Marzahn-Hellersdorf - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kunst und Kultur bleiben sichtbar
Online Performancereihe in der mp43

Hellersdorf. Die Ausstellungsräume in der Stollberger Straße 73 sind geschlossen, dennoch hat sich das mp43 Projektteam entschlossen, für das Publikum weiterhin zugänglich zu sein und eine Performancereihe ins Leben gerufen. Den Auftakt gibt die Künstlerin Kirsten Wechselberger mit ihrer Performance "Shaping Identity". Hier setzt sich die Künstlerin mit Identitäten auseinander, die im Laufe des Lebens von den Mitmenschen auf sich selbst projiziert werden. Ab 8. April um 19 Uhr wird der Link zur...

  • Hellersdorf
  • 07.04.20
  • 20× gelesen

Performances im Internet

Hellersdorf. Das „mp43-projektraum für das periphere“ an der Stollberger Straße startet eine Reihe von Online-Performances. Den Auftakt macht die deutsch-namibische Künstlerin Kirsten Wechslberger am Mittwoch, 8. April. Ab 19 Uhr stellt sie im Internet eine Woche lang ihre Präsentation „Shaping Identitiy“ vor. Dabei liegt sie nackt in einem hölzernen Sarg. Der Körper ist teilweise mit Verpackungsmaterialien umhüllt, während eine Videoinstallation auf sie projiziert wird. Die auf ihrer Haut...

  • Hellersdorf
  • 06.04.20
  • 37× gelesen

Wiedereröffnung im Herbst geplant
CDU und SPD wollen freie Träger ins Kulturforum holen

SPD und CDU wollen das Kulturforum nach dessen Wiedereröffnung im Herbst freien Trägern zur Nutzung zur Verfügung stellen. Das Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, wird seit Frühjahr 2018 saniert. Das Bezirksamt hat den Vertrag mit dem bisherigen Träger Kulturring nicht verlängert. Nach der geplanten Wiedereröffnung im Herbst dieses Jahres soll das Kulturforum als kommunale Einrichtung weiter betrieben werden. Es ist als Standort der Jugendkunstschule vorgesehen. Nach dem...

  • Hellersdorf
  • 04.04.20
  • 48× gelesen

Kultur kommt in die Wohnzimmer
Digitaler Veranstaltungskalender „Berlin (a)live“ gestartet

Berlin. Die kulturelle Vielfalt unserer Stadt und die Existenzen vieler Kulturschaffender sind bedroht. Doch ist Kultur nicht nur auf Geld angewiesen, sie braucht auch Öffentlichkeit. Jetzt startet die digitale Plattform „Berlin (a)live“ als ein gemeinsames Projekt der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Berliner Agentur 3pc. Durch dieses Projekt entsteht eine zentrale Anlaufstelle für alle Berliner Live-Angebote wie Diskussionen, Performances, DJ-Battles, Opern, Konzerte und...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.04.20
  • 101× gelesen

Digitale Angebote kostenlos nutzen

Berlin. Die digitalen Angebote des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) sind ab sofort für drei Monate kostenfrei. Der VÖBB bietet E-Books, Film- und Musikstreaming, Lexika und Datenbanken und reichhaltige Möglichkeiten für E-Learning und verstärkt diese Angebote aktuell noch weiter. Auch der Ausweis kann kostenfrei für drei Monate unter www.voebb.de gebucht werden. Wer bereits einen Bibliotheksausweis besitzt, der in diesen Tagen abläuft, kann ihn gleichfalls für drei Monate...

  • Steglitz
  • 01.04.20
  • 112× gelesen
  •  1

Jetzt sind die Fans gefragt
Musikschaffende sind finanziell bedroht - helfen Sie!

Abgesagte Konzerte und Veranstaltungen, Clubs geschlossen – das sorgt für leere Kassen. Der Landesmusikrat kam gerade in einer ersten Umfrage zu dem Ergebnis, dass über 90 Prozent der Berliner Musikschaffenden durch die Corona-Krise finanziell bedroht sind und jetzt Unterstützung brauchen. Wie können die Fans ihren Berliner Lieblingsmusiker in dieser für sie schwierigen Zeit unter die Arme greifen? Mit einer Spende helfen: Auf betterplace.org gibt es zum Beispiel ein Spendenprojekt, das...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.20
  • 96× gelesen
Ramona Mosse hat „Meine Karte für meine Bühne“ initiiert.
3 Bilder

Der Verlust ist einfach immens
Berliner Initiative ruft zur Solidarität mit der freien Kulturszene auf

„In Krisensituationen, in denen Menschen auf sich selbst zurückgeworfen sind, ist Kultur besonders wichtig“, meint das weltberühmte Berliner Kinder- und Jugendtheater „Grips“. Aber was ist, wenn die Kultur selbst durch eine Krise auf die Knie gezwungen wird wie jetzt durch die Corona-Pandemie? Die Folgen für die Berliner Kultur- und Kreativwirtschaft sind verheerend. In allen Sparten ist die freie Szene am meisten von den zwangsläufigen Schließungen von Theatern, Opern, Konzerthäusern und...

  • Steglitz
  • 27.03.20
  • 404× gelesen

Trotz Corona in die Gärten der Welt

Marzahn-Hellersdorf. Die Gärten der Welt haben vorerst weiter täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Die Seilbahn fährt allerdings nicht. Auch die Gaststätten und Spielplätze sind geschlossen. Die Tropenhalle mit dem Balinesischen Garten kann allerdings nicht betreten werden, um die Infektionsgefahr zu vermeiden. Die Grün Berlin GmbH bittet Menschen mit Erkältungssymptomen und Corona-Risiken, von einem Besuch der Gärten abzusehen. Ansonsten gelten die allgemeinen...

  • Marzahn
  • 26.03.20
  • 392× gelesen
Renate Zimmermann berichtet in Podcasts aus dem Leben hinter den geschlossenen Türen der Mark-Twain-Bibliothek.
3 Bilder

Online-Botschaften hinter geschlossenen Türen
Mark-Twain-Bibliothek hält mit Podcasts Kontakt zu ihren Nutzern

Die öffentlichen Bibliotheken sind geschlossen. Die Bezirkszentralbibliothek Mark Twain bemüht sich, den Kontakt mit den Lesern über das Internet aufrecht zu erhalten und über den Stand der Dinge zu informieren. Die Türen der Bibliotheken im Bezirk sind verschlossen. An den Ausgabeplätzen für Bücher und zwischen den Buchregalen herrscht gähnende Leere. Die meisten Bibliotheksmitarbeiter machen Home Office. Ein Teil wurde ins Gesundheitsamt versetzt, wo sie unter anderem Auskunftstelefone...

  • Marzahn
  • 25.03.20
  • 118× gelesen

Podcast aus der Mark-Twain-Bibliothek

Marzahn. Um mit den Bibliotheksbesuchern in Kontakt zu bleiben, hat sich die Mark-Twain-Bibliothek, Marzahner Promenade 55, für die Kommunikation per Podcast entschieden. Unter Tagebuch einer geschlossenen Bibliothek werden akustisch die Türen geöffnet und die Mitarbeiter gewähren einen Einblick in ihre Arbeit im Backoffice. Desweiteren wird die beliebte Reihe Schwebende Bücher on Air nun als Podcast übertragen. Hier stellen Bibliothekare alle sechs Wochen in gemütlicher Runde die Bücher vor,...

  • Marzahn
  • 24.03.20
  • 60× gelesen

Heimatverein streicht Termine

Marzahn-Hellersdorf. Der Heimatverein streicht aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie alle seine Veranstaltungen in den Monaten März und April. Das betrifft auch die für den 22. April geplante Jahreshauptversammlung. Diese soll im Frühsommer nachgeholt werden. Mehr Infos auf www.heimatverein-marzahn.de. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 20.03.20
  • 21× gelesen

Clubleben: Wir feiern weiter – digital

Berlin. Die Clubszene steht derzeit vor einer riesigen Herausforderung. Mit der derzeitigen Stilllegung sind mehr als 9000 Mitarbeiter sowie Zehntausende Kunstschaffende schlagartig ohne Beschäftigung. Doch Berlin zeigt sich solidarisch: In Partnerschaft mit ARTE concert wird auf einem Kanal die ganze Bandbreite und Vielfalt der Berliner Clubszene gezeigt. Unter United Stream können Live-Übertragung von DJ-Sets, Live-Musik, Performances und vieles mehr ins Wohnzimmer gebracht werden, täglich um...

  • Charlottenburg
  • 19.03.20
  • 115× gelesen
Chor und Orchester des ORSOphilharmonic lassen am 26. April Filmmusik und Musik für Filme erklingen.
Aktion
4 Bilder

Chance der Woche
Gewinnen Sie Karten für „Hooray for Hollywood“ Filmmusik – Musik im Film am 26. April 2020

Das ORSOphilharmonic präsentiert mit seinem international besetzten Chor & Orchester nebst Solisten unter der Leitung von Wolfgang Roese Filmmusik aus fast 100 Jahren Filmschaffen – von aktuellen Blockbustern über Filmklassiker bis hin zu klassischen Werken. Das ORSO präsentiert auch Musiken, die nie für Film gedacht waren, aber durch ihn berühmt geworden sind. So beispielsweise das „Adagio for Strings“ von Samuel Barber (in vielen Anti-Kriegsfilmen zu hören), die „Polowetzer Tänze“ (in...

  • Charlottenburg
  • 17.03.20
  • 329× gelesen
Franziska Geisler präsentiert ihre Hauptfiguren aus dem Dschungelbuch, den Bären Balu und das Dschungelkind Mowgli.
3 Bilder

Rückkehr im Theaterzelt
Gebürtige Kaulsdorferin wählte Schaustellerleben

Franziska Geisler ist mit ihrem Figurentheater im Bezirk zu Gast. Für die 37-Jährige ist jedes Gastspiel im Bezirk auch eine Rückkehr zu ihren Wurzeln, sie ist im Bezirk geboren. Das Licht der Welt erblickte sie am 26. August 1992 im Klinikum Kaulsdorf. „Daran erinnere ich mich natürlich nicht, auch an die Jahre später kaum noch", erzählt sie. Aber die Gegend um ihren Geburtsort sei ihr immer noch vertraut. Geislers Mutter hat von 1980 bis 1995 in Hoppegarten gelebt. Nachdem die Ehe in die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.03.20
  • 60× gelesen

Zoo und Tierpark bleiben geöffnet

In Zeiten, in denen uns ständig neue Absagen von Veranstaltungen, zeitweisen Schließungen von Kultureinrichtungen und Verlegung von Konzerten erreichen, hier mal eine gute Nachricht: Zoo und Tierpark Berlin bleiben weiterhin regulär geöffnet. Auf Nachfrage heißt es: "Laut aktueller Einschätzung gehen die Besucher hier kein erhöhtes Risiko ein. Gerade in der Nebensaison verteilen sich die Besucher unter freiem Himmel in den beiden weitläufigen Parks auf eine Fläche von insgesamt knapp 200...

  • Charlottenburg
  • 13.03.20
  • 3.676× gelesen
Schilder an den Zäunen ermöglichen es Besuchern, mehr über die ausgestellten Landwirtschaftsmaschinen und -geräte zu erfahren.
3 Bilder

Ausstellung bei Wind und Wetter leidet
Wartung der historischen Landwirtschaftsmaschinen ohne finanzielle Hilfe ist eine Herausforderung

Die Ausstellung historischer landwirtschaftlicher Maschinen gehört neben den Tiergehegen zu den Anziehungspunkten der Agrarböse außerhalb des Tierhofs. Neben der Pflege der Maschinen ist deren sinnvolle Präsentation eine große Herausforderung. Die Ausstellung besteht aus rund 50 Maschinen und Geräten aus der Zeit vor und um die Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Sie umfasst neben Eggen und Pflügen auch Dreschmaschinen und Traktoren. Damit soll zwischen Bockwindmühle und Tierhof ein...

  • Marzahn
  • 12.03.20
  • 78× gelesen

Schülern des Melanchthon-Gymnasiums stellen aus

Hellersdorf. Arbeiten von Schülern des Melanchthon-Gymnasiums sind von Montag, 9. März, bis Donnerstag, 2. April, im Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94, zu sehen. Unter dem Titel „Lebensräume“ werden Natur- und Stadtlandschaften der umittelbaren Umgebung der Schüler gezeigt. Hierbei handelt es sich um Kohlezeichnungen, Radierungen und Acrylmalerei. Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr von 10 bis 18 Uhr. hari

  • Hellersdorf
  • 07.03.20
  • 16× gelesen
Peer Triebler (links) und Thomas Glor betreiben das Tonstudio der Musikschule in der Volkshochschule.
3 Bilder

Ein Schatz für Musiker
Marzahn-Hellersdorf verfügt über das einzige nicht kommerzielle Tonstudio in Berlin

Der Bezirk hat ein eigenes Tonstudio. Dieses befindet sich in der Volkshochschule und wird von der Hans-Werner-Henze-Musikschule betrieben. Es bietet alles, was Musiker für professionelle Aufnahmen brauchen. „Das Studio ist komplett ausgestattet und viele Wochen im Jahr ausgebucht“, sagt Peer Triebler. Er betreibt zusammen mit Thomas Glor im Auftrag der Musikschule das Tonstudio an der Mark-Twain-Straße. Die Aufgaben haben die beiden untereinander genau aufgeteilt. Triebler sitzt am Pult,...

  • Hellersdorf
  • 05.03.20
  • 186× gelesen
  •  1

Ausstellung verlängert

Marzahn. Die Ausstellung „Grenzüberschreitung“ im alten Marzahner Rathaus, Helene-Weigel-Platz 8, ist verlängert worden. Sie ist noch bis zum 31. März zu sehen und zeigt Beiträge ungarischer Künstler zum Weimarer Bauhaus und Werke ungarischer Künstler aus der Sammlung Josef Böhm. Die Öffnungszeiten sind Mo bis Fr, 8-18 Uhr. hari

  • Marzahn
  • 04.03.20
  • 27× gelesen

Reise nach "Nalepaland"
Die nächste Stadtführung geht am 7. März 2020 zum Rundfunkgelände an der Rummelsburger Landstraße

Bei meinem 183. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie nach Oberschöneweide zum Rundfunkgelände an der Rummelsburger Landstraße ein. Die Erinnerung vergoldet die verschwundene kleine Lokation ganz unten im Block E des historischen Nalepalands zu einem der produktivsten Rundfunk-Orte. Eigentlich war sie nur eine schlichte kleine Betriebskantine. „Sockelklause“ hieß sie im Volksmund. In den nahen Sendestudios wurde rund um die Uhr Programm gemacht. Hier lief bei schlichter Speisen-, aber...

  • Charlottenburg
  • 03.03.20
  • 266× gelesen

Dschungelbuch im Theaterzelt

Marzahn. Das Figurentheater „Theater-Fabrik“ gastiert ab 6. März bis zum 5. April im Theaterzelt an der Landsberger Allee/Ecke Blumberger Damm. Es zeigt eine Neuinszenierung des Dschungelbuchs frei nach Rudyard Kippling und das Stück „Die Freunde aus Mullewapp“, eine Inszenierung nach dem Kinderbuch von Helme Heine. „Das Dschungelbuch“ ist Mi, Fr-So um 16.30 Uhr, „Mullewapp“ Do um 16.30 Uhr, Fr-So um 14 Uhr zu sehen. Eintritt für Kinder 10,90 Euro, für Erwachsene 12,90 Euro. Karten gibt es auf...

  • Marzahn
  • 02.03.20
  • 192× gelesen
Mit der balinesischen Kuningan-Zeremonie eröffnen die Gärten der Welt den Reigen von Veranstaltungen in der Sommersaison 2020.
3 Bilder

Die Gärten der Welt starten in die Veranstaltungssaison

Die Sommersaison in den Gärten der Welt startet Anfang März. Es ändern sich nur die Öffnungszeiten, auch eine Reihe von Gärten ist zu besichtigen, die im Winter geschlossen waren. Gleichzeitig beginnt auch wieder der Reigen von Festen. Den Auftakt bildet eine Kuningan-Zeremonie der Balinesischen Gemeinde bereits am Sonnabend, 29. Februar, von 9 bis 12 Uhr in der Tropenhalle. Mit dieser Zeremonie werden auf Bali die heiligen Ahnen verabschiedet, bevor sie in das Nirwana aufsteigen. Die...

  • Marzahn
  • 25.02.20
  • 81× gelesen
Auch Songs aus "Tanz der Vampire" dürfen bei der Nacht der Musicals nicht fehlen.
Aktion
2 Bilder

Chance der Woche
Gänsehaut garantiert: Gewinnen Sie Karten für "Die Nacht der Musicals"

"Tanz der Vampire", "Mamma Mia", "Der König der Löwen", "The Greatest Showman", "Das Phantom der Oper", "Cats", "Rocky" und vieles mehr: Am 16. März 2020 steigt "Die Nacht der Musicals" im Tempodrom. In einer über zweistündigen Show gelingt es den Darstellern, mit einer bunten Mischung bekannter Musicalhits aus "Tanz der Vampire", "Rocky", "König der Löwen", "Mamma Mia", "Cats" und vielen weiteren für Gänsehautmomente im Zuschauerraum zu sorgen. Und immer wieder werden neue Produktionen...

  • Charlottenburg
  • 25.02.20
  • 285× gelesen
Cindy Wewerka, hier mit dem Künstler und Initiator des Stolperstein-Projekts Gunter Demnig, hat in ihrem Stadtteil Biesdorf zum Ehepaar Hotze recherchiert.
3 Bilder

Ehrenamtlich gegen das Vergessen
Berliner Stolperstein-Initiativen erinnern an die Verfolgten des Nazi-Regimes

Der Berliner Stadtplan auf der Internetseite des Projekts ist übersät mit Tausenden kleinen ockerfarbenen Quadraten. Sie bezeichnen jene Orte, an denen Stolpersteine an die Schicksale von Verfolgten des Nationalsozialismus erinnern. Hinter jeder dieser Geschichten stehen weitere – nämlich die derjenigen, die neugierig wurden, die nachgeforscht, Informationen gesammelt, Angehörige gesucht und schließlich die Verlegung der Steine beantragt haben. Eine dieser Geschichten ist die von Cindy...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.20
  • 229× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.