Leopold von Ledebur im Neuen Museum geehrt. Dieter Geisthardt-Archiv in Französisch Buchholz verzeichnet Ledeburs Aufenthalt

Ehrung Im Neuen Museum, Redner: Direktor Prof. Dr. Matthias Wemhoff
5Bilder
  • Ehrung Im Neuen Museum, Redner: Direktor Prof. Dr. Matthias Wemhoff
  • Foto: Horst Wieder
  • hochgeladen von Anne Schäfer-Junker

Eine Bronzebüste des Gründungsdirektors Leopold von Ledebur für das Neue Museum auf der Berliner Museumsinsel übergab die Familie Ernst Freiherr von Lederbur und Alix Freifrau von Ledebur.

Während eines Festaktes am 6.10.2016 fand die feierliche Übergabe an die Direktion des heutigen Museums für Vor- und Frühgeschichte statt. Die nach einem Gipsabguss gegossene Büste (das Original ist verschollen) wird im Vaterländischen Saal aufgestellt und ist im Kontext der reichen, durch von Ledebur einstmals erworbenen archäologisch-prähistorischen Objekte ab jetzt zu sehen. Die von der Familie in diesem Jahr großherzig übereigneten Archivbestände enthalten auch das Original der Berufung von 1829. Leopold Freiherr von Ledebur (1799-1877) hat die Entwicklung der ehemals Königlichen Museen zu Berlin im 19. Jahrhundert entscheidend geprägt. Erst mit der Wiedereröffnung des Neuen Museums 2009 konnten die Spuren in die Vergangenheit gründlich vertieft werden. Die jetzt erfolgte reiche Schenkung wird durch zahlreiche bibliophile Kostbarkeiten und ein gezeichnetes Portrait von Ledebur gesteigert. Sie führt das Museum für Vor- und Frühgeschichte tief an seinen Ursprung. Ledeburs Karriere begann 1829 mit der Übertragung der Leitung der neugegründeten Abteilung für Vaterländische Altertümer, dem heutigen Museum für Vor- und Frühgeschichte. Der Direktor Matthias Wemhoff zitiert die Worte Karl Freiherr vom Stein zum Altenstein anlässlich der "Anstellung beim neuen Kunst-Museo" von Ledeburs im Januar 1829.
Der Archiv-Leiter des Museums für Vor- und Frühgeschichte, Horst Junker, breitete in seinem Power-Point-Vortrag eine Fülle von historischem Material und Dokumentationen aus. Darin wird das Leben und Wirken Leopold von Ledeburs anschaulich gewürdigt und dürfte für die Entstehung des Museums, das heute im Neuen Museum eine moderne Ausstellung auf allen drei Etagen zeigt, faktenreiches Hintergrundmaterial bieten. Zu wünschen wäre eine Wiedergabe an einem Info-Point, wo die interessierten BesucherInnen ihr tieferes Interesse bedient finden würden.
Die gestrige Ehrung des Museums für Vor- und Frühgeschichte im Neuen Museum, Museumsinsel Berlin hat für Französisch Buchholz einen erinnerungswerten Aspekt. Das Dieter Geisthardt-Archiv in der Ortschronik von Französisch Buchholz verzeichnet in seinen Unterlagen die Kopien der„Archäologische(n) Funde (1857 und 1899) in Französisch Buchholz übergeben an die Königlichen Museen zu Berlin“, die die Ortschronistin in einem Vortrag im März 2014 vorstellte.
Es sind Reprographien von Erwerbungsakten der Fundorte Französisch Buchholz aus dem Archiv des Museums für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin: „Eine Kinderurne nebst Deckelfragment und Beigefäß, in Gegenwart des Königlichen Direktors von Ledebur am 17. Oktober 1857 nordöstlich bei Französisch Buchholz ausgegraben. Eine Schachtel, enthaltend Fragmente von Bronze in zwei Urnen, neben daselbst gefunden von dem Arbeitsmann Strecker.“ - eingetragen durch Leopold von Ledebur, (ernannt durch Friedrich Wilhelm III. 1829, als Vorsteher der Unterabteilung der Vaterländischen Altertümer. Direktor der Königlichen Kunstkammer des Museums für Vor- und Frühgeschichte und der ethnographischen Sammlungen).
Gegengezeichnet wurde die Fundnachricht des Königlichen Domänen-Polizei-Amtes Mühlenhof 1857 vom Generaldirektor der Königlichen Museen zu Berlin Ignaz von Olfers.
Auf das Argus Nachrichten-Bureau geht die Meldung in der Vossischen Zeitung am 13.4.1899 zurück: "Ein großes Bronze-Schwert ist auf den städtischen Rieselfeldern in der Feldmark Französisch Buchholz ... gefunden und wird dem Märkischen Museum überwiesen werden."
Gefunden wurden auch eine Buckel-Urne und auf einem Acker zwischen Park und Burgwall Blankenburg sogenannte Eolithe.
Anne Schäfer-Junker, Ortschronistin von Französisch Buchholz (info@hugenottenplatz-berlin.de)

Autor:

Anne Schäfer-Junker aus Französisch Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 48× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 181× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 72× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 217× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 140× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.