Derby vor der Winterpause

Reinickendorf. Für die Füchse Berlin kam es am vergangenen Sonnabend knüppeldick. Durch einen höchst umstrittenen Elfmeter in der Nachspielzeit verloren die Füchse das Auswärtsspiel in der Berlin-Liga beim SV Empor mit 1:2. Es hatte gut angefangen für die Grün-Weißen, die nach sieben Minuten durch einen Treffer von Philipp Engel in Führung gingen. Der Ausgleich ließ zwar nicht lange auf sich warten, aber nach dem Seitenwechsel waren die Füchse die klar bessere und torgefährlichere Mannschaft. Doch Engel, Haubitz und Rüdiger ließen gute Möglichkeiten liegen. „Wir machen aus unseren Chancen zu wenig“, ärgerte sich Trainer Reichel. Am kommenden Freitag ist Derby angesagt. Die Füchse empfangen im letzten Spiel vor der Winterpause um 19 Uhr den Frohnauer SC an der Kienhorststraße.

Immer wieder Spandau

Wittenau. Der grandiose 4:2-Sieg der Vorwoche über Spitzenreiter Berlin United ist Concordia Wittenau offenbar nicht gut bekommen. Die Mannschaft von Karsten Steffan kassierte am vergangenen Sonntag in der Landesliga eine hochverdiente 1:3-Niederlage beim SSC Teutonia. Marcel Madsack weckte mit seinem Treffer zum 1:2 zwar neue Hoffnungen bei den Gelb-Schwarzen, aber der eingewechselte Teutone Patrick Stellke machte diese mit einem direkt verwandelten Freistoß kurz danach wieder zunichte. Auch im letzten Spiel des Jahres müssen die Wittenauer nach Spandau. Am Sonntag um 10.45 Uhr treten sie beim FC Spandau 06 am Ziegelhof an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen