Anzeige

Sven Aagard stellt die Weichen

Reinickendorf. Kai Brandt fielen tonnenweise Steine vom Herzen. Nach zwei Niederlagen zum Start in die neue Saison der Berlin-Liga feierten die von ihm trainierten Füchse einen 4:0-Auswärtssieg beim BFC Preussen. Damit revanchierten sich die Jungs vom Freiheitsweg für die beiden Niederlagen der Vorsaison (1:4, 0:4). Die Preussen begannen stark, das erste Tor aber erzielte Sven Aagaard für die Füchse. Und nach 17 Minuten stellte Kai Böttcher das Ergebnis auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel zeigte der von den Preussen zu den Füchsen gewechselte Torwart Angelo Kampf mehrere Glanzparaden. Der eingewechselte Philipp Trampisch und Martin Urbanski zeigten, wie es geht und schraubten in der Schlussphase das Ergebnis in die Höhe.

Am kommenden Sonntag treffen die Füchse zu Hause am Freiheitsweg auf den Aufsteiger Spandauer Kickers. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt