Daniel Jüttner hat ein Kochbuch über des Schwaben liebstes Kind veröffentlicht

Treff im Pfefferberg: Daniel Jüttner hat mit einem Freund ein Lese- und Kochbuch über Maultaschen geschrieben.
2Bilder
  • Treff im Pfefferberg: Daniel Jüttner hat mit einem Freund ein Lese- und Kochbuch über Maultaschen geschrieben.
  • Foto: Schilp
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Prenzlauer Berg. Er ist Schwabe, lebt in Prenzlauer Berg, und er hat ein Kochbuch über Maultaschen geschrieben. Daniel Jüttner scheint ein wandelndes Klischee zu sein.

Aber nur auf den ersten Blick: Der 32-Jährige spricht dialektfrei. Er ist nicht besonders sparsam und hasst die „Kehrwoche“, diese seltsame Tradition, Mieter reihum zur Treppenhausreinigung zu verpflichten. Nach Berlin kam er im Oktober 2012. Seine Arbeitgeberin, eine Hilfsorganisation, war in die Hauptstadt umgezogen. Knall auf Fall musste er dort einen Schlafplatz finden. Er landete auf der Couch eines Freundes – in Prenzlauer Berg. „Dieser Name hat mir überhaupt nichts gesagt“, erinnert sich Jüttner.

Doch schnell wurde ihm klar, wohin er geraten war. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Thierse hatte gerade öffentlich geäußert, er wolle in seinem Wahlkreis beim Bäcker Schrippen und keine Wecken kaufen. Daraufhin bewarfen erboste Baden-Württemberger die Skulptur auf dem Kollwitzplatz mit Spätzle und riefen ein freies „Schwabylon“ aus.

Daniel Jüttner war dieser Streit herzlich egal. „Ich wollte nur mit dem Fahrrad zur Arbeit in Mitte fahren können und hatte vor, nach Kreuzberg oder Wedding zu ziehen.“ Allein: Als er nach 30, 40 Besichtigungen endlich eine Wohnung fand, lag sie am Prenzlauer Berg. Also blieb er.

Er genießt die Großstadt, das Leben-und-leben-Lassen, die Theaterkultur, die kulinarischen Angebote. „Anfangs bin ich jede Woche in ein anderes Restaurant gegangen, von äthiopisch bis norwegisch“, sagt er. Das änderte aber nichts an seiner Verbundenheit mit der heimischen Küche samt Sonntagsbraten, armen Rittern und – Maultaschen.

Jedes Schwabenkind kennt sie: die Hülle aus Eiernudelteig, die Füllung („Fülle“) aus Hackfleisch, Kräutern und Brät. Ihr Ursprung soll im Kloster Maulbronn liegen, wo die Mönche einst während der Fastenzeit unwiderstehliche Lust auf Fleisch packte. Sie hackten es kurzerhand klein und versteckten es im Teig, – aus gutem Grund spricht der Volksmund von „Gottbscheißerle“.

Natürlich wuchs auch Jüttner mit Maultaschen auf. Seine Oma knetete jede Woche in großer Menge Teig, rollte ihn aus und füllte ihn. Was nicht augenblicklich verzehrt wurde, fror sie ein. In späteren WG-Zeiten erinnerte sich Student Daniel an die häuslichen Genüsse, schwor dem Fastfood ab und werkelte mit seinen Mitbewohnern an neuen Kreationen.

Einer dieser früheren Mitbewohner ist Henning Drews, Exil-Schwabe in Kiel. Die Freunde kamen vor drei Jahren auf die Idee, ihre Rezepte zusammenzutragen. „Wir wollten sie ausdrucken und an Freunde und die Familie verschenken“, so Jüttner. Doch mit den Rezepten hingen Erinnerungen und Anekdoten zusammen, die ebenfalls aufgeschrieben werden wollten.

Angesichts der Materialfülle entschlossen sich die beiden schließlich zu einem Lese- und Kochbuch. Und darin gehen sie gründlich vor. So erörtern sie das Für und Wider des Kaufs von Fertigteig, der in Schwaben übrigens bei jedem Metzger zu haben ist. Sie widmen sich den elementaren Fragen wie: Gehören Maultaschen in die Suppe oder entsprechen die geschmälzten (in Fett gebratenen) der klassischen Zubereitungsform? Findet die Verwendung von Käse Gnade in Puristen-Augen?

Neben Familienrezepten präsentieren sie aber auch viele neue Ideen: Spargelgerichte, ein Lauch-Speck-Maultaschenauflauf, thailändische, griechische, spanische, pommersche und sogar süße Varianten. Schließlich erfährt der Leser viel über die schwäbische Lebensart, und auch ein Glossar ist angefügt, damit auch der Berliner Leser von Weisheiten wie „‘s gibt nix Besseres wie ebbes Guats!“ profitieren kann.

Und weil dem Tüchtigen das Glück hilft, gesellte sich schließlich ein dritter Mitstreiter zum Autoren-Duo – ein Freund aus Schultagen, der Fotograf Valentin Marquardt. Fast alle Bilder entstanden an einem einzigen Tag. „In der Küche von Hennings Schwester haben wir von 7 bis 23 Uhr gekocht, angerichtet, fotografiert und ein Chaos hinterlassen“, erzählt Jüttner. Das Gesamtpaket überzeugte gleich den ersten Verlag, den das Trio kontaktierte. Das Buch ging in Druck. sus

Henning Drews und Daniel Jüttner: „Maultaschen – Schwäbisches Soulfood“, Silberburg Verlag, 19,90 Euro, ISBN 978-3-8425-1444-7.
Treff im Pfefferberg: Daniel Jüttner hat mit einem Freund ein Lese- und Kochbuch über Maultaschen geschrieben.
Zum Reinbeißen: Maultaschen mit Spargel.
Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Damit auch Sie ausgeruht aufwachen, ist ein auf Sie individuell angepasstes Bett samt Lattenrost, Matratze und Bettgestell notwendig.
3 Bilder

Volkskrankheit Rückenschmerzen
Häufig sind schlechte Matratzen die Ursache

Laut einer Auswertung von Statista aus dem Jahr 2017 klagt beinahe jeder dritte Erwachsene öfter oder ständig über Rückenbeschwerden. Vor allem viele Berufsfelder führen zu Überlastungen und Fehlstellungen. Nicht selten ist jedoch einfach eine schlechte Schlafstätte die Ursache für die häufigen Schmerzen. Die Lösung bietet daher oftmals der Kauf eines neuen Bettes. Betten wird zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt Es kommt nicht oft im Leben vor, dass wir über die Anschaffung einer neuen...

  • Lankwitz
  • 27.10.20
  • 119× gelesen
WirtschaftAnzeige
Vertrauen Sie auf Qualität und Kompetenz für Ihre persönliche Sicherheit!
2 Bilder

RWT-Bauunternehmung GmbH
Für Ihre Sicherheit!

Sie wollen Ihren Privatbesitz oder Ihr Firmengebäude sichern und schützen? Wir sind ihr Ansprechpartner für Privat- oder Geschäftskunden: "... für mehr Sicherheit!" Zu Neubau, Nachrüstung, Austausch und Wartung sind wir ihr Fachbetrieb zu mechanischer und elektronischer Sicherheitstechnik in den Bereichen aufgesetzte Sicherungsmechanik nach DIN 18104 Teil 1 oder verdeckte Sicherungsmechanik nach DIN 18104 Teil 2, neueste Alarmmeldetechnik und Video-Überwachung zum Nachrüsten, Austausch oder...

  • Grünau
  • 28.10.20
  • 43× gelesen
WirtschaftAnzeige
Sofern Sie beabsichtigen, Ihr Gebäude sicherheitstechnisch aufzurüsten, setzen auch Sie auf erfahrene Spezialisten wie uns, damit Sie sich in Ihrem Gebäude sicher und geborgen fühlen.
5 Bilder

Rehbein – Ihr Spezialist für Sicherheitstechnik – seit 1890 in Berlin
Einbrechern keine Chance geben

Es hat seine Gründe, weshalb das Bundeskriminalamt und der Verfassungsschutz die Firma Rehbein Sicherheitstechnik in Berlin mit der Installation mechanischer Schließanlagen bzw. mit der Anfertigung von Tresorschlüsseln beauftragt haben und auch das LKA Berlin die Firma Rehbein seit vielen Jahren kontinuierlich auf ihrer Empfehlungsliste als Einbruchsberatungsstelle führt. Sofern Sie beabsichtigen, Ihr Gebäude sicherheitstechnisch aufzurüsten, setzen auch Sie auf erfahrene Spezialisten wie...

  • Moabit
  • 28.10.20
  • 104× gelesen
WirtschaftAnzeige
Seit über 50 Jahren ist das Charlottenburger Unternehmen im Einsatz und schützt vor Einbruch.
Video 5 Bilder

Werner Sicherheitstechnik
So schützen Sie sich vor einem Einbruch

Ganz egal, ob Sie im 4. Stock eines Mehrfamilienhauses wohnen oder im Einfamilienhaus mit Garten. Einbrecher suchen zuallererst den geringsten Widerstand. Ungeschützte Türen und Fenster öffnen selbst Gelegenheitseinbrecher innerhalb von Sekunden. Mechanische Sicherheitstechnik, wie Zusatzschlösser und Riegel, ist die Basis für effektiven Einbruchschutz und verhindert, dass Unbefugte in Ihr Zuhause eindringen können. Individuelle Beratung für passende Lösungen Die Fachleute der Werner...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 27.10.20
  • 106× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von decker optic freut sich auf Sie.

decker optic
Erweiterte Hygienestandards

Mit unserem bisherigen Hygienekonzept sind wir gut durch das Jahr gekommen. Trotz häufiger Kundenkontakte ist keiner unserer Mitarbeiter erkrankt und unsere Kunden konnten sich stets sicher bei uns fühlen. Damit das auch in der kühleren Jahreszeit, in der Lüften nicht mehr im erforderlichen Umfang möglich ist, so bleibt, haben wir unsere Hygienestandards erweitert. Der erste Schritt war die Anschaffung von Luftmessgeräten, mit deren Hilfe wir den CO₂-Gehalt der Luft messen können, um zu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.10.20
  • 56× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Jetzt mitmachen
Online-Coronastudie zu sozialem Zusammenhalt und psychischem Wohlbefinden

Werden Sie Teilnehmer*in an einer spannenden Studie und helfen Sie mit, zu verstehen welche Auswirkungen die Corona-Krise auf Wohlbefinden, Stress und sozialen Zusammenhalt hat! Wir Berliner Forschungseinrichtungen (Max-Planck-Gesellschaft, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin) wollen in Zukunft besser planen können, wer welche Form der psychologischen Unterstützung in so einer schweren Zeit benötigt. Dazu führen wir eine Online-Studie durch, bei der wir Sie...

  • Charlottenburg
  • 20.10.20
  • 339× gelesen
WirtschaftAnzeige
Dr. Jun-Sik Kim eröffnet seine Dermatologische Privatpraxis.

Dermatologische Privatpraxis Dr. med. Jun-Sik Kim
Neueröffnung in Hermsdorf

Am 2. November 2020 eröffnet Dr. Jun-Sik Kim seine Dermatologische Privatpraxis für Privatpatienten und Selbstzahler in Hermsdorf. Der erfahrene Facharzt für Haut-, Schleim- und Geschlechtskrankheiten verfügt über eine 30-jährige Berufserfahrung mit Stationen in Bad Oeynhausen, Shanghai und Korea sowie in den USA und Dubai. Zu seinem umfangreichen Leistungsspektrum zählen unter anderem die dermatologische Chirurgie zur Vorsorge und Behandlung von Hautkrebspatienten, die Laser-Chirurgie,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.10.20
  • 63× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen