Anzeige

Die BVG zur Nazizeit

Mitte."Aus Rot wird Braun. Die BVG nach 1933" heißt eine Ausstellung, die im Rahmen des Themenjahrs Zerstörte Vielfalt im U-Bahnhof Alexanderplatz gezeigt wird. Dabei geht es um die radikalen Einschnitte im Unternehmen Berliner Verkehrs-AG (BVG) nach dem politischen Machtwechsel 1933. Unerwünschte "Elemente" wurden zu Tausenden entlassen oder aus dem Betrieb gedrängt. Die Ausstellung "Aus Rot wird Braun" berichtet anhand ausgewählter Biografien und neu entdeckter Fakten, unter anderem zum Einsatz tausender Zwangsarbeiter, von der systematischen "Säuberung" des Unternehmens, der Ausgrenzung und Ausbeutung sowie den Profiteuren dieses Unrechts. Die Ausstellung im Zwischengeschoss des U-Bahnhofes Alexanderplatz ist bis Ende 2013 zu sehen.

Dirk Jericho / DJ
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt