Trauer um Helmut Engel
Der frühere Landeskonservator ist verstorben

Helmut Engel (1935-2019).
  • Helmut Engel (1935-2019).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Professor Helmut Engel ist tot. Der frühere Landeskonservator und Wahlrahnsdorfer starb am 19. September.

Helmut Engel stammte aus Niedersachsen. Er hatte in Göttingen Kunstgeschichte studiert und promoviert. Nach ersten Tätigkeiten als Denkmalpfleger im Regierungsbezirk Hildesheim wechselte er 1972 als Landeskonservator ins damalige West-Berlin. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2000 wirkte er 28 Jahre lang als Berlins oberster Denkmalpfleger.

Nach dem Untergang der DDR zog Engel mit seiner Frau, die aus Rahnsdorf stammte, in das einst dort enteignete und nun rückerstattete Elternhaus. Fortan brachte sich Helmut Engel auch ehrenamtlich in die Gestaltung seiner neuen Heimat ein. Seinem Engagement verdanken die Rahnsdorfer unter anderem die Restaurierung der Waldkapelle in Hessenwinkel und die Sanierung der Friedhofskapelle in Rahnsdorf. Helmut Engel war ab 2013 Gründungsmitglied des Bezirksdenkmalrats. Hier hat er sich unter anderem für die denkmalgerechte Sanierung des Strandbads Müggelsee und für die historische Tontafelfassade der Alexander-von-Humboldt-Schule eingesetzt. Als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Stiftung Denkmalschutz Berlin hatte Engel auch eine Aktie an der Restaurierung des Brandenburger Tors und an der Wiederherstellung der historischen Kandelaber am Charlottenburger Tor.

Bis zum Frühjahr 2019 vermittelte Helmut Engel als Honorarprofessor Studenten der Freien Universität die Praxis der Denkmalpflege. „Helmut Engel war treibende Kraft unserer Arbeit. Wenn Projekte angeschoben waren, hatte er schon weiterführende Ideen, was noch an anderer Stelle im Bezirk getan werden konnte. Verluste von Baudenkmalen, zum Beispiel der Abriss des Jagdhauses Schmöckwitz, haben ihn auch persönlich bedrückt. Sein Wille, sich für die Denkmallandschaft im Bezirk zu engagieren, hat bleibende Spuren hinterlassen“, erklärt FDP-Abgeordnetenhausmitglied Stefan Förster, der dem Bezirksdenkmalrat vorsteht.

In den letzten Monaten hatte Helmut Engel mit Zuversicht eine schwere Erkrankung ertragen. Er wurde 84 Jahre alt.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.