Schüsse auf den Hühnerhof
Unbekannte schossen mit Luftgewehr auf Hühner

Bei der Eröffnung von FEZitty war die Welt auf dem Hühnerhof noch in Ordnung.
  • Bei der Eröffnung von FEZitty war die Welt auf dem Hühnerhof noch in Ordnung.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Kurz nach Eröffnung der Ferienstadt FEZitty hat es dort einen Übergriff gegeben. Bisher Unbekannte haben vermutlich mit einem Luftdruckgewehr auf die Tiere des Hühnerhofs geschossen.

Seit 3. Juli hatte die Betreuerin insgesamt 14 tote Hühne gefunden. Eine Untersuchung durch einen Tierarzt ergab, dass die Hühner vermutlich mit einem Luftdruckgewehr erschossen wurden.

Der mobile Hühnerhof gehört zum Ferienprojekt FEZitty, hier können Kinder während eines Stadtspiels arbeiten. „So ein Angriff auf ein Ferienprojekt für Kinder macht uns sprachlos. Vermutlich ist der Täter nachts über den Zaun geklettert. Wir werden dort für mehr Licht sorgen, damit keiner mehr ungesehen auf das Gelände kommt“, verspricht FEZ-Geschäftsführer Thomas Liljeberg-Markuse. Jetzt ermitteln Beamte des Polizeiabschnitts 66, vorerst wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen