Anzeige

Gefährliche Strahlung

Gesundheitsrisiken durch Solarien werden weiter unterschätzt. Betreiber nehmen ihre Beratungspflicht oft nicht ernst genug oder unterlaufen gesetzliche Auflagen wie Schutzbrillen, Behandlungsplan oder das Verbot für Jugendliche, Solarien nicht besuchen zu dürfen. "Die Beratung in den Studios ist häufig mangelhaft", lautet das Fazit des Epidemiologen Professor Sven Schneider vom Mannheimer Institut für Public Health. "So wissen beispielsweise viele Menschen, die Solarien besuchen, nicht, dass UV-Strahlung nicht nur wegen des Risikos für Hautkrebs gefährlich, sondern auch schädlich für die Augen ist", sagt er in der "Apotheken Umschau" (Ausgabe 4/2013 B).

Wort&Bild / W&B
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt