Anzeige

Zopfgummi und Haarspange

Öfter mal was Neues: Frauen sollten nicht ständig ein Zopfgummi oder eine Spange mit scharfen Kanten an der gleichen Stelle im Haar tragen. Das schade der Haarstruktur, warnt der Friseurmeister Jens Dagné aus Worms, Vorstand in der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Frauen mit langer Mähne sollten ihre Frisur daher ab und zu variieren. Sonst sei unter Umständen Haarbruch die Folge. Vor allem lange Haare seien oft fein und empfindlich. Deshalb sollten sie entweder gar nicht verziert oder gebunden werden oder nur mit "rücksichtsvollem Haardekomaterial", rät der Friseur. "Versuchen Sie doch mal, lange Haare um ein japanisches Essstäbchen zu drehen. Das sieht flott aus, geht in zehn Sekunden und ist superschonend!"

dpa-Magazin / mag
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt