3. Berliner Pétanque (Boule) Liga 2019
Gelungener Saisonstart für Spandauer Bouleliga Team

Ligateam 2019 vom 1. Spieltag 
v.l. Ralf, Petra, Zoey, Thorsten, Helmut, Arndt, Andreas
  • Ligateam 2019 vom 1. Spieltag
    v.l. Ralf, Petra, Zoey, Thorsten, Helmut, Arndt, Andreas
  • hochgeladen von Helmut Niehoff

Am 14. April startete der Spandauer Verein SSC Inkognito 12 Berlin erstmals in der Berliner Bouleliga und begann damit nach zweieinhalb Jahren Pause eine neue Ära. In der 3. Liga traf man in Tegel auf dem Gelände des CB de Berlin zuerst auf das favorisierte Team vom Zehlendorfer Tus von 1988 III (Z88 III).

Nach der Tripletterunde kam es zum 1:1 Zwischenstand. Die folgenden Doubletterunden mussten die Entscheidung bringen und waren vor Spannung kaum zu überbieten. Nachdem Thorsten und Andreas ihr Doublette zur 2:1 Führung durch brachten, fehlte nur noch ein Sieg zum Gesamtsieg. Petra und Ralf führten im Doublette-Mixte, aber Arndt und Helmut liefen einen großen Rückstand hinterher. Dann wurde es fast dramatisch. Petra und Ralf verloren doch noch knapp zum 2.2 Zwischenstand. Arndt und Helmut lagen fast aussichtslos mit 5:11 zurück. Es begann eine furioste Aufholjagd. Bei Z88 lief plötzlich kaum noch was zusammen, bei den SSCern klappte plötzlich alles. Als Arndt und Helmut doch noch 13:11 gewannen, war die Freude riesengroß. Erstes Spiel, erster Sieg.

Leider ging es so nicht weiter. Gegen Au fer Schöneberg II. stand es ebenfalls nach den Tripletten in der 1. Runde 1:1. Wieder mussten die Doubletterunden entscheiden. Diesmal klappte es leider nicht so wie in der Begegnung gegen Z88. Es konnte nur eine Doubletterunde gewonnen werden, zwei wurden leider verloren. Somit kam es zum 2:3 Endstand.

In der 3. Begegnung des Tages musste sich das SSC-Team mit Bouledozer II aus Kreuzberg auseinandersetzen. Wieder kam es nach der Tripletterunde zum 1:1 Zwischenstand. Die Bouledozer machten in der Doubletterunde allerdings klar, wer heute Chef auf dem Boulodrome ist und brachte ihre Spiele klar zum 1:4 Endstand durch.

Dennoch war man beim SSC nicht unzufrieden. Man hat Paroli geboten und mit etwas mehr Glück hätte man auch die 2. Begegnung gegen Au fer gewinnen können. Ganz wichtig war die Erkenntnis, das dass neue Team auch menschlich zusammenpasst, ein ganz wichtiger Aspekt.

Bei nasskaltem Aprilwetter haben alle gut durchgehalten, auch wenn am Ende etwas die Kraft nachließ. Immerhin dauerte der Boulemarathon-Spieltag über 9 Stunden. Danke an alle Aktiven.

Nach 3 Begegnungen liegt das Team mit 1:2 Siegen auf den 8. Platz. Eingesetzt wurden folgende 7 Spieler: Andreas, Arndt, Helmut, Petra, Ralf, Thorsten und Zoey.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen