Schön gemalte Verführung

Steglitz. Die Malerin Dorothea Weise erzählt in ihren Bildern Geschichten, die wahr sind oder nie geschehen werden. Die Künstlerin ist vertraut mit der Bildsprache barocker Malerei, die sie gern zitiert und verfremdet. Dabei überschreitet sie mit Vergnügen die Grenzen des guten Geschmacks – Kitsch macht Spaß und das Hässliche lässt sich schön malen. Die Bilder von Dorothea Weise sind voll ironischer Unsachlichkeit, manchmal albern, gelegentlich blöd, oft kitschig, aber immer traurig. Bis zum 17. September sind sie in einer Ausstellung in der Buchhandlung „Primobuch“, Herderstraße 24, zu sehen. Geöffnet ist Montag bis Sonnabend, 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. KM

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen