Marzahn-Hellersdorf - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kirche steht für Besucher offen

Hellersdorf. Die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf öffnet wieder bis Anfang Oktober jeden Sonntag von 11 bis 18 Uhr ihre Kirche in der Glauchauer Straße 7. Die Öffnung in den Sommermonaten ist in den zurückliegenden Jahren auf positive Resonanz gestoßen. Die Kirche wurde am 13. Oktober 1991 nach nur zwölf Monaten Bauzeit eingeweiht. Der Entwurf stammt vom Berliner Architekten Heinz Tellbach. Die Einrichtung des Gottesdienstraumes fertigte der Kunsttischler Konrad Mauersberger aus...

  • Hellersdorf
  • 20.05.22
  • 8× gelesen
Katya Assaf und Tim Schnetgöke machen mit "Du bist am Zug" die Stadt zur Galerie.

Die Stadt wird zur Bürgergalerie
Im Rahmen des Projekts „Du bist am Zug“ kann jeder Fotos, Gedichte und Zeichnungen einreichen

Im Juli und August werden auf 1500 City-Light-Plakaten der Werbefirma Wall Bilder, Sprüche oder Gedanken von Berlinern gezeigt. Jeder kann mitmachen, Vorgaben gibt es keine. Das Forschungsprojekt „Du bist am Zug“ ist „ein erster Versuch gemeinsam gestalteter Öffentlichkeit“, wie es heißt. Von den Werbewänden schauen Models herab, es gibt Autoreklame, Werbung für Luxusimmobilien oder politische Botschaften im Wahlkampf. Die Kommunikation an öffentlichen Plätzen sei fest in der Hand von Kommerz...

  • Mitte
  • 20.05.22
  • 47× gelesen
Besonders bei gutem Wetter können Besucher des Skywalks einen weiten Panorama-Ausblick genießen.

Weitblick in 70 Metern Höhe
Skywalk in der Raoul-Wallenberg-Straße ist wieder geöffnet

Nach langer Pandemie-Pause hat das Wohnungsbauunternehmen Degewo den Skywalk wieder geöffnet. Ab sofort kann die Aussichtsplattform in 70 Metern Höhe auf dem Dach des Hochhauses in der Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 wieder betreten werden. Die Degewo verspricht Besuchern eine „atemberaubende Aussicht“ über Berlin und Umgebung. Bei gutem Wetter sind von dort unter anderem der Müggelsee, das Märkische Viertel, das Rüdersdorfer Zementwerk, der Flughafen Schönefeld und der Fernsehturm am...

  • Marzahn
  • 17.05.22
  • 59× gelesen

Schloss Biesdorf am beliebtesten

Marzahn-Hellersdorf. Trotz monatelanger Schließung haben 2021 mehr als 100 000 Menschen die kommunalen Kultureinrichtungen im Bezirk besucht. Das sei zwar ein Minus von 20 Prozent im Vergleich zu 2020, teilte der Fachbereich Kultur mit. Der Rückgang der Besucherzahlen sei aber insgesamt moderater ausgefallen als befürchtet. Publikumsliebling im Bezirk mit rund 52 000 Besuchern ist weiter das Schloss Biesdorf. PH

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 16.05.22
  • 8× gelesen

Fest für Nachbarn in Marzahn

Marzahn. Zum Nachbarschaftsfest auf der Marzahner Promenade und dem Victor-Klemperer-Platz lädt das Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt am Sonnabend, 21. Mai, ein. Von 14 bis 18 Uhr gibt es unter anderem ein Bühnenprogramm, Spiele für Familien und einen Mitmachzirkus. Außerdem können sich Bürger aus der Umgebung über die Arbeit bezirklicher Initiativen und Verbände informieren. PH

  • Marzahn
  • 13.05.22
  • 15× gelesen
Bernd S. Meyer lädt am 21. Mai zu seinem 200. Stadtspaziergang für unsere Leser ein.
4 Bilder

Er kennt viele Geschichten aus der Geschichte
Zum 200. Mal spaziert Bernd S. Meyer zu besonderen Orten – diesmal zum Rudower Dörferblick

Wenn Bernd S. Meyer am Sonnabend, 21. Mai, zum Rudower Dörferblick aufbricht, dann ist das inzwischen schon der 200. Spaziergang, den er mit Lesern der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts unternimmt. Wie immer bereitet er sich auf diesen lokalhistorischen Spaziergang intensiv vor. Nicht nur, dass er in Archiven, Büchern und im Internet Informationen zur Geschichte und zu Geschichten recherchiert, er läuft natürlich auch die Route im Vorfeld einmal ab. Den Startschuss für die...

  • Rudow
  • 11.05.22
  • 213× gelesen
Bei "Neoville" sind visionäre Architekten gefragt, die mit natürlichen Ressourcen eine Stadt der Zukunft entwerfen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
Wolkenkratzen leicht gemacht: „Neoville“ – Neubauten in Neustadt

Eine ganze Stadt entwerfen zu dürfen – der Traum eines jeden Architekten! Sich dieser reizvollen Aufgabe zumindest am heimischen Spieltisch im Kleinformat zu stellen, ermöglicht jetzt das Spiel „Neoville“. Die Vorgabe für die Grenzen der Stadt beschränkt sich darauf, am Ende 16 Geländeplättchen zu einem Quadrat ausgelegt zu haben. Wie hoch die darauf errichteten Wolkenkratzer in den Himmel ragen und welche Bioprojekte sie begleiten, hängt von Größe, Lage oder Beschaffenheit des entstandenen...

  • Mitte
  • 11.05.22
  • 26× gelesen
Gerhard Schwab hat Saxophon studiert, war Berufsmusiker bei der Berliner Modern-Cross-Funk-Band „Gom Jabbar“. Seit 2018 ist er Chef des Chorverbandes Berlin, der größten Amateurmusikorganisation der Hauptstadt.
4 Bilder

„Singen ist gesund und macht glücklich“
Nach Corona-Einschränkungen starten die Chöre wieder voll durch

Der Chorverband Berlin mit etwa 290 Ensembles und ungefähr 11 000 Sängerinnen und Sängern ist Berlins größte Amateurmusikorganisation. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporter Dirk Jericho spricht Geschäftsführer Gerhard Schwab über die schwierige Zeit der Pandemie, die Kraft der Amateurchorszene und die Zukunft der wichtigen Singbewegung. Nach zwei Jahren Pandemie, Proben- und Auftrittsverboten – ist Ihnen da das Singen vergangen? Gerhard Schwab: Ganz im Gegenteil, wir alle haben richtig Lust...

  • Neukölln
  • 04.05.22
  • 247× gelesen

Die Macht von Bild und Schrift

Marzahn. Die Neue Kunst Initiative Marzahn-Hellersdorf (NKI) geht in einer aktuellen Ausstellung der Frage nach, welche Macht Bild und Schrift haben. Unter dem Titel „Messages“ werden Positionen unterschiedlicher Generationen von Künstlern und Schriftstellern der NKI sowie verschiedener Gastkünstler präsentiert. Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 12. Juni, im Projektraum Galerie M, Marzahner Promenade 46, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind montags und sonnabends 12-18 Uhr und dienstags bis...

  • Marzahn
  • 02.05.22
  • 9× gelesen

Dokufilm zur Corona-Pandemie

Biesdorf. Das Dokumentar- und Kurzfilmforum zeigt am Montag, 9. Mai, um 18.30 Uhr im Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt-Biesdorf 15, den 2021 produzierten Film „Vertreibung ins Paradies” von Annekatrin Hendel. Die Dokumentarfilm-Regisseurin widmet sich darin einer zufällig neu zusammengewürfelten Familien-Konstellation im Lockdown. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter Telefon 526 78 45 93 möglich. PH

  • Biesdorf
  • 30.04.22
  • 11× gelesen
Die Band CITY und weitere "Rock Legenden" kann man am 22. Mai in der Max-Schmeling-Halle erleben.
Aktion 6 Bilder

Chance der Woche
Karten gewinnen für die "Rock Legenden"

"Rock Legenden": Was 2014 als Experiment begann, nämlich die großen Drei des deutschsprachigen Rocks in spannenden Konstellationen, ungewöhnlichen Kollaborationen und fulminanten Duetten miteinander agieren zu lassen, wurde zu einer Institution. Am 22. Mai 2022 steht die vierte "Rock Legenden"-Auflage an. In den Startlöchern für die "Rock Legenden"-Tournee 2022 stehen CITY, die sich 2022 von der Live-Bühne verabschieden. CITY sind Toni Krahl, Fritz Puppel, Georgi Gogow und Manfred Hennig....

  • Prenzlauer Berg
  • 28.04.22
  • 689× gelesen
Großes Tanzvergnügen steht am 14. Mai im Sport Club Siemensstadt an: Der Spandauer Sportlerball lockt aufs Parkett.
Aktion

Wir bitten zum Tanz!
Karten für den Spandauer Sportlerball zu gewinnen

Am 14. Mai 2022 findet wieder der Spandauer Sportlerball im Sport Club Siemensstadt Berlin, Buolstraße 14, statt. Nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr wird wieder eine rauschende Ballnacht mit Tanz und Showeinlagen gefeiert. Mehr als 700 tanzbegeisterte Gäste genießen seit über 30 Jahren die Atmosphäre im Sport Centrum Siemensstadt. Gäste aus ganz Berlin treffen sich zu diesem gesellschaftlichen Höhepunkt. Erwartet werden auch Prominenz aus Politik, Sport und Wirtschaft. Zum...

  • Siemensstadt
  • 28.04.22
  • 196× gelesen
Mit prominenter Unterstützung und Spenden von Bürgern möchte Michael Wiedemann ein Denkmal für das Sandmännchen in Auftrag geben. Es soll im November auf dem Ullrichplatz in Mahlsdorf eingeweiht werden.
4 Bilder

Ein Publikumsliebling zum Anfassen
Michael Wiedemann will dem Sandmännchen auf dem Ullrichplatz ein Denkmal setzen

Bislang ist das Sandmännchen-Exemplar nur 28 Zentimeter groß und aus Kunstharz. Michael Wiedemann hat es extra anfertigen lassen. Spätestens im November, zum 63. Geburtstag des Sandmännchens, will der Mahlsdorfer eine größere Bronzeskulptur auf dem Ullrichplatz einweihen lassen, um der beliebten Kinderfigur ein Denkmal im Ortsteil zu setzen. „Ich möchte hier einfach etwas Identitätsstiftendes machen“, erklärt Michael Wiedemann. Seit 1993 lebt er mit seiner Familie in Mahlsdorf und beschäftigt...

  • Mahlsdorf
  • 25.04.22
  • 159× gelesen
  • 1
Julia Engelmann bezaubert mit ihrer Wortakrobatik, die direkt ins Herz trifft. Und Musik macht sie auch.
Aktion 3 Bilder

Chance der Woche UPDATE
Gewinnen Sie Karten für Julia Engelmann! ABGESAGT

Wie der Veranstalter, Semmel Concerts Entertainment, soeben mitteilt, ist das Konzert abgesagt: "Da sich Julia Engelmann aktuell noch in der Genesung einer schweren Corona-Erkrankung befindet, kann die geplante “Glücksverkatert”-Tour leider nicht stattfinden und alle Termine müssen ersatzlos abgesagt werden. Die bereits gekauften Tickets können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden. Wir wünschen Julia gute Besserung, sodass sie ganz schnell wieder...

  • Kreuzberg
  • 21.04.22
  • 520× gelesen
  • 1

Bunter Fotomix in der Pyramide

Hellersdorf. Die Fotografen Sylvia Barth, Juna Grossmann, René Mikos, Birgitta Schmidt, Caroline Wagner und Dr. Waumiau gestalten derzeit im Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94, die sechs Ebenen des Gebäudes mit ihren Aufnahmen. Unter dem Motto „Der eigene Blick“ präsentieren hier in loser Folge Fotografinnen und Fotografen ihre Lieblingsbilder der Öffentlichkeit. Eine thematische Vorgabe gab es nicht. Zu sehen sind bis zum 14. Mai sowohl Farb- als auch Schwarz-Weiß-Bilder,...

  • Hellersdorf
  • 17.04.22
  • 16× gelesen

Farbcollagen von Erni Richter

Kaulsdorf. Die neue Ausstellung „Farbcollagen“ ist aktuell in der Stadtteilbibliothek Kaulsdorf im Forum Kienberg, Neue Grottkauer Straße 5, zu sehen. Hinter den Werken steckt Erni Richter, Jahrgang 1936, die sich schon seit ihrer Schulzeit künstlerisch ausprobierte, zunächst hauptsächlich mit Keramikarbeiten. Später begann sie mit der Malerei. Seit 1999 beschäftigte sie sich mit der Gestaltung von Farbcollagen. Ausgangspunkt dafür waren Kurse an der Volkshochschule unter der Leitung des...

  • Kaulsdorf
  • 16.04.22
  • 10× gelesen
Der Ostergarten in der Lemkestraße 173 zieht immer wieder die Blicke der Passanten auf sich.

1500 Ostereier im Garten in der Lemkestraße

Mahlsdorf. Hannelore Rich und Mike Petschelies sind leidenschaftliche Dekorateure. Das beweisen die beiden nicht nur zu Halloween und Weihnachten, sondern auch jetzt zu Ostern wieder. Ihren Garten in der Lemkestraße 173 haben sie schon vier Wochen vor den Feiertagen wieder festlich geschmückt, diesmal mit tatkräftiger Unterstützung von Tochter, Enkel und Urenkel. Mit dabei: zahlreiche bunte Hasenfiguren, Schafe und Frösche in verschiedenen Größen, dazu etwa 1500 Ostereier. Die Dekoration ist...

  • Mahlsdorf
  • 16.04.22
  • 84× gelesen
Mit dem Legespiel "Cascadia" können Naturfreunde in die Wildnis des nordwestlichen Amerikas eintauchen.
2 Bilder

UNSER SPIELTIPP
„Cascadia“ – Kleine Teile, große Erträge

Cascadia, zu deutsch Kaskadien, ist eine Region, die sich entlang des Pazifischen Ozeans vom kanadischen British Columbia bis nach Oregon in den USA erstreckt. Eine Auswahl an Abbildungen ihrer reichhaltigen Tierwelt illustrieren die Aufgabenkarten des gleichnamigen Legespiels. Fünf Tierarten wollen geländeübergreifend auf den fünf Landschaften platziert werden. Dabei geht es darum, artgemäße Formationen zu bilden. So muss beispielsweise aus Markern mit Lachsen eine Kette gebildet werden,...

  • Mitte
  • 14.04.22
  • 36× gelesen

Rückblick auf Heino Schmieden

Biesdorf. Der Architekt des Biesdorfer Schlosses, Heino Schmieden (1835-1913), steht im Mittelpunkt eines Vortrags am Mittwoch, 20. April, um 18 Uhr im Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55. Mit seinem älteren Partner Martin Gropius (1824-1880) war Schmieden einer der wichtigsten Krankenhausarchitekten in Deutschland und Europa. Fast 80 Krankenhäuser und weitere Bauten für gesundheitliche und Pflegebetreuung entstanden unter seiner Federführung. Der Historiker und Biograph Heino Schmiedens, Dr....

  • Biesdorf
  • 14.04.22
  • 8× gelesen

Lesung im Projektraum Galerie M
Die Hexen sind los

Geschichten über Hexen und andere kluge Frauen Wilde Gerüchte und schaurige Mär werden seit Jahrhunderten über Hexen erzählt. Und ein Gerücht besagt, dass alljährlich in der Walburgisnacht die Hexen in Thale im Harz mit dem Teufel tanzen. Wer in diesem Jahr solch einen Hexentanz erleben möchte, braucht nicht bis zum Brocken reisen. Die Hexen werden diesmal in einem bunten Reigen im Projektraum Galerie M zum Leben erweckt. Renate Bause-Bitterlich und Susanne Danowski erzählen in ihren Gedichten...

  • Marzahn
  • 13.04.22
  • 21× gelesen

Tombola zum Fest der Nachbarschaft

Marzahn. Die beiden BENN-Teams („Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“) Blumberger Damm und Marzahn-Süd laden am Sonnabend, 21. Mai, von 14 bis 18 Uhr zum Fest der Nachbarschaft ein. Auf dem Victor-Klemperer-Platz sowie vor dem Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte und dem Eiscafé La Gondola warten unter anderem verschiedene Bewegungsangebote für Kinder wie ein Fahrradparcours, Fußball und ein Roller-Verleih. Für Musik und Tanz auf der Bühne sorgen unter anderem die Giants Cheerleaders Berlin, der...

  • Marzahn
  • 12.04.22
  • 11× gelesen
Die Friedenskirche am Ossietzkyplatz
4 Bilder

Immer geradeaus nach Niederschönhausen
Der Mann mit der Leiter lädt zu einem Besuch des Ossietzkyplatzes ein

Dieses Mal lade ich Sie in den Berliner Norden, auf den Ossietzkyplatz vor der Niederschönhausener Friedenskirche ein. Die alten Dorfkerne Niederschönhausens und Pankows, rechts und links vom Mittellauf des Füßchens Panke, sind seit jeher erstaunlich nahe beieinander. Gerade mal 1200 Meter schnurgerader Fußweg sind es von der Kirche an der Breiten Straße vorbei am Schloss Schönhausen bis zum Ossietzkyplatz. Als der alte Verbindungsweg vor über 300 Jahren mit dem Bau des Schlosses befestigt...

  • Pankow
  • 11.04.22
  • 175× gelesen
Die Dschunke ist der neue Hingucker im Chinesischen Garten. Das Modell-Segelboot wurde von der Bootswerft Martin Herbst aus Königs Wusterhausen gebaut.
2 Bilder

Dschunke in Gärten der Welt zu Wasser gelassen
Modell-Segelschiff schwimmt wieder auf dem See im Chinesischen Garten

Die Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf haben einen neuen Hingucker zu bieten. Nach mehr als einem Jahrzehnt gibt es im Chinesischen Garten wieder eine chinesische Dschunke. Der Nachbau eines traditionellen chinesischen Segelschiffs wurde Ende März auf dem See „Spiegel des Himmels“ zu Wasser gelassen. Das Bootsmodell ist rund 5,60 Meter lang und 1,70 Meter breit. „Wir freuen uns, mit der neuen Dschunke den Chinesischen Garten wieder komplettieren zu können. Wesentliche Idee der Gestaltung...

  • Marzahn
  • 10.04.22
  • 69× gelesen
Höhenfeuerwerke, Bühnenprogramm und viele Überraschungen warten auf die Besucher der "Britzer Baumblüte".
Aktion 7 Bilder

Chance der Woche
Familienpaket für die "Britzer Baumblüte" gewinnen

Die Volksfest-Saison läuft, die „Britzer Baumblüte“ hat begonnen. Am Gutspark Britz wollen die Schausteller die Einschränkungen der Corona-Pandemie vergessen machen und laden bis 24. April 2022 zum traditionellen Familienfest ein, das in den beiden vergangenen Jahren wegen Corona abgesagt werden musste. Organisator Thilo-Harry Wollenschlaeger hat viele Berufskollegen versammelt, um den Besuchern ein attraktives Volksfest zu bieten: „Die Menschen suchen gerade in diesen so belastenden Zeiten...

  • Britz
  • 07.04.22
  • 1.810× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.