Miniaturen frisch geputzt
Modellpark in der Wuhlheide startet in die Saison

Marcus Sydow ist Leiter des Modellparks Berlin-Brandenburg.
2Bilder
  • Marcus Sydow ist Leiter des Modellparks Berlin-Brandenburg.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Seit 2007 kann man mit wenigen Schritten von Schloss Köpenick zur Glienicker Brücke gehen oder den Hochhäusern von Marzahn und dem Grunewaldturm einen Besuch abstatten. Nach der Winterpause hat der Modellpark Berlin-Brandenburg wieder geöffnet.

Eine Mitarbeiterin greift zu Bürste, Schwamm und Sandpapier. An Schloss Köpenick und am Brandenburger Tor sind noch einige Restarbeiten zu erledigen. Viele der Modelle stammen aus der Anfangszeit des Parks und sind besonders pflegebedürftig. „Da lösen sich die Dächer und die Farben bleichen aus. Was beim Bau der Modelle vor über zehn Jahren auch nicht berücksichtigt wurde. Hier im Park stehen sie in der prallen Sonne und heizen sich in den heißen Sommern stark auf. Die Kuppel des Zeiss-Großplanetariums hat sichtbare Schäden. Für eine Reparatur suchen wir noch nach der passenden Technologie“, erklärt Parkleiter Marcus Sydow.

Während der Schließung wurden mehrere Modelle in der Werkstatt komplett überholt, darunter die russische Siedlung Alexandrowka in Potsdam, das Spreewalddorf Lehde und der Tierhof Marzahn. Gedächtniskirche und Borsigturm waren länger nicht zu sehen. Hier mussten Schäden behoben werden, die schon durch die Herbststürme 2017 verursacht worden waren.

Der Modellpark Berlin-Brandenburg zeigt über 80 Modelle markanter Bauten in Berlin und der Mark Brandenburg. Auch die Klosterkirche Neuzelle, die Bischofsburg Wittstock und Burg Raben können im Maßstab 1:25 in der Wuhlheide bestaunt werden. Weitere Modelle sind derzeit noch in Arbeit, darunter die Schleuse Kleinmachnow und die Lichtenberger Erlöserkirche, vor 1989 wichtiger Treffpunkt der Opposition gegen das SED-Regime.

Geöffnet ist der Modellpark täglich von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt kostet 4,50, ermäßigt drei Euro, Kinder zahlen 2,50 Euro. Offizielle Adresse ist An der Wuhlheide 81. Die Anlage befindet sich allerdings nicht direkt an der Straße, sondern ist nachrund 400 Metern Fußweg zu erreichen. Mit dem Auto kann man nicht direkt zum Eingang fahren.

Infos unter Telefon 36 44 60 19, www.modellparkberlin.de.

Marcus Sydow ist Leiter des Modellparks Berlin-Brandenburg.
Sorgfältig werden die Figuren platziert.
Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.