee 276 wurde erst 2006 eröffnet. Dass sie schon nach so kurzer Zeit abgerissen wurde, erklärt Lidl auf Nachfrage der Berliner Woche mit der Strategie des Handelskonzerns, seine Filialen kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiterzuentwickeln. „Auch in Marzahn-Hellersdorf wollen wir unseren...

  • Marzahn
  • 11.03.20
  • 494× gelesen

Wohin mit den Flüchtlingscontainern?
Das Bezirksamt soll sich um die Nachnutzung der Tempohomes kümmern

Was wird aus den freigezogenen Flüchtlingsunterkünften in Marzahn-Hellersdorf? Die Linken Politiker Kristian Ronneburg und Björn Tielebein mahnen eine schnelle Nachnutzung an. In einer gemeinsamen Mitteilung fordern sie das Bezirksamt auf, schnell zu handeln und bei Vereinen, Trägern sozialer Einrichtungen, Schulen und Jugendklubs nachzufragen, ob Bedarf an einzelnen Containermodulen besteht. Des Weiteren sollen der Senat und das Berliner Immobilienmanagement (BIM) beim Abtransport helfen,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.03.20
  • 124× gelesen
Ob der Investor die für den Bau eines Parkhauses benötigten Flächen am früheren Kino Sojus kaufen kann, ist fraglich. Der Senat lehnt den Verkauf ab.

Verkauf oder Erbbaurecht?
Grundstücksgeschäft am Helene-Weigel-Platz droht zu platzen

Beim Abriss des Sojus und den Plänen für die Neubebauung der Fläche gibt es erneut Probleme. Das Land Berlin will möglichst keine landeseigenen Grundstücke mehr verkaufen, sondern solche lieber per Erbbaurecht vergeben. Die neue Leitlinie gab der Senat im vergangenen Jahr dem Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses zur Kenntnis. Angewandte Beispiele dafür sind bisher nicht bekannt. Ein erstes solches Beispiel wären die landeseigenen Flächen um das Kino Sojus. „Der ursprünglich angedachte...

  • Marzahn
  • 06.03.20
  • 293× gelesen
Das Bauamt ist überlastet und nicht in der Lage, bis zum Schuljahresbeginn 2020/2021 Unterrichtscontainer auf dem Lehnitzplatz aufzustellen. Damit bleibt die miserable Raumsituation an der Kiekemal-Grundschule weiter bestehen.

Bezirksamt unter Druck
Kiekemal-Grundschule Aufstellen von Containern erneut verschoben

Das Bezirksamt gerät wegen der nicht gelösten Platzprobleme in der Kiekemal-Grundschule immer mehr unter Druck. Die Eltern werfen dem Bezirksamt Versagen vor und die CDU verlangt vom Senat, einen Sonderbeauftragten für den Schulbau in Marzahn-Hellersdorf einzusetzen. Eine „Chronologie des Versagens“ hat die Gesamtelternvertretung der Kiekemal-Grundschule in einer Pressemitteilung das Handeln des Bezirksamtes seit 2017 genannt. Seitdem ist klar, dass die Schule zusätzliche Räume benötigt....

  • Mahlsdorf
  • 06.03.20
  • 139× gelesen
Lidl will auf seinen neuen Markt an der Giesestraße/Ecke Hönower Straße drei Etagen Wohnungen setzen.

Baugenehmigung noch nicht erteilt/Streit um Zufahrten
Lidl will an der Giesestraße Filiale und Wohnungen bauen

Lidl will endlich seinen gewünschten Markt an der Hönower Straße bauen. Doch der Bauantrag ist noch nicht genehmigt. Das Bezirksamt will die gewünschten Zufahrten nicht akzeptieren. Der Handeslkonzern will an der Hönower/Ecke Giesetraße erstmals eine neue Filiale und Wohnungen in serieller Modulbauweise errichten. Das Projekt stellte der Lebensmittelkonzern auf der Bautec in Berlin vor. Über dem Supermarkt sollen drei Geschosse mit Wohnungen entstehen. Der Baukörper hat bei Lesern der...

  • Mahlsdorf
  • 05.03.20
  • 703× gelesen
Die Raumprobleme der Grundschule am Schleipfuhl sollen ab dem kommendem Schuljahr durch Container gelöst werden.

Zwischenlösung für drei Jahre
Grundschule am Schleipfuhl soll Unterrichtscontainer erhalten

Die Grundschule am Schleipfuhl platzt wegen erhöhter Schülerzahlen aus allen Nähten. Nun sollen als Zwischenlösung Schulcontainer aufgestellt werden. Zu Beginn des kommenden Schuljahres sollen die Container stehen. Ob der Zeitplan gehalten werden kann, ist fraglich. Das Bauamt hat zwar den Auftrag im Februar ausgeschrieben, aber noch keine Firmen gebunden. Die Container werden nur auf Zeit aufgestellt. Die gesetzlich gestattete Standzeit solcher Bauten beläuft sich auf nur drei Jahre....

  • Hellersdorf
  • 04.03.20
  • 121× gelesen
Das Gebäude der Alice Salomon Hochschule platzt aus allen Nähten. Der Platz reicht schon lange nicht mehr für die vielen Studenten aus. Der Ergänzungsbau ist frühestens im Juni 2024 fertig.
2 Bilder

Baustart für neues Gebäude erst Juini 2021
Alice Salomon Hochschule braucht noch für mehrere Jahre Übergangslösungen

Der Berliner Senat hat neue Termine für den Neubau der Alice Salomon Hochschule (ASH) bekannt gegeben. Bis dieser fertig ist, wird die Hochschule weitere Räume anmieten müssen. Mit dem Ergänzungsbau für die Alice Salomon Hochschule am Kokoschkaplatz wird im Juni 2021 begonnen. Der Neubau soll im Juni 2024 fertiggestellt sein. Neben wesentlich mehr Platz für Lehrkräfte und Lehrveranstaltungen bekommt die ASH dann endlich eine eigene Mensa. Bisher mussten Hochschullehrer und Studenten in der...

  • Hellersdorf
  • 03.03.20
  • 202× gelesen

Schnellere Verkäufe und Genehmigungen
Vermessungsamt von Marzahn-Hellersdorf rüstet technisch auf

Das Vermessungsamt des Bzirks hat immer mehr zu tun. Es rüstet auf und arbeitet an der Digitalisierung seiner Arbeit. Im vergangenen Jahr wurden 185 Anträge zur Vermessung von Grundstücksgrenzen angenommen und erledigt. Das sind laut einem Bericht des Bezirksamts rund 20 Prozent mehr als in 2018. Dennoch konnte die durchschnittliche Bearbeitungszeit von rund vier bis sechs Wochen gehalten werden. Zudem erfolgte die Begutachtung von rund 900 Grundstückskaufverträgen. Auch mit Aufträgen...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 26.02.20
  • 60× gelesen

Entscheidung des Berliner Immobilienmanagements steht aus
Heizung der Polizeiwache an der Cecilienstraße weiter instabil

Wie es im maroden Dienstgebäude des Polizeiabschnitts 62 an der Cecicilienstraße weiter geht, ist auch zwei Monate nach der Havarie ungewiss. Derzeit wird ermittelt, wie dringlich die Sanierung ist. Die Heizung im Gebäude, Cecilienstraße 92 läuft zwar, ist aber instabil. „Derzeit ist der hydraulische Ausgleich in der gesamten Anlage gestört“, teilte Torsten Akmann, Staatssekretär in der Senatsinnenverwaltung, auf eine schriftliche Anfrage der Abgeordneten Iris Spranger (beide SPD) mit. Nach...

  • Biesdorf
  • 24.02.20
  • 55× gelesen

Das Ende des Schwitzens:
Ab Anfang März wird im Bürgeramt eine Klimaanlage eingebaut

Das Bürgeramt am U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz bleibt im März voraussichtlich zwei Wochen lang geschlossen. Das Gebäude erhält eine Klimaanlage. Den Einbau der Klimaanlage hat das Bezirksamt zur Bedingung gemacht, dass das Bürgeramt am Elsterwerdaer Platz verbleibt. Die Arbeitsbedingungen waren in den zurückliegenden Jahren in den Sommermonaten nicht mehr erträglich. 2018 ließ der zuständige Stadtrat Thomas Braun (AfD) das Bürgeramt teilweise und im vergangenen Sommer sogar für mehrere...

  • Biesdorf
  • 16.02.20
  • 88× gelesen
Die Baugrube ist bereits ausgehoben. Bis 2021 entstehen am Wildrosenweg und nahe der Parkbühne im Schlosspark Biesdorf 168 Wohnungen.

Reicht der Schallschutz?
Wohnungsbauprojekt am Schlosspark bedroht Konzerte auf der Parkbühne

Die Covivio Immobilien GmbH lässt gegenwärtig auf ihren Grundstücken um den Wildrosenweg neue Wohnhäuser bauen. Das schafft Wohnraum, bedeutet aber möglicherweise Probleme für die Parkbühne. Das Viertel am Wildrosenweg wird von der Nordpromenade, vom Schlosspark Biesdorf, vom Parkweg und der Oberfeldstraße umschlossen. Die Covivio besitzt hier bereits eine Reihe von Häusern aus den 1950er-Jahren. In der Vergangenheit hatten sich mehrfach Anwohner über den Lärm beschwert, der von Konzerten...

  • Biesdorf
  • 15.02.20
  • 201× gelesen

Nach Sanierung übergeben

Hellersdorf. Die sanierte Sporthalle der Wolfgang-Amadeus- Mozart-Gemeinschaftschule, Kastanienallee 57, wird am Montag, 17. Februar, von Gordon Lemm (SPD), Stadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie, offiziell übergeben. Die Sporthalle ist von Oktober 2017 bis November 2019 saniert worden. Die Sanierung kostete inklusive der Erneuerung der Grundleitungen der Außen- und Fernwärmeleitung rund 2,5 Millionen Euro. Die Mittel wurden von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen aus...

  • Hellersdorf
  • 08.02.20
  • 69× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 159× gelesen

Wohnungen und Kita entstehen

Biesdorf. Die Berlin Brandenburgische Wohnungsgenossenschaft hat an der Cecilienstraße 184/186 den Grundstein für ein neues Wohnhaus mit einer Kita gelegt. Das Gebäude entsteht auf einem ehemaligen Parkplatz auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern. Es wird gestuft acht und sechs Etagen haben. Dabei entstehen 70 Wohnungen. Den Mietern werden 60 Pkw-Stellplätze zur Verfügung gestellt. Außerdem wird im Gebäude eine Kita mit 80 bis 85 Plätzen entstehen. Richtfest soll im Sommer dieses Jahres sein....

  • Biesdorf
  • 06.02.20
  • 139× gelesen

Es werde Licht
Die Oberfeldstraße hat eine neue Straßenbeleuchtung

Die Oberfeldstraße hat seit Anfang des Jahres eine neue Straßenbeleuchtung. Weitere Investitionen in die Straßenbeleuchtung des Bezirks sollen laut dem SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier folgen. Die neue Straßenbeleuchtung an der Oberfeldstraße ist das Ergebnis von Anregungen von Bürgern und des Zusammenwirkens der Parteien im Bezirk. Eine besondere Rolle spielt dabei die Aktion „Es werde Licht“, die 2017 von der SPD im Bezirk ins Leben gerufen wurde. Anwohner können die Partei seither über...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 31.01.20
  • 109× gelesen
Auf den Flächen Luzinstraße 11 und 13 ist inzwischen ein kleines Wäldchen entstanden.
2 Bilder

Verwaltung meldet Eigen- und Gemeinbedarf an
Bezirk schützt grüne Innenhöfe

Der Wohnungsbau boomt im Bezirk. Bei der Suche nach geeigneten Flächen richtet sich der Blick von Investoren auch auf die Innenhöfe, wo früher einmal Kitas, Schulen oder Freizeitstätten standen. Das Bezirksamt hat in den zurückliegenden Jahren zahlreiche solcher Grundstücke an den Liegenschaftsfonds abgegeben. Die Gebäude wurden meist im Rahmen des Stadtumbaus Ost zu einem Zeitpunkt abgerissen, als gerade in den Großsiedlungen von Marzahn und Hellersdorf hoher Leerstand herrschte. Die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.01.20
  • 246× gelesen
Eine Reihe von Straßenbäumen hat das Grünflächenamt an der Lemkestraße wegen mangelnder Standsicherheit bereits im vergangenen Jahr fällen lassen.

Ringen um jeden Baum
Unterausschuss des Abgeordnetenhauses legt die Sanierung der Lemkestraße auf Eis

Die Sanierung der Lemkestraße sollte eigentlich in diesem Jahr beginnen. Doch die Mittel stehen zur Zeit nicht zur Verfügung. Die Bezirksverordnetenversammlung soll dem Bezirksamt bestätigen, dass es seine Hausaufgaben gemacht hat. Der Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses hatte im November bei den Beratungen zum Haushalt 2020/21 die Mittel für die Sanierung eingefroren. Der Ausschuss begründete die Entscheidung damit, dass der BVV-Beschluss vom Dezember 2018 noch nicht erledigt...

  • Mahlsdorf
  • 17.01.20
  • 154× gelesen

Drei neue Schulen in Planung

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk bekommt drei neue Schulen. Dabei handelt es sich um eine Integrierte Sekundarschule (ISS) und zwei Grundschulen. Die ISS mit 600 Schulplätzen soll an der Garzauer Straße gebaut werden. Eine Grundschule wird neu an der Haltoner Straße gebaut und die andere an der Bruno-Baum-Straße. In beiden Grundschulen sollen jeweils bis zu 450 Schulplätze angeboten werden. Wann die Bautätigkeit an den neuen Schulstandorten beginnt und diese eröffnet werden, ist noch nicht...

  • Biesdorf
  • 10.01.20
  • 175× gelesen
Um die Platznot an der Kiekemal-Grundschule zu mildern, sollen Modularbauten aus Holz auf dem Lehnitzplatz errichtet werden.

Entlastung für Kiekemal-Grundschule in Sicht
Bezirksamt will zwei Modularbauten auf dem Lehnitzplatz errichten

Die Kiekemal-Grundschule soll doch noch in 2020 einen Erweiterungsstandort auf dem Lehnitzplatz bekommen. Ob die Planungen des Bezirksamts aufgehen, ist allerdings noch ungewiss. Die Kiekemal-Grundschule ist mit rund 50 Prozent stark überbelegt. Der inzwischen endlich genehmigte Schulneubau an der Elsenstraße wird jedoch erst in einigen Jahren fertig sein. Der Vorschlag, auf dem Lehnitzplatz einen Erweiterungsstandort zu errichten, kam von den Eltern der Kiekemal-Grundschule. Sie suchten...

  • Mahlsdorf
  • 06.01.20
  • 265× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.